Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Capture One Pro 8 Grundkurs

Detaillierte Anpassungen

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Verschiedene Werkzeuge im Detail-Register von Capture One Pro 8 dienen dazu, einzelne Bildbereiche mit mehr Schärfe zu versehen. Eine zusätzliche Funktion weist die durchgeführten Anpassungen weiteren Bildern zu.
08:53

Transkript

Jetzt habe ich die Bilder einmal grundsätzlich angepasst und jetzt möchte ich mich über die Details unterhalten, also wie man jetzt Bereiche schärfen kann. Dazu wähle ich jetzt dieses Bild aus und gehe hier bei den Werkzeugen auf den Bereich der Details, klicke hier mal drauf und man sieht einmal den Navigator, damit man weiß wo man im Bild ist. Also wenn ich hier z. B. mit "Strg" + "Alt" + "0" auf 100 Prozent einzoome, dann sehe ich hier im Navigator sofort, in welchem Bereich ich bin. Natürlich kann ich auch im Bild mit gedrückter Leertaste sehr schnell zu dem kleinen Navigator kommen und der ist mir eigentlich lieber deswegen minimiere ich diesen Navigator einmal. Darunter ist das Schärfe-Werkzeug ich sage mal "Strg" +"0", dass ich alles sehe und blende jetzt unten den Browser mittels "Strg" + "B" aus und hier mit dem Schärfen-Werkzeug kann ich mir einen Bereich herausholen, ich gehe hier mal auf das Schärfepunkt-auswählen-Werkzeug und nehme hier diesen Bereich und jetzt sieht man, dass ich diesen Bereich entsprechend in z. B. 100 Prozent anzeigen lassen kann. Das ist in meinem Fall jetzt schon ein bisschen zu klein, deswegen brauche ich das jetzt nicht und zoome lieber hier auf 100 Prozent ein, "Strg" + "Alt" + "0". Und jetzt gehe ich zweimal zurück mittels "Strg" + "-" damit ich hier jetzt ein bisschen mehr auf dem Bild sehe. Aktuell habe ich 50 Prozent in der Größe. Wichtig ist, dass man beim Schärfen auf 100 Prozent ist, denn da ist wirklich ein Pixel des Bildes ein Pixel am Monitor. In meinem Fall habe ich ein bisschen zu wenig Platz, deswegen gehe ich mittels "Strg" + "-" zweimal raus, damit ich wieder auf einer runden, also 50 Prozent, Zoomstufe bin. Das heißt jetzt das vier Pixel des Bildes ein Pixel am Monitor sind. Also Schärfen-Werkzeug brauche ich nicht, Navigator auch nicht, was ich aber brauche ist das Werkzeug zur Schärfung. Hier gibt es drei Regler, nämlich die Stärke, ich drehe das einmal auf, vielleicht gehe ich nicht bei ihr hin, sondern bei Ihm, so. Ich drehe die Stärke einmal auf und da sieht man jetzt, dass man wirklich einen Effekt erkennt. Es ist zwar jetzt nicht so extrem stark aber man sieht schon was. Und zwar werden beim Schärfen helle Bereiche heller gemacht und dunkle Bereiche dunkler und dadurch wirkt das gesamte Bild, oder an den Kontrastkanten vor allem, wirkt es eben schärfer. Also da geht es immer um die Kontrastkanten. Und die Stärke sagt, wieviel der Bereich, der helle Bereich heller wird und der dunkle Bereich dunkler. Wenn ich jetzt den Radius anziehe, dann kann ich steuern, wie groß der Bereich, der eben heller wird oder dunkler, eben wie groß dieser Bereich ist. das sieht man hier z. B. bei der Lippe ganz gut, also "2,4" Pixel oder eben z. B. "0,6" Pixel, dann ist der Bereich sehr klein. Ich mache das jetzt einfach mal relativ groß. Und der dritte Punkt ist der Schwellenwert. Und wenn ich den jetzt nach rechts ziehe, z. B. bis hierher, dann sieht man, dass die Poren gar nicht geschärft werden sondern nur Bereiche, wo der Unterschied extrem hoch ist. Also in diesem Fall "6,1". Wenn ich das jetzt noch höher mache, dann sehe ich eigentlich kaum mehr ein Schärfen, wenn ich es wiederum niedriger mache, dann kommt das Schärfen überall hin also jetzt gerade ein Schwellenwert von "0", d. h. jetzt wird wirklich überall geschärft, was natürlich nicht so richtig toll ausschaut. Na gut ich bin noch auf "1.000" von der Stärke. Also setzte ich das Ganze einfach mal wieder zurück, das kann man mit diesem Regler machen, Schärfungsanpassung, also wirklich nur diese Anpassung zurücksetzen und jetzt sage ich, ich möchte einmal Schärfen. Der Radius soll eher groß sein, weil ich in diesem Fall jetzt auf den großen Unterschieden, so wie hier bei der Nase oder hier beim Brillengestell auf DIN schärfen möchte. Und mit dem Schwellenwert gehe ich auch eher nach rechts, damit jetzt die Hautpartien also die Poren wo jetzt der Bereich nicht so stark ist vom Unterschied, dass der jetzt eben geschärft wird. Dann schauen wir mal den unteren Bereich. Okay, das passt. Wenn ich jetzt hier ein Vorher/Nachher sehen möchte, kann ich hier mit gedrückter "Alt"-Taste vorrübergehend das Vorher sehen. Also "Alt"-Klick, dann sehe ich, solange ich auf der Taste bin, das Vorher wenn ich wieder runtergehe, sehe ich das Nachher. Vorher/Nachher. Ich gehe mal hierher, "Alt"-Klick, Vorher/Nachher. Da spasst soweit. Jetzt möchte ich einmal die gesamten Einstellungen auf überall, also auf alle anderen Bilder anwenden, die ich hier unten habe und ich zeige einmal, wie das geht. Und zwar sage ich jetzt "Strg" + "A", ich markiere mir alle Bilder, im oberen Bereich möchte ich jetzt nur die Hauptansicht haben. Und jetzt kann ich auf dieses kleine Icon gehen, Kopiert die Anpassungen in die Anpassungszwischenablage, machen wir das einmal, kopieren, und zwar die Schärfung, den Radius und den Schwellenwert. Ich könnte hier jetzt auch noch getrennt aussortieren, dass passt aber jetzt einmal soweit und ich kann jetzt einfach sagen Zuweisen. Bevor ich jetzt aber auf Zuweisen gehe noch ein kleiner Hinweis. Um diesen Dialog zu unterdrücken kann man mit der "Alt"-Taste direkt kopieren und mit gedrückter "Shift"-Taste direkt zuweisen. Also sehr wichtig. Ich sage jetzt aber okay, das passt jetzt einmal und ich sage okay, Zuweisen. Und jetzt werden diese Einstellungen von meiner Hauptvariante auf alle anderen Bilder, die jetzt ausgewählt waren auch zugewiesen und ich habe jetzt die Schärfung entsprechend angewendet. Also eine gezielte Anwendung der Schärfung. Sehr praktisch. Das gleiche möchte ich jetzt mit der Rauschreduzierung machen, wobei in diesem Bild ist glaube ich nicht sehr viel Rauschen drinnen, "Strg" + "Alt" + "0", gehe hier mal nach oben rechts, da sieht man, da ist ein leichtes Rauschen drinnen aber bei 50 Prozent Helligkeits- Rauschreduzierung brauche ich mir eigentlich nichts mehr denken. Wenn ich da auf "0" gehen würde sieht man, selbst bei Null ist nicht viel da, gehe wieder auf 50 Prozent und ziehe den Regler nach rechts auch hier bei 100 Prozent oder fast 100 Prozent, ist da jetzt eigentlich in der Helligkeit kaum mehr ein Rauschen, wenn ich jetzt in die Farben gehe, dann sieht man, in diesem Bereich kann ich mir das eigentlich sparen. Sonst prinzipiell auch wiederum einstellen und wenn ich das synchronisieren möchte wiederum mit diesem Regler synchronisieren. Jetzt möchte ich mir mal bei diesem einen Bild ein gesamtes Vorher/Nachher anschauen und da gibt es zwei Möglichkeiten. Möglichkeit eins wäre, dass ich hier diese Anpassung auf die Haupt-, also die Hauptvariante auf den Standard zurücksetze, Zurücksetzten, das wäre jetzt das Vorher und dann kann ich mit dieser Rückgängig-Taste das wieder zurückholen, also das wäre eine Möglichkeit, also gesamt zurücksetzen und dann diese Zurücksetzung wieder rückgängig machen. Eine schönere Variante meiner Meinung nach ist aber, dass ich mir eine zweite Variante dieses Bildes erstelle und das jetzt direkt vergleichen kann. Schauen wir uns das einmal an, ich blende dazu vorher schnell diese Werkzeugleiste aus, mache hier einen Rechtsklick drauf und ich kann mir jetzt eine neue Variante erstellen, dann wird von diesem Bild eine Variante erstellt, wie sie standardmäßig aus der Kamera gefallen ist oder aus der Kamera rausggekommen ist. Wenn ich jetzt die Variante klone, dann nehme ich alle Einstellungen von diesem Bild und erstelle mir eine zweite gleiche Variante mit der ich dann weiterarbeiten kann. Ich sage jetzt aber okay, Neue Variante, "F7" und jetzt sieht man, das war das Vorher, das ist das Nachher. Vorher/Nachher, beide Bilder nebeneinander dann sieht man, da ist schon einiges passiert, da schaut schon einiges besser aus. Wenn ich da einzoomen möchte, kann ich die "Shift"-Taste gedrückt halten und jetzt mit dem Scrollrad einzoomen, jetzt mit gedrückter "Shift"-Taste, kann ich durch dieses Bild gehen, wenn ich eben dieses Schwenken-Werkzeug aktiv habe. So kann ich beide Bilder miteinander sehr gut vergleichen, ich zoome hier wieder aus. Die zweite Variante brauche ich jetzt aber eigentlich nicht mehr, deswegen lösche ich diese einfach mit der "Entfernen"-Taste und ich sage, diese Variante soll bitte entfernt werden. Gut und jetzt habe ich dieses Bild hier und wenn ich hier die Werkzeugleiste wieder einblende und zur Bibliothek zurück gehe, sieht man in meinen Paarfotos habe ich jetzt diese sieben Bilder, die ich mir jetzt anschauen kann und die ich jetzt auch weitergeben könnte als erste Serie.

Capture One Pro 8 Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie den Raw-Converter Capture One Pro 8 in Ihrem fotografischen Workflow nutzen, und damit Ihre digitalen Bilder perfekt organisieren und optimieren.

3 Std. 42 min (39 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!