Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Grundlagen der Programmierung: Objektorientiertes Design

Designprinzipien

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Vordefinierte Designprinzipien stellen Richtlinien dar, um wiederkehrend auftretende Probleme in der objektorientierten Programmierung zu lösen.

Transkript

Die Programmierung ist voll von Regeln. Wenn Sie eine Sprache lernen, dann verbringen Sie viel Zeit damit, sich zu merken, was sich mit dieser Sprache tun und vor allem was sich damit nicht tun lässt. Mit Syntax Regeln, mit Schlüsselwörtern, manchmal auch mit Dingen wie Speicherverwaltung. Vielleicht dürfen Sie Ihren Variablennamen nicht mit einer Ziffer beginnen oder Sie müssen jeden case-Zweig einer switch-Anweisung mit einem "break" abschließen. Aber auf gewisse Weise machen Ihnen diese Regeln es auch leicht. Wenn Sie nämlich gegen sie verstoßen, dann merken Sie das sofort. Ihr Code lässt sich nicht kompilieren und Ihr Programm stürzt ab. Beim objektorientierten Design liegen die Dinge leider nicht so einfach. Was passiert in einer Situation, in der Sie Vererbung verwenden könnten, es aber nicht tun und stattdessen mehrere Klassen einrichten, die 90% Ihres Codes duplizieren? Nix passiert. Das Programm stürzt nicht ab. Es gibt keine Nachrichten. Wenn Sie jeden Teilbereich einer Klasse öffentlich machen, also auf "public" setzen, und damit die Kapselung verletzen, wird sich auch hier das Programm problemlos kompilieren lassen und auch laufen. Es gibt dafür keine Fehlermeldung. Gute objektorientierte Praktiken, die drängen sich nicht von alleine auf. Es liegt bei uns, sie zu entdecken und auch tatsächlich einzusetzen. Wir haben vielleicht keine erzwungenen Regeln, doch wir haben Richtlinien und wir haben Prinzipien, die wir nutzen können. In diesem Abschnitt spreche ich also ein wenig über einige bekannte objektorientierte Entwicklungsprinzipien. Das sind keine Entwurfsmuster und sie beziehen sich auch nicht auf konkrete Situationen. Es sind vielmehr allgemein gültige Prinzipien, also Dinge, denen Sie sich bewusst sein sollten und die Sie auch gelegentlich hinterfragen sollten. Es geht hier immer um die Frage, habe ich diese Klasse gut entworfen oder kann ich es irgendwo besser machen?

Grundlagen der Programmierung: Objektorientiertes Design

Lernen Sie alle Grundbegriffe und Methoden von objektorientiertem Design kennen und holen Sie sich das Rüstzeug, um bald Ihre eigene Softwareprojekte zu starten.

2 Std. 43 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!