Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Java lernen

Der Workspace

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Man kann in Eclipse den Workspace wechseln und Dateien und Projekte in einen Workspace importieren. Wie das geht, erläutert dieser Film.
05:00

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie einen Workspace wechseln können und wie Sie in einen Workspace, Projekte und Java-Dateien, aus externen Quellen, importieren können. Ein Workspace ist ja ein verwaltetes Verzeichnis, in dem Sie mehrere Java-Projekte zusammenfassen. Nun kann es aber sein, dass Sie eine Gruppe von Java-Projekten, in einem anderen Workspace zusammenfassen wollen. Es gibt hier die Möglichkeit über "File - Switch Workspace" ein anderes Verzeichnis auszuwählen als das Standard-Verzeichnis für Ihren Workspace. z.B. können Sie hier auf "Browse" klicken und bspw. auf dem Computer jetzt gezielt ein Verzeichnis auswählen, ich nehme jetzt mal hier TMP. Eclipse wird sich kurz beenden und nach einer gewissen Zeit wieder mit einem Willkommens-Dialog starten, sofern Sie das erste Mal diesen Workspace anlegen. Sie haben gesehen, hier in diesem Temp-Verzeichnis, TMP, ist jetzt eine Verwaltungsinformation Metadata aufgebaut worden. Das hat Eclipse beim Wechsel des Workspaces gemacht. Im Package-Explorer erkennen Sie, dass jetzt hier keine Projekte bisher vorhanden sind. Sie können wieder klassisch über "New Java Project" ein neues Java-Projekt anlegen oder aber, Sie können auch vorhandene Projekte importieren. Das machen Sie über "File Import". Und unter "General" gibt es die Möglichkeit, ein bereits vorhandenes Eclipse-Projekt in diesen neuen Workspace zu importieren. Oder Sie gehen über "File System" und importieren nur eine einzelne Datei. Ich möchte mal ein bereits vorhandenes Projekt hier in den Workspace importieren. Ich muss das sogenannte "Root Directory" auswählen, das ist das Verzeichnis, wo sich dieses zu importierende Projekt befindet und dann sagen, wie ich es einfügen möchte. Ich gehe in diesem Fall auf Benutzer, dort wähle ich "Trainer" und dann "Workspace". Ich wähle bspw. ein Projekt "Zweites Java Projekt" aus. Wenn ich jetzt hier "Copy Projects into Workspace" nicht selektiere, wird nur eine Verknüpfung auf das Originalprojekt in den neuen Workspace eingefügt und wenn ich hier einen Haken dransetze, dann wird eine Kopie in diesen neuen Workspace eingefügt. Ein ähnliches System liegt hinter dem importieren eines einzelnen Java-Files. Ich werde mal ein neues Java-Projekt anlegen und hier gezielt nur eine einzelne Java-Datei importieren. Die muss auch jetzt nicht mit Eclipse erzeugt worden sein, das kann auch von einer anderen Quelle herkommen, mit einem normalen Text-Editor oder einer anderen IDE wie Netbeens bspw. Auch dann wähle ich wieder "File-Import-General" aber in diesem Fall "File System". "Next". Bei "Browse" suche ich mir wieder eine Datei, die ich in dieses Projekt importieren möchte, also wieder unter "Trainer - Mein Workspace" und suche mir da gezielt ein Verzeichnis aus, in dem sich Java-Quellcode befindet und dann wähle ich hier bspw. diese eine Java-Datei aus. Auch hier wieder, kann ich mit ein paar zusätzlichen Einstellungen das importieren steuern, insbesondere, ob ich bestehende Ressourcen überschreibe und ich muss selbstverständlich auch festlegen, wo diese Datei importiert wird. Das kann ich hier über "Browse" auch noch etwas genauer steuern, bspw. das ich jetzt hier auch gezielt in "Source" importieren möchte. Ich gehe auf "Finish" und diese Java-Datei wurde hier ins Source-Verzeichnis von diesem Projekt importiert. Sie haben also in diesem Video gesehen, wie Sie verschiedene Workspace benutzen können und wie Sie externe Java-Ressourcen in verschiedene Workspaces, in verschiedene Projekte importieren können.

Java lernen

Arbeiten Sie sich in die Grundlagen der Java-Programmierung ein und lassen Sie sich die Schritte von der ersten Codezeile bis zum ersten eigenen Java-Projekt zeigen.

1 Std. 59 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

DVD oder Online-Training: Was ist der Unterschied?

 

Inhaltlich sind beide Trainings absolut gleich. Der Unterschied liegt bei den Nutzungsmöglichkeiten und im Vertriebsweg.

 

Beim Training auf DVD erhalten Sie eine Box mit allen Inhalten und einem gedruckten Bonusmagazin.

Die Bezahlung erfolgt bequem per Rechnung.

 

Das Online-Training ist sofort nach dem Kauf verfügbar, jederzeit und an jedem Ort. Sie brauchen nur eine Online-Verbindung und einen gängigen Webbrowser. Wenn Sie das Training herunterladen, steht es Ihnen auf Ihrem Computer auch offline zur Verfügung.

Die Bezahlung erfolgt per Kreditkarte, Paypal oder sofortüberweisung.de (nicht in allen Ländern verfügbar).

 

Wir wünschen Ihnen viel Freude mit dem Video-Training Ihrer Wahl – ob Online oder auf DVD.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!