Projektmanagement: Team, Führung, Zusammenarbeit

Der Unterschied zwischen Management und Führung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein geschichtlicher Rückblick und die Betrachtung der weiteren Entwicklung zeigen auf, wie sich die Begriffe, wenn auch oft synonym gebraucht, voneinander abgrenzen.

Transkript

Sie wissen jetzt, welche Rollen in Ihrem Projekt besetzt werden müssen, und wie Ihr Projekt in eine Organisation eingegliedert wird. Aber jetzt wird es richtig spannend, denn jetzt beginnt es zu menscheln. Kümmern wir uns zunächst um Sie, also die Projektleiterin oder den Projektleiter. Oder hätte ich Projektmanager und Projektmanagerin sagen sollen? Warum ich hier eine Unterscheidung treffe, werde ich im Rahmen dieses Videos auflösen. Rufen wir uns zunächst eine Ihrer wichtigsten Aufgaben in Erinnerung. Das Führen des Projektteams. Aber was bedeutet Führung und/oder Management? Lassen Sie uns hierzu einen Ausflug in das Jahr 1911 unternehmen. 1911 war die Geburtsstunde des Managements. Und Frederick Winslow Taylor war der Erfinder. Taylor teilte die arbeitende Bevölkerung in zwei Gruppen. die Denkenden, also die Manager, und die Handelnden, also diejenigen, die die eigentliche Arbeit verrichteten. Nach Taylor ist also ein Manager jemand, der die Arbeit anderen Menschen vorgibt und für diese auch verantwortlich zeichnet. Im Zeitalter der Industrialisierung war dieses Vorgehen durchaus effizient. Arbeit wurde in kleine, wiederkehrende Einheiten zerlegt, die immer wieder ausgeführt wurden. Vielleicht kennen Sie folgende, zugegebenermaßen, etwas überspitzten und amüsanten Managementtechniken, die ihren Ursprung in dieser Zeit haben. Aber auch heute noch, in so manchen Unternehmen und Projekten erfolgreich zur Anwendung kommen. Stoppen Sie an dieser Stelle das Video, studieren Sie die Managementtechniken und fahren Sie anschließend fort. Im Zeitalter der Industrialisierung, ist auch das standardisierte oder klassische Projektmanagement entstanden, das aus diesem Grunde stark von der tayloristischen Denkweise geprägt ist. Denken Sie zum Beispiel an Gantt charts, die eine klare zeitliche und personelle Teilung von Aufgaben vorsehen. Häufig ist es heute noch so, dass Projektmanager alleine im dunklen Kämmerchen Pläne bis ins letzte Detail ausarbeiten, die zugehörigen Arbeitsschritte schätzen, und diese dann den jeweiligen Projektmitarbeitern zuweisen. Dies ist aber in der Regel nicht zielführend. Wie sagte schon Peter F. Drucker? "So much of what we call management consists in making it difficult for people to work." Da wir uns heute in einer Wissensgesellschaft befinden, die von Komplexität geprägt ist, greifen diese alten Managementansätze speziell in Projekten oft nicht. Grund hierfür ist, dass diese Verfahren auf den Umgang mit stabilen Zuständen ausgelegt sind. Projekte sind aber, schon aufgrund ihrer Einzigartigkeit, wenn überhaupt, erst gegen Ende in solch einem stabilen Zustand. Das bedeutet, das es in der heutigen Zeit in Projekten einer anderen Art von Führung bedarf. Führung, oder englisch leadership, verfolgt einen anderen Ansatz als Management. Da wir es in Projektteams in der Regel mit hochspezialisierten Experten zu tun haben, ist eine Trennung in Denkende und Arbeiter nicht mehr sinnvoll. Sie ist schlichtweg absurd. Projektführung zielt also nicht darauf ab, die Durchführung eines Projektes haarklein vorzugeben, sondern einen Rahmen zu schaffen, indem das Team effektiv handeln und selbst Lösungen erarbeiten kann. Man könnte also sagen, dass die Hauptaufgabe der Projektführung darin besteht, das Projekt in die Unternehmensumwelt einzubetten, und die Rolle eines Coachs für die Projektmitglieder einzunehmen. Kurz gesagt, geht es beim Leadership darum, am System Projekt zu wirken, während Management innerhalb des Systems wirkt. Während beim Management der Fokus auf der Effizienz liegt, also möglichst viel in kurzer Zeit zu erledigen, liegt der Fokus bei der Führung auf der Effektivität, sprich sich darauf zu konzentrieren das Richtige zu tun. Management funktioniert gut, wenn es um den Umgang mit stabilen und kontinuierlichen Zuständen geht. Führung ist geeignet, wenn es weniger um Verwaltung, sondern um Entwicklung und Innovation geht. Greifen wir meine Frage vom Anfang des Kapitels noch einmal auf. Womit können Sie sich besser identifizieren? Dem Projektmanager oder dem Projektleiter? Diese im Deutschen oft synonym gebrauchten Begriffe haben also einen reichlich unterschiedlichen Hintergrund. Seien Sie sich dessen bewusst. Und achten Sie zum Beispiel bei Ihrer nächsten Stellensuche darauf, ob ein Project Lead oder Project Manager gesucht wird. Nicht ohne Grund spricht man im agilen Projektmanagement bei der Rolle des Scrum Masters bewusst von einem Servant Leader, also einem dienenden Führer.

Projektmanagement: Team, Führung, Zusammenarbeit

Lernen Sie die Rollen, Organisationsformen und Erfolgsfaktoren in und für Projektteams kennen.

1 Std. 22 min (16 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:24.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!