Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Grundlagen der Fotografie: Mehrfachbelichtungen

Der "unsichtbare" Blitz

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein gezielter Lichtakzent mit dem Blitz macht ein Bilddetail heller und lenkt den Blick auf ein Detail. Das funktioniert sogar, wenn der Fotograf bei der Aufnahme mit dem Blitz im Bild steht. Durch die Mehrfachbelichtung ist er im Resultat dann nicht zu erkennen.
02:21

Transkript

Der unsichtbare Blitz ist eine ganz raffinierte Technik, um kleine Elemente im Vordergrund aufzuhellen und so vom Hintergrund zu trennen. Und durch die Doppelbelichtungstechnik ist es sogar möglich, dass ich bei der ersten Aufnahme mit dem Blitz im späteren Bildausschnitt stehe. Damit ich im Bild da nicht zu sehen bin, habe ich jetzt in der Kamera, in der Canon 5D Mark III als Doppelbelichtungsmodus den Modus "Hell" eingestellt, das heißt, es wird jetzt nur das hellere Bildelement addiert auf die zweite Aufnahme, die ich dann mit einer anderen Belichtungseinstellung mache, damit das ganze Bild zu sehen ist. Was ich dann noch mache zwischen den einzelnen Bildern, ich belichte die eine Aufnahme manuell und zwar war so, dass der Hintergrund jetzt völlig unterbelichtet ist. Das heißt, bei der ersten Aufnahme wird nur durch den Blitz das Modell hier aufgehellt und die zweite Aufnahme mache ich automatisch. Dadurch wird die Umgebung richtig belichtet, und die Addition der beiden Aufnahmen gibt dann eine raffinierte Bildwirkung, die man so nicht erzeugen könnte, denn man bräuchte einen relativ starken Blitz, der dann außerhalb des Bildfeldes steht und bei so starken Sonnenlicht muss der Blitz schon außergewöhnlich stark sein, damit es überhaupt funktioniert. Ich mache also die erste Aufnahme hier mit dem Blitz und der Blitz hat eine Funksteuerung, das heißt, ich drücke hier auf den Blitz, auf Schalter, und die Kamera wird ausgelöst. Dabei gucke ich dann, dass ich ungefähr einen Winkel treffe, dass ich das ganze Motiv mit dem Blitz erhelle. Und dann mache ich die erste Aufnahme, gehe dann zurück zur Kamera, stelle die Belichtung vom manuellen Modus auf den automatischen Modus, schaue noch mal in den Sucher, ob das alles so passt, wie ich mir das vorstelle und dann mache ich meine zweite Aufnahme, also die Grundbelichtung für die Gesamthelligkeit. Den Blitz hätte ich jetzt auch auschalten können, der hat jetzt hier vorne hingestrahlt, das macht überhaupt nichts und so sehe ich mein Motiv. Der Vordergrund ist aufgehellt, der ist jetzt auf einer normalen Aufnahme im Dunkeln, genau das, was ich wollte. Sie sehen also mit so einem Blitz und dem Modus "Aufhellen" können Sie sich im Bild bewegen oder im Bild stehen bei einer Aufnahme und sie ist auf der zweiten Aufnahme überhaupt nicht mehr zu sehen.

Grundlagen der Fotografie: Mehrfachbelichtungen

Lernen Sie, wie Mehrfachbelichtungen entstehen. Erstellen Sie kreative Bildkompositionen direkt in der Kamera.

54 min (19 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!