Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Projektmanagement: Initiierung und Setup

Der Project Canvas

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video stellt Bernhard Schloß mit dem openPM-Canvas eine Variante des Project Canvas vor, mit dem Sie gemeinsam mit dem Team Ihr Projekt visualisieren können.

Transkript

Es gibt zahlreiche Facilitation-Techniken. Das sind Werkzeuge für Prozessbegleitung und Moderation, die Ihre Projektaktivitäten unterstützen sollen. Eine davon ist der Project Canvas. Eine visuelle Projektion Ihres Projekts auf eine Leinwand. In diesem Film werde ich Ihnen den openPm Canvas als Beispiel für einen Projekt-Canvas vorstellen. Wenn wir gemeinsam die Struktur der Vorlage durchgehen, werden Sie viele Themen des Projektauftrags und auch die Bausteine unseres Trainingsprogramms, die Klippen, die Sie mit Ihrem Projekt möglicherweise umschiffen müssen, wiederentdecken. Der openPm Canvas ist eine frei im Web verfügbare und verwendbare Project Canvas-Variante unter Creative Commons-Lizenz. Suchen Sie auf "openpm.info" nach dem Begriff Canvas und Sie werden eine Reihe von Vorlagen als Download in verschiedenen Größen finden. Sie können selbstverständlich auch auf einem einfachen DIN A4-Blatt arbeiten, aber ich möchte Ihnen Posterformate gerne ans Herz legen. Hängen Sie ein solches Poster in Ihrem Projektraum auf und bearbeiten Sie das Poster gemeinsam in Ihrem Team. Geben Sie Ihrem Team keine vorausgefüllten Inhalte vor, sondern erarbeiten Sie die Inhalte gemeinsam. Sie werden über die dabei entstehende Gruppendynamik überrascht sein. Und wenn der fertige Canvas noch an der Wand bleibt, haben Sie einen gemeinsamen visuellen Anker gesetzt. Aber betrachten wir uns die Struktur des Canvas näher. Dreimal drei Felder und darunter ein Zeitstrahl. Verstehen Sie diesen Canvas nicht als Formular, das Sie stupide ausfüllen müssen, sondern als Moderationswerkzeug. Auf dem Canvas wollen Sie Strukturen und Muster entwickeln und identifizieren. Die vorgegebenen Felder bieten bereits eine grobe Strukturierung. Die ersten drei Felder widmen sich der Vision und den Zielen des Projekts. Da wäre zunächst der Scope, also der Projektinhalt, zu skizzieren. Mit der Umsetzung dieses Scopes ist ein Nutzen verbunden. Dem gegenüber stehen die Kosten bzw. der Aufwand für Ihr Projekt, aber möglicherweise auch Folgekosten. Der zweite Block beschäftigt sich mit der Aufstellung, dem Setup Ihres Projekts, angefangen mit dem Team, über die Ressourcen, bis hin zu dem Stakeholder. Der dritte Block thematisiert die Vorgehensweise im Projekt. Da wären zunächst die zu verwendenden oder benötigten Prozesse und Werkzeuge, die Themen Kommunikation und Transparenz, und Risiken und Qualität. Auch für agile Projekte, die kein dediziertes Risikomanagement betreiben, macht eine Risikobetrachtung auf dieser Canvas-Ebene durchaus Sinn und sei es nur, um die Festlegung auf diese agile Vorgehensweise bewusst festzuschreiben. Zuletzt bleibt noch der Zeitstrahl. Da in Projekten viele Informationen eine zeitliche Relevanz haben, seien es Termine, Meilensteine etc., liefert er einen zeitlichen Bezugsrahmen. Hängen Sie nun den noch leeren Canvas in Ihrem Projektraum auf und beginnen Sie, ihn zu bearbeiten, mit einem ersten Post-it zum Thema Scope. Es folgen weitere Post-its. Die einfache und übersichtliche Struktur des Canvas erlaubt ein beliebiges Springen zwischen den Themen. Der Canvas füllt sich mehr und mehr. Irgendwann können Sie auch anfangen Beziehungen zwischen Post-its oder Beziehungen zwischen Themenblöcken einzuzeichnen. Ein Risiko, bzw. die Maßnahmen zu Risikovermeidung haben möglicherweise Einfluss auf die Projektkosten, auf den Ressourceneinsatz oder die Termine. Als Poster bleibt der Canvas natürlich auf der Vogelperspektive. Es ist nicht sein Anspruch, die Details beliebig auszuarbeiten, aber Sie bekommen einen hervorragenden Überblick über das, was wesentlich ist und erkennen Zusammenhänge und Abhängigkeiten. Obendrein haben Sie alle wichtigen Themen und Bausteine berücksichtigt, die Sie aus unserem Trainingsprogramm oder dem Projektauftrag kennen. Auch hier kann ich Sie nur einladen, mit diesem mächtigen Werkzeug zu experimentieren und es für Ihre Zwecke zu nutzen. Dabei wünsche ich Ihnen viel Erfolg.

Projektmanagement: Initiierung und Setup

Erfahren Sie, wie Sie Ihr Projekt starten – vom Startprozess über die Auftragsklärung und Herstellung der Arbeitsfähigkeit bis zum Kick-off.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!