Photoshop CC für Profis

Der neue Bildgrößendialog

Testen Sie unsere 2012 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In Photoshop CC gibt es einen runderneuerten Bildgrößendialog, der für mehr Komfort bei der Bedienung und dem Einschätzen des Skalierungsergebnisses sorgt.

Transkript

Lassen Sie uns in diesem Video mal einen Blick auf den neuen Bildgrößendialog in Photoshop CC werfen. Ich rufe den mal auf über "Bild" - "Bildgröße". Als allererstes sehen Sie, dass der anders aufgebaut ist. Der sieht komplett anders aus und der hat hier eine kleine Vorschau. Das ist eine praktische Geschichte, mit dieser Vorschau können Sie direkt vergleichen, wie das Bild nach der Neuberechnung aussehen wird, also mit unterschiedlichen Interpolationsmethoden, die Sie hier unten einstellen können. Wenn Sie diesen Haken herausnehmen, dann wird nicht neu berechnet - dann legen Sie nur die Abmessung für den Druck fest, in Zentimetern oder in diesen anderen Einheiten, die Sie hier auswählen können. Oder Sie bestimmen das über die Auflösung, wenn Sie das bspw. verändern möchten auf 300, dann können Sie hier gleich die Zahl ablesen, aber am Bild selbst verändert sich natürlich dann nichts. Das verändert sich nur, wenn Sie die Interpolationsmethode einschalten und dann werden neue Pixel hinzugerechnet. Wenn ich bspw. sage, ich möchte das Bild doppelt so groß haben, sagen wir mal, 26 cm, dann werden Sie feststellen: "Oh, das verzerrt sich ja!" Jetzt suchen Sie als alter Hase in Photoshop sicherlich die Option, die Proportionen beizubehalten. Die waren früher hier ganz unten versteckt, ein bisschen unlogisch Jetzt machen Sie das direkt hier bei "Breite und Höhe". Da ist dieses Kettensymbol, da klicken Sie drauf und dann sind die Proportionen jetzt verriegelt. Das Seitenverhältnis bleibt gleich, in diesem Fall quadratisch. Ich kann hier jetzt meinen einen Wert ändern und der andere ändert sich entsprechend proportional mit. Jetzt können Sie hier direkt vergleichen: Wie sieht das aus? Bei "Details erhalten" das Ergebnis - vorher, nachher. Wie sieht das aus bei "Bikubisch schärfer", wenn Sie eine Verkleinerung anwenden würden, "Bikubisch", "Pixelwiederholung" oder "Bilinear"? Das können Sie alles direkt hier in der Vorschau sehen. Sie brauchen nicht erst den Dialog mit "OK" bestätigen, dann sich das Bild anschauen. Jetzt können Sie das direkt vergleichen, indem Sie das Originalbild im Hintergrund haben und den Dialog davor. Das ist natürlich sehr praktisch und spart viel Zeit. Hier oben sehen Sie die Bildgröße, die aus dieser Vergrößerung resultiert und wie sie vorher war. Hier können Sie die Abmessung einstellen, im Prinzip eine alternative Einheit zu der, die Sie hier bereits sehen. Denn hier können Sie z.B. auf "Pixel" umstellen und jetzt sehen Sie jetzt hier oben die Pixel und unten die Pixel, das ist wenig hilfreich, aber Sie können hier, im Gegensatz zu früher, wo nur Prozent und Pixel ging, jetzt hier auch andere Einheiten auswählen, also z.B. Zentimeter. Da sehe ich direkt bei 26 x 26 Pixel bei einer Auflösung von 240 Pixel pro Zoll habe ich am Ende 0,28 cm x 0,28 cm. Jetzt hänge ich hier noch eine Null dran und kann ich mich so dem Ergebnis nähern. Dadurch haben Sie im Prinzip hier alles im Blick. Eine Option fehlt noch. Die finden Sie versteckt unter diesem Zahnrädchen in der rechten oberen Ecke. Die nennt sich "Stile skalieren". Wenn Sie Ebenenstile angewendet haben und ein Bild vergrößern möchten, werden die mitskaliert. Wenn Sie ein Häkchen setzen das sehen Sie, wenn Sie noch einmal drauf klicken - wenn Sie da keines setzen, dann wird ein Stil bspw. mit einer Kontur von 10 Pixeln ebenso aussehen, auch wenn Sie das Bild vergrößert haben. Die Kontur würde gleich breit bleiben im Gegensatz zu der aktivierten Option bei "Stile skalieren", da würde bei einer Verdoppelung der Bildgröße auch entsprechend der Ebenenstil verdoppelt werden, wenn es denn innerhalb der Möglichkeiten des Bildstils liegt. Das ist also der neue Dialog, ein bisschen aufgeräumter das Ganze. Wir haben eine schöne Vorschau, wo Sie auch die Größe regulieren können. Die Anordnung ist wesentlich logischer. Wir können die Breite und die Höhe hier sperren, also deren Verhältnis zueinander. Die Neuberechnung kann man hier ein- und ausschalten. Das Ganze funktioniert wirklich gut und sehr schön. Hier können Sie die Option "Automatisch" auswählen. Die wählt dann - je nach Vergrößerung oder Verkleinerung - eine dieser beiden Methoden aus. Wenn Sie das Bild vergrößern, da wird sich der automatische Modus dafür entscheiden, die Details zu erhalten. Das ist eine neue Vergrößerungsmethode in Photoshop CC bzw. wenn Sie ein Bild verkleinern, dann entscheidet er sich automatisch für "Bikubisch schärfer". Das ist der neue Bildgrößendialog in Photoshop CC.

Photoshop CC für Profis

Erleben Sie live, wie Sie die aktuellen Möglichkeiten der Bildbearbeitung und Optimierung in Photoshop CC nutzen und mit gewitzten Techniken eine bessere Bildqualität erreichen.

7 Std. 40 min (73 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!