MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Der Lernweg im Überblick

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lassen Sie sich erklären, welche Kenntnisse über das Implementieren der Hochverfügbarkeit in Windows Server 2016 bei der MCSA-Prüfung 70-740 von Ihnen erwartet werden.
04:31

Transkript

Vorbereitung zur Microsoft Prüfung 70-740 . Auf unserem gemeinsamen Lernweg, sind wir bereits beim fünften Teil angelangt: Implementieren von Hochverfügbarkeit . Schauen wir uns auf der Webseite von Microsoft, die bewerteten Fähigkeiten zu diesem Thema etwas genauer an. Auf der Webseite von Microsoft, finden wir zur Prüfung 70-740 die bewerteten Fähigkeiten etwas weiter unten und zuerst aber ein ganz wichtiger Satz: Bitte beachten Sie, dass sich die Prüfungsfragen auf die Themen in den nachfolgenden Aufzählungen beziehen, jedoch nicht darauf beschränkt sind. Und nun schauen wir uns die bewerteten Fähigkeiten zum Thema Implementieren von Hochverfügbarkeit etwas genauer an. Sie sehen auch vielleicht aufgrund der Prozentzahlen, dass dieses Teil sehr wichtig ist, da können Sie eventuell mehrere Fragen dazu antreffen, da der Prozentsatz, Dreissig bis Fünfunddreissig Prozent, sehr hoch ist im Gegensatz zu den anderen bewerteten Fähigkeiten. Implementieren von Hochverfügbarkeit . Wir starten dieses Training zuerst einmal mit Hochverfügbarkeits- und Notfallwiederherstellungsoptionen in Hyper-V implementieren . Das bedeutet beispielsweise, dass wir uns über die Autentifizierung unterhalten, dann über Hyper-V-Replikat, die Livemigration, Shared Nothing – Livemigration implementieren und Speichermigration . Dann erstellen wir einen Failoverclaster . Wir unterhalten uns beispielsweise auch über Arbeitsgruppe, Cluster für einfache und mehrere Domänen implementieren, dann Was ist Quorum ? Wir werden uns auch über Quorum unterhalten, Clusternetzwerk konfigurieren, einzelne Knoten- oder Clusterkonfigurationen wiederherstellen, Clusterspeicher konfigurieren . Sie sehen, es ist also wirklich eine sehr vielfältige und reichhaltige Umgebung, die wir uns aufbauen beziehungsweise auch lernen dürfen. Sie können selbstverständlich in aller Ruhe diese einzelnen bewerteten Fähigkeiten noch durchlesen. Was ganz wichtig ist, ich habe die Reihenfolge etwas angepasst. Beim Failoverclasting implementieren haben wir nun die einzelnen Themen gesehen, ich werde dann aber nicht direkt zu den direkten Speicherplätzen weitergehen. Nein, ich werde dann zuersteinmal noch die Failovercluster-Umgebung verwalten mit Ihnen anschauen. Also, wir werden von Failovercluster implementieren weiter gehen zu Failovercluster verwalten, beispielweise Rollenspezifische Einstellungen einschliesslich Ständig verfügbare Freigaben konfigurieren, die VM – Überwachung konfigurieren, Failover und Einstellungen konfigurieren und dann schlussendlich noch Node Fairness aktivieren und konfigurieren . Nach der Verwaltung des Clusters, werden wir direkt zum nächsten Thema weitergehen, Umzug virtueller Computer in Clusterknoten verwalten . Da werden wir uns darüber unterhalten über eine Livemigration, Schnellmigration, Speichermigration bis schlussendlich Belastung beim Herunterfahren konfigurieren und dann, wenn wir diese Themen bearbeitet haben, dann gehts weiter zu Direkte Speicherplätze implementieren . Da werden wir uns verschiedene Szenarioanforderungen anschauen für die Implementierung von Direkte Speicherplätze . Wenn wir dieses Thema dann bearbeitet haben, gehts zum Schluss noch zu Netzwerklastenausgleich oder Network Load Balancing, kurz NLB implementieren, da werden wir uns darüber unterhalten über die Network Load Balancing Voraussetzungen konfigurieren, über einen Knoten installieren, die Affinität, Portregeln und schlussendlich den Network Load Balancing Cluster aktualisieren. Sie haben also gesehen, es gibt sehr viele Themen, die wir miteinander bearbeiten dürfen. Ich freue mich auf ein spannenden Training und hoffe, dass Sie mit mir dieses Training mitverfolgen und Freude daran haben, etwas Neues zu lernen.

MCSA: Windows Server 2016 – 70-740 (Teil 5) – Implementieren von Hochverfügbarkeit

Bereiten Sie sich mit diesem und fünf weiteren Trainings auf die Microsoft Zertifizierungsprüfung 70-740 vor und erlernen Sie umfassende Kenntnisse zu Windows Server 2016.

4 Std. 29 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.08.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!