Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 4) Geräte, Linux-Dateisysteme, Filesystem Hierarchy Standard

Der Lernweg im Überblick

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Verschaffen Sie sich anhand dieses Videos die grundlegenden Informationen zum Prüfungsplan und zu den Lerninhalten zum Prüfungsteil 4 "Geräte, Linux-Dateisysteme und Filesystem Hierarchy Standard".
05:37

Transkript

Vorbereitung zur CompTIA Linux+ Prüfung LX0-103. Auf unserem gemeinsamen Lernweg sind wir bereits beim vierten Teil angelangt: Geräte, Linux-Dateisysteme, Filesystem Hierarchy Standard. Schauen wir uns auf der Webseite von CompTIA die Informationen zur Prüfung LX0-103 etwas genauer an. Ich zeige Ihnen wie Sie den Prüfungsplan herunterladen können, um mehr Informationen über dieses Themengebiet zu erfahren. Auf der Webseite von CompTIA zur Prüfung Linux+ erhalten Sie verschiedene Informationen. Zuerst können Sie sich einen Überblick verschaffen über diese Prüfung, über die Institution. Anschließend erhalten Sie weiter unten, die Prüfungsdetails. Zum Beispiel, über die Prüfungsnummer LX0-103. Die Prüfungsbeschreibung, Anzahl Fragen, die Art von Fragen, die Dauer usw. Wenn Sie diesen Teil ausfüllen, erhalten Sie die Möglichkeit, den Prüfungsplan herunterzuladen. Das ist ein PDF-Dokument, welches ich Ihnen gleich zeigen werde. Das ist hier die Zertifizierungsprüfung 1: LX0-103. Unser Fokus liegt beim vierten Teil der Prüfung 104, Geräte, Linux-Dateisysteme, Filesystem Hierarchy Standard. Schauen wir uns in diesem Dokument etwas genauer an, was dieses Themengebiet eigentlich bedeutet. Ich gehe da nach unten in diesem Dokument, bis wir zur Nummer 104 gelangen. Geräte, Linux-Dateisysteme, FHS (Filesystem Hierarchy Standard). .Zuerst schauen wir uns Partitionen und Dateisysteme an. Was sind MBR-Partitionstabellen? Verschiedene Befehle,die wir ausführen können, um ein Dateisystem zu erstellen. Dann Kenntnis von ReiserFS und Btrfs, Grundkenntnisse von gdisk und parted und dann eine Liste von Befehlen, die eingesetzt werden können. Dann geht’s weiter zur Integrität von Dateisystemen aufrechterhalten. Wie können wir die Integrität von Dateisystemen prüfen, freien Platz und INodes überwachen, einfache Dateisystemprobleme beheben. Und auch da sind wieder einige Befehle aufgelistet, welche dazu eingesetzt werden können. Dann geht’s weiter zu Einhängen und Aushängen von Dateisystemen. Wir sprechen hier von Dateisystemen "mounten". Sie sehen auch hier den Befehl "mount". Also Dateisysteme manuell einhängen und aushängen. Einhängen des Dateisystems beim Bootup, das bedeutet, dass bei einem Neustart das Dateisystem wieder eingebunden wird und dann vom Benutzer einhängbare entfernbare Dateisysteme konfigurieren. Das bedeutet zum Beispiel, wenn Sie einen USB-Stick einstecken, dass dieser dann in das System eingebunden wird. Dann geht’s weiter zu Plattenkontingente verwalten. Das bedeutet, wir möchten den Disk-Platz eingrenzen, welcher ein Benutzer verwenden darf. Sie sehen auch hier: Benutzerkontingentberichte bearbeiten, prüfen und erzeugen. Also es geht um den Disk-Platz einzuschränken für einen Benutzer. Wir sehen auch hier wieder, die verschiedenen Programme, die dazu eingesetzt werden können. Anschließend geht es weiter zu Dateirechte und Dateibesitz verwalten. Zugangsrechte zu regulären und speziellen Dateien und Verzeichnissen verwalten. Dann verschiedene Zugangsmodelle wie "suid", "sgid" und das "sticky bit". Was bedeuten diese Spezialberechtigungen? Dann, wissen wie man die Filtererstellungsmaske ändert. Das bedeutet, wenn Sie eine Datei erstellen, erhält diese Datei eine gewisse Berechtigung. Woher kommt diese Standardberechtigung? Dann mit dem Gruppenfeld, Gruppenmitgliedern Dateizugang gewähren. Wie können wir den Gruppen eine entsprechende Berechtigung zuweisen? Und Sie sehen, auch hier sind wieder verschiedene Programme, Begriffe, die wir einsetzen können. Dann geht’s weiter zu Hard- und Softlinks erstellen und ändern. Was sind überhaupt Hard- und Softlinks? Wie können diese eingesetzt werden? Dann, Kopieren im Vergleich zum Verknüpfen von Dateien. Wo liegen die Vor- und Nachteile von Hard- und Softlinks? Und dann auch wieder die Programme, die wir dazu einsetzen können. Dann unterhalten wir uns über Systemdateien finden und am richtigen Ort ablegen. Das ist also genau das Ziel von File System Hierarchy Standard (FHS), dass distributionsunabhängig, gewisse Ordner einfach in einem Dateisystem vorhanden sein müssen, um eine gewisse Ordnung zu implementieren. Dateien und Befehle auf einem Linuxsystem finden. Dann Standort und Zweck, wichtige Dateien und auch hier wieder eine Liste von verschiedenen Programmen, die eingesetzt werden können. In diesem Video habe ich Ihnen einen Überblick gegeben über die Themen, welche wir miteinander bearbeiten werden.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 4) Geräte, Linux-Dateisysteme, Filesystem Hierarchy Standard

Lernen Sie die Einrichtung und Wartung von Dateisystemen und die Verwaltung von Kontingenten und Dateirechten kennen und bereiten Sie sich auf die Comptia Linux+-Zertifizierungsprüfung LX0-103 vor.

2 Std. 8 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!