Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Java: Build-Automatisierung mit Maven

Der Lebenszyklus von Maven

Testen Sie unsere 2017 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In dem Video werfen Sie einen genaueren Blick auf den Lebenszyklus von Maven-Projekten. Zunächst von einer hohen Sicht aus, um dann genauer in die Details abzusteigen.

Transkript

Wenn Sie Maven verstehen wollen, ist es sehr wichtig, sich mit dem Lebenszyklus von Maven auseinanderzusetzen. Schauen wir uns diesen zuerst einmal von einer sehr hohen Ebene aus an. Sie werden bei dem Lebenszyklus von Maven zuerst mit dem Erstellen eines Projektes beginnen. Sie beschreiben in einer POM Datei die Abhängigkeiten, die enthaltenden Resourcen, Ziele, die Sie ausführen wollen, also Erstellen, Testen von Dingen etc. Dann werden Sie Maven ausführen, was bedeutet, Sie rufen die Maventools auf, die dann diese POM-Datei abarbeiten und die Ziele ausführen. Und Sie werden gegebenenfalls ein Maven-Artefakt noch installieren. Das bedeutet, Sie tun Dinge in das lokale Repository von Maven. Und zum Schluss wird die App ausgeführt. Schauen wir uns die Sache etwas detaillierter an. Eine Phase im Lebenszyklus von Maven ist Validate. Das heißt, die Validierung des Projektes, sind alle Dinge so angegeben, wie es sein muss, sind alle Informationen verfügbar etc. Eine andere Phase ist die Kompilier-Phase. In dieser werden die Quellcodes, die Sourcefiles, die Java so es in der Regel des Projektes kompiliert. Die klassische Kompilierung. Dann gibt es eine Test-Phase, was man so aus der Test gedriebenen Entwicklung kennt, die Verwendung eines Unit-Test-Frameworks, um zu testen, ob der kompilierte Quellcode gewisse vorgegebene Test erhält. Noch eine kleine Anmerkung zum Testen. Zu dieser Zeit muss der Quellcode nicht gepackt sein. Er kann also noch in der normalen Form vorliegen. Aber dieses Stichwort Packen leidet zur Package-Phase über. Typischerweise wird ein Java Programm in einem JA-File gepackt, aber es gibt auch andere Formate gerade im Webumfeld. Dann gibt es noch eine Phase, die nennt man Intergrationstest. Dabei wird das Paket in einer Umgebung bereitgestellt, wo solche Intergrationstests ausgeführt werden können. Und dann gibt es noch die Verifizierungsphase. Da werden alle Überprüfungen und Tests ausgeführt, ob ein Paket gültig ist. Nun ist es so weit, dass wir installieren können, und dabei wird das Paket in das lokale Maven-Repository installiert. Damit kann dieses Paket auch in anderen Projekten benutzt werden. Und zum Abschluss kommt die Deploy-Phase, wo alles für die entgültige Auslieferung fertig gemacht wird, und das bedeutet, in dem Fall von Maven, dass das entgültige Paket in das entfernte Repository kopiert wird. Kommen wir zu den sogenannten Plug-in-Goals, den Zielen in jeder Lebenszyklusphase. Sie können in jeder dieser Phasen Ziele angeben. Und Maven führt diese Ziele mit jeder einzelnen Phase durch. Also, Sie können Testziele angeben, Sie können auch Kompilierziele angeben. Das ist voll komplexibel. Jede Phase hat null oder mehr Ziele, die an sie gebunden sind. Warum null? Nun ja, Sie müssen ja nicht in jeder Phase Dinge tun. Sie haben nur ein Teil von diesen möglichen Phasen, die Sie in Ihrem Projekt brauchen. Bei der Anweisung mvn install werden mehrere Ziele ausgeführt, was wir uns gleich ansehen werden. In der Paketphase führt Maven automatisch das JAR-Target aus. Gehen wir nun in die Konsole und führen mvn install für ein vorhandenes Projekt einmal aus. Dann sehen wir die verschiedenen Phasen. Ich bin hier in der Konsole in einem Verzeichnis mit einem ganz einfachen Mavenprojekt. Und wenn ich jetzt hier mvn install eingebe, dann kann man sehen, welche Ziele ausgeführt werden. Hier ganz oben können Sie erkennen, dass das Resourcesplugin ausgeführt wurde. Das sehen Sie hier. Als nächstes wurde der Compiler ausgeführt, sofern etwas zu kompilieren ist. Hier sehen Sie, dass nichts zu kompilieren war, da alle Klassen up to date sind. Haben Sie hier Änderungen im Quellcode, würden Sie dort andere Meldungen sehen. Danach sehen Sie, dass gewisse Tests ausgeführt wurden. Genau, genau hier einen können Sie erkennen. An dieser Stelle hier sehen Sie das JAR-Plugin. Damit wurde ein komprimiertes Archiv erzeugt. Wenn dieses Archiv erstellt wurde, wurde dieses in das lokale Repository von Maven kopiert. Das macht hier das Maven Installplugin. Zusätzlich zur JAR-Datei wurde auch die POM-Datei für dieses Projekt mit in das lokale Repository installiert. Sie haben also gesehen, dass das Ausführen eines Mavenprojektes, oder die Arbeit mit einem Mavenprojekt immer einen umfangreichen Lebenszyklus umfasst.

Java: Build-Automatisierung mit Maven

Meistern Sie große Softwareprojekte mit dem leistungsstarken Automatisierungstool.

1 Std. 33 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:20.12.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!