Visio 2013 Grundkurs

Der Layer

Testen Sie unsere 2007 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Layer ermöglicht es, einzelne Shapes bestimmten Kategorien zuzuordnen. Sie können mit dem Layer Shapes z.B. schneller markieren oder ein- und ausblenden. Es gibt aber auch einige Unterscheidungen zu anderen Programmen, die Sie beachten sollten.
09:55

Transkript

Wenn ich Visio unterrichte, habe ich manchmal Teilnehmer, die aus dem CAD-Bereich kommen, d.h. die mit Programmen wie AutoCAD, Auto Sketch, ARCHICAD, Katja, usw. arbeiten. Und dann kommt regelmäßig die Frage: Hat Visio denn auch Layer? Unterstützt Visio Layer? Und dann sage ich: Hm, ja, einerseits ja andererseits, ganz so mächtig wie in anderen Programmen, beispielsweise AutoCAD, ist die Layer-Technik nicht. Schauen wir uns in diesem Video einmal an, was Layer in Visio heißt, bedeutet, wofür man es verwenden kann und auch ganz deutlich, was es nicht kann. Dazu habe ich eine kleine Zeichnung vorbereitet. Sie sehen hier einen Raumplan von einer Wohnung. Sie sehen ganz deutlich mehrere Zimmer. Hier ist das Wohnzimmer, hier ist die Küche, das Badezimmer, das Schlafzimmer, usw. Hier ist der Treppeneingang. Sie sehen auch, dass ich diese verschiedenen Zimmer, diesen Raum erstellt habe, mit den Shapes hier aus den entsprechenden Schablonen, die ich geöffnet habe, beziehungsweise, über die Vorlage habe ich diesen Raum erstellt. So. Wenn ich nun einen Shape markiere, beispielsweise diesen Tisch, dann kann ich nachschauen: Der Tisch, der liegt auf dem Layer Registerkarte "Start", ganz rechts außen, "Layer", "Layer zuweisen". Dieser Tisch liegt schon, gibt's da viele Layer auf dem Layer "Möbel" und es ist auch ein bewegliches Einrichtungselement, d.h. dieses Shape liegt auf zwei Layern. Schauen wir uns ein anderes Shape an, beispielsweise diese Spüle. Diese Spüle liegt auf Layer "Layer zuweisen", auch auf zwei Layern, nämlich auf "Installation" und "Sanitärinstallation". Erstaunlicherweise liegen fast alle der Shapes immer auf zwei Layern. Das müsste nicht sein, ein Layer würde im Prinzip genügen. Was bedeutet das? Ich habe nun von allen Shapes oder fast allen Shapes hier auf der Zeichnung verschiedene Layer. Ich übersetze Layer mit "Kategorie", d.h. ich kann sagen, ich möchte gerne alle Shapes, die zu dieser Kategorie gehören, ausblenden, beispielsweise alle Möbelstuecke, weil mich interessieren die Wände. Ich bin Architekt. Ich muss wissen, wo ich was baue. Oder mich interessiert die Elektro- installation, d.h. ich kann hier über "'Layer", "Layer Eigenschaften", die Eigenschaften eines oder mehrerer Layer einstellen. Beispielsweise, Sie erinnern sich, der Tisch lag auf dem Layer Möbel. Wenn ich jetzt etwas herunterfahre, da sind Möbel. 48 Möbelstücke, blende ihn aus, schaue es mir an und stelle dann fest: Es passiert hier gar nichts. Ich muss, weil jedes dieser Möbelstücke auf zwei Layern liegt, beide ausschalten, d.h. auch hier diese beweglichen Einrichtungen. Und kann ich hier natürlich vergroessern, damit ich's besser sehe. Auch das soll unsichtbar werden. "Übernehmen", und Sie sehen sofort: Aha, sämtliche Möbelstücke, das ganze Mobiliar wird jetzt wird jetzt ausgeblendet, weil beide Layer, ich muss jetzt, ich muss ganz deutlich beide Layer ausblenden. Frage: Werden sie auch gedruckt? Sie ahnen es: "Datei", "Drucken", Wenn ich hier nachschaue: Nein, sie werden noch gedruckt. Sie sind nicht mehr sichtbar, aber noch druckbar. Ok, gehe ich wieder raus. Taste "Escape". Kann ich die Layer wieder einblenden. "Layer", "Layer Eigenschaften", ihr Layer werdet alle sichtbar gemacht oder oben ein Klick auf die Schaltfläche "Sichtbar". Es sind alle unsichtbar. Klicks sind alle jetzt wieder sichtbar. Wenn ich sie nicht drucken möchte, dann kann ich hier bei "Drucken" die Option "Druckbar" ausschalten, beziehungsweise weiter unten. "Möbel": Auch hier kann ich die Druckoption deaktivieren. Ich zeige mal: Ich sehe jetzt die Möbelstücke, aber bei "Datei", "Drucken", auf dem Papier würden sie nicht mehr erscheinen, d.h. diese beiden Optionen "Sichtbar" und "Druckbar" sind unabhängig voneinander. Sie können die eine und/oder die andere verwenden. "Layer", "Layer Eigenschaften". Auch hier mache ich mal wieder alles druckbar. Sperren ist eigentlich auch klar. Mit Sperren habe ich dann keine Möglichkeit mehr diese Shapes zu markieren, zu formatieren, zu bewegen. Ich zeig's mal. "Bewegliche Einrichtungen", "Sperren", auch die Möbelstücke werden gesperrt. Ok, mach mal. Und würde ich jetzt versuchen diese na, das geht ja gar nicht. Klar, diese Shape zu markieren, dann komme ich nicht drauf und würde ich mit der Maus einen großen Kasten ziehen, sehen sie schon, die Wände werden zwar markiert, aber eben nicht die Tische, das Sofa, die Stühle, usw. Das geht also nicht mehr. Kann ich wieder "Layer", "Layer Eigenschaften", die Sperrung aufheben: "Alle entsperren". Ausrichten und Kleben: Man könnte bestimmte Shapes von eben der Ausrichtung und dem Kleben ausnehmen. Ich weiß wenig praktische Beispiele, wo das wirklich nützlich ist. Die ersten drei sind sicherlich nützlich. Sichtbar, druckbar, gesperrt, um schnell mit einem Klick mehrere Shapes eben unsichtbar nicht druckbar oder eben gesperrt einzuschalten. Aktiv bedeutet Folgendes: Die Tische, Stühle, usw. liegen ja bereits auf Layern, d.h. wenn ich die aus dem Zeichenblatt herausziehe, dann bleibt ihre Layer-Eigenschaft erhalten. Wenn ich jetzt allerdings ein Rechteck erstelle, liegt dieses Rechteck, schauen wir nach, "Layer", "Layer zuweisen", noch auf keinem Layer. Aha. Wenn ich nun ein Layer aktiv setze, z.B. "Layer", "Layer-Eigenschaften", nehmen wir den allerersten: "Anmerkungen". Du bist aktiv. Ok. Erstelle ein weiteres Rechteck. Rechteck. Rechteck. Dann liegt diese neue Rechteck, "Layer", "Layer zuweisen", nun auf dem Layer "Anmerkungen", wie Sie hier sehen, d.h. aktiv bedeutet: Sollte das Shape noch keinem Layer zugeordnet sein, dann wird es jetzt beim Erzeugen oder beim Herausziehen aus einer Schablone diesem Layer zugewiesen. Hat es bereits einen Layer, wird der Layer nicht verändert. Also, mit Vorsicht zu genießen. Nur bedingt brauchbar, dieses aktiv. Das wäre dann alle neuen Shapes werden auf diesen Layer gelegt. Farbe: Farbe ist eigentlich klar. Da kann ich beispielsweise die beweglichen Einrichtungsteile, farblich kennzeichnen mit einer bestimmten Farbe. Machen wir mal, nehmen wir diesen Magenta-Ton. "Übernehmen". Sie sehen hier wieder nichts, weil sie wieder auf zwei liegen. Muss ich bei "Möbel" auch hier wieder die Farbe... Da nehme ich natürlich die gleiche Farbe. Wieder einschalten, übernimm mal. Und jetzt sehen Sie, wie all die Shapes eben farblich gekennzeichnet sind. Und weil sie mit einem Klick, ok, zwei Klicks, diese Farbe erkennen können. Beachten Sie Folgendes: Die Zahl, die sie hier vorne sehen, ist auch nur bedingt zu verwenden. Ich zeig's Ihnen mal an einem Beispiel. Ich füge eine neue Seite hinzu. Und klicke auf "Neue Seite". Und sehe hier: Auf diesem Zeichenblatt habe ich "Layer", "Layer-Eigenschaften", noch keine Layer verwendet. Wunderbar. Ich ziehe nun einen, hier sehe ich gerade einen Ruhesessel auf das Zeichenblatt. Dieser eine Ruhesessel liegt auf dem Layer "Bewegliche Einrichtungen Möbel". Ok, verstanden. Und erstaunlicherweise zeigt er mir jetzt: "Layer", "Layer-Eigenschaften", Fünf Möbelstücke, fünf bewegliche Einrichtungsstücke habe ich. Warum? Dieses Shape ist ein gruppiertes Shape. Es beinhaltet noch andere Shapes. Oder mit anderen Worten: Ich habe eine Gruppe und vier Kind-Elemente. Vier Mitgliedselemente, die jeweils auf dem gleichen Layer liegen, d.h. die Zahl ist nur bedingt zu gebrauchen, denn ich habe ja eigentlich ein Shape. Er zeigt mir aber auf beiden Layern Informationen an. Und er zeigt mir von einem Layer fünf Shapes an, weil er nicht nur die Shapes oben drauf zählt sondern auch die Kind-Elemente, die untergeordneten Elemente, d.h. aufpassen mit dieser Zahl, auch hier nur bedingt verwendbar. "Layer" bedeutet nicht, wie in vielen CAD-Programmen "Oben", "unten", bedeutet also nicht "Schicht" im Wortsinn, sondern "Layer" wird hier übersetzt mit "Kategorie". Sie werden zugeordnet dieser Kategorie. Ich wechsele noch einmal zurück zu meiner Wohnung, d.h. ich kann sämtliche Shapes, die auf einer Kategorie liegen, markieren. Sie finden den Layer-Befehl auch unter: "Start", ganz rechts außen, "Markieren" und kann mit einem Klick nach Typ auswählen. Und kann mit einem Klick beispielsweise alle Möbelstücke markieren. Wo seid ihr denn? Hier genügt eines der Layer-Elemente. Ich muss nicht beide auswählen, eins reicht. Und, "OK", werden genau die Shapes, Sie sehen es hier natürlich, magentafarben gekennzeichnet, werden die Shapes markiert, d.h. ich brauche nicht umständlich mit gedrückter Steuerungstaste durch die Zeichnung navigieren, einzeln markieren, sondern kann direkt über "Markieren", nach Typ auswählen, den entsprechenden Layer auswählen, z.B. die Wände auswählen, Mach mal bitte. Und jetzt sind alle Wände selektiert von dieser Zeichnung. Die könnte ich nun formatieren oder löschen oder kopieren oder was auch immer. Das heißt also: In Visio würde ich den Begriff "Layer" ins Deutsche übersetzen mit: "Kategorie" oder "Gruppe" oder "Klasse". Auf keinen Fall mit "Schicht", also nicht im Sinne von "oben", "unten".

Visio 2013 Grundkurs

Erlernen Sie in diesem Grundlagen-Training für Visio 2013 alle wesentlichen Arbeitstechniken, um anschließend logische oder physische Sachverhalte visualisieren zu können.

5 Std. 9 min (47 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:08.08.2013

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!