Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016 Grundkurs

Der klassische Filter

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video wird der klassische Filter vorgestellt. Insbesondere lernen Sie, woran Sie erkennen können, dass ein Filter gesetzt ist, und warum die Kenntnis darüber so wichtig für neue Aufgaben ist.
09:55

Transkript

Beim Filtern geht es darum, dass wir nicht alle Daten sehen wollen, sondern zum Beispiel nur die Aufträge, die per Express geliefert wurden. Wir sehen zur Zeit alle Lieferungen, aber das wollen wir nicht. Den Filter-Button habe ich Ihnen schon oft genug gezeigt, deswegen einfach nochmal schnell hier oben auf den Filter-Button klicken, dann sagen: Ich möchte nicht alle Daten sehen, sondern nur die Expresslieferungen, das heißt, die mit einem "x"; sage an der Stelle "OK" und schon sehe ich nur alle Lieferungen, die per Express gekommen sind. Sie sehen, den Filter einzustellen, ist nicht wirklich weiter schwer, aber da schließt sich die nächste Frage an, denn woran kann ich denn jetzt erkennen, dass ein Filter gesetzt ist? Diejenigen mit guten Augen werden sofort sehen, da ist doch hier ein graues Filter-Symbol, das ist doch klar, da ist ein Filter gesetzt. Das mag zwar richtig sein, aber für diejenigen, die nicht so gute Augen haben, ist es vielleicht nicht ganz so super, und ich kann natürlich auch einen kleinen gemeinen Trick anwenden, und zwar filtere ich jetzt einfach mal nach Brutto, vielleicht mal nur zwei, drei Zahlen. Stop, nicht alle auswählen. Ich sage, ich möchte nur die drei hier haben, Dann sage ich "OK" und dann gehe ich wieder ganz nach vorne. Dann würden wir, wenn wir nur dieses Indiz hätten, sagen: "Ist doch gar kein Filter gesetzt." Deswegen wäre es natürlich super, ich hätte noch einen zweites Indiz. Da möchte ich gerne Ihren Blick mal nach links schweifen lassen und da sehen Sie, haben wir hier blaue Zeilenköpfe, und das ist natürlich ein zweites Indiz. Das ist eigentlich der Vorteil, egal, wo Sie hinscrollen, Sie sehen, die Zeilennummern sind immer zu sehen, und das ist dann deswegen vielleicht ein bisschen besseres Indiz. Diese Information ist auch deshalb extremst wichtig, denn wenn jetzt eine zweite Aufgabe kommt, und wir sagen zum Beispiel, wir möchten gerne alle Umsätze vom Schulz haben, und wir würden hier ganz schnell sagen: Kein Thema, alle Umsätze vom Schulz. Da klicken wir auf Verkäufer und sagen "Schulz", und würden dann als Antwort geben, es gäbe nur einen einzigen Umsatz mit dem Verkäufer Schulz, wäre das natürlich faktisch falsch. Denn jetzt kommt ein anderer, sehr wichtiger Punkt: Immer, wenn Sie eine neue Aufgabe bekommen, müssen Sie natürlich kontrollieren, ob schon ein Filter gesetzt ist. Deswegen habe ich das auch so vorne betont mit dem blauen Zeilenkopf. Denn wenn ich den blauen Zeilenkopf sehe, dann muss ich erstmal alle Filtereinstellungen rausnehmen, damit die neue Aufgabe auch richtig gelöst werden kann, und nicht durch alte Filtereinstellungen manipuliert wird. Da haben wir also eine neue Aufgabe. Nämlich, ich möchte gerne jetzt alle Filter löschen. Das können Sie natürlich machen, indem Sie jeden einzelnen Filter angucken und sagen, hier beim Verkäufer, die zeigen Sie hier alle an, auswählen, dann gehen Sie weiter, dann wählen Sie da nochmal alle aus, da nochmal alle auswählen, Wenn Sie also zwei, drei, vier, fünf Filter gesetzt haben, dann kann das unter Umständen sehr lange dauern, deswegen gebe ich Ihnen einen kleinen Tipp, und zwar kann man alle Filtereinstellungen auf einmal eliminieren, indem man auf "Daten" klickt, und hier gibt es dann den Löschen-Button, der leider meiner Meinung nach nicht so super benannt ist. In der Version 2003 und früher stand da auch "Alle anzeigen", was viel besser ist. Denn wenn man hier "Löschen" sieht, denkt man, man löscht irgendwie den Filter, und nimmt vielleicht sogar den kompletten Filter da raus. Nein, es werden hier wirklich nur die Filteraktionen rückgängig gemacht, aber der eigentliche Filter bleibt bestehen. Jetzt habe ich sozusagen alle Filter auf einmal gelöscht. Jetzt machen wir die Aufgabe nochmal, wir wollen nämlich jetzt alle Umsätze vom Schulz sehen, dann-- Halt, nochmal Kontrolle, hier vorne ist alles schwarz, das passt, deswegen klicke ich hier drauf, sage: "Alle auswählen" möchte ich nicht, deswegen nehme ich den Haken weg, sage hier "Schulz", sage "OK", und schon habe ich alle Umsätze vom Schulz. Übrigens, kleiner Tipp von meiner Seite, wenn Sie den Nettoumsatz sehen wollen, gehen Sie einfach in die Nettospalte, drücken Sie Strg+Leertaste, und dann sehen Sie, hier unten in dieser Statusleiste steht 3,7 Millionen, sind insgesamt 148 Umsätze, und der Mittelwert ist 25 Euro. Das ist doch schon mal super. Wenn [wir] dann die Geschichte haben, würde ich sagen -- wie immer: Übung macht den Meister. Und deswegen würde ich sagen, einfach eine neue Aufgabe, und zwar möchte ich jetzt alle Umsätze, die im Gebiet Nord getätigt wurden. Und da hier steht: "Alle Umsätze im Gebiet Nord" und es nicht heißt: "Alle Umsätze im Norden mit dem Verkäufer Schulz", muss ich, ganz wichtig, auch den Filter "Verkäufer Schulz" rausnehmen. Hier oben, kennen Sie schon, einfach löschen, und dann kann ich auf Gebiet gehen, dann kann ich sagen: wieder "Alle auswählen" abhaken, sage ich wieder "Nord", sage wieder "OK", und dann kann ich auch wieder sagen: Strg+Leertaste in der Nettospalte, und dann habe ich hier die erneuten Umsätze. Übrigens, eine kleine Anmerkung: Ich finde das zwar sehr pfiffig, hier schnell die Summe zu bekommen, aber es gibt natürlich immer, und ich möchte das nochmal gerne in Erinnerung rufen, auch noch die Ergebniszeile. Das heißt, ich sage einfach mal: "Alle Filtereinstellungen löschen" und wir erinnern uns, ich habe ja unter dem Tabellentools hier die Möglichkeit, die Ergebniszeile anzeigen zu lassen, und gerade, wenn ich filtere, würde ich jetzt mal auf was aufmerksam machen wollen. Nämlich, wenn ich hier unten bei Netto auch noch die Summe bilde, -- wer Lust hat, kann das auch noch bei der Mehrwertsteuer machen -- der sieht, es sind insgesamt 16 Millionen Euro. Ich sehe, hier vorne ist auch kein Filter gesetzt, wunderbar, also ich weiß, das ist die Gesamtsumme. Jetzt komme ich mal auf die Idee und wir machen die nächste Aufgabe und ich sage, ich hätte gerne alle Umsätze gesehen, die mit einem Pils getätigt wurden über den Verkäufer Keil an die Alkohol AG. Wenn ich das tue, sind das insgesamt, -- wie ich da sehe -- vier Umsätze, und, das ist das Schöne, ich kann jetzt hier in der Ergebniszeile das gefilterte Ergebnis sehen. Das heißt, die Ergebniszeile passt sich am Filter an im Gegensatz zu meiner Summenfunktion, die mir immer die gleichen Ergebnisse zeigt, nämlich die Gesamtsumme. Das heißt, wer sich die Ergebniszeile anzeigen lässt, kann sich das mit der Strg+Leertaste ersparen zum Markieren der ganzen Spalte, und sieht sofort die gefilterten Nettoumsätze. Ich denke mir, vielleicht machen wir noch ein, zwei Aufgaben, das kann ja nicht schaden. Zuerst möchte ich natürlich wieder den Filter löschen, und dann sage ich: Ich hätte gerne alle Umsätze mit Sonderpreis an den Händler Flott AG. Dann klicke ich hier auf Sonderpreis, sage, ich hätte gerne alle Sonderpreise mit dem x, und ich sagte, alle Umsätze mit Flott AG. Und dann, muss ich natürlich nach unten scrollen -- wer schnell sein will, sagt Strg+Pfeil nach unten --, und dann sehe ich, es sind 3,8 Millionen. Übrigens, wer jetzt keine Lust hat, zu markieren-- Sie merken, immer wenn ich was mache, gibt es noch einen Trick hinterher, es muss sich auch lohnen, dass Sie dabeibleiben. Hier unten kann man man jetzt auch sehr schön [erkennen], dass man 128 Datensätze von 599 hat. All das ist auch noch ein großer Vorteil vom Filter, links wird es auch ohne markieren angezeigt. Dann versuche ich mal eine Übung ohne Trick, deswegen löschen, perfekt. Ganz simpel, ich möchte ganz gerne alle Umsätze mit Fässern -- genau --, und Pils, und in das Gebiet Norden. Das sind insgesamt 50 Umsätze -- hier unten stehen die 50 -- mit 3,5 Millionen Umsatz. Noch ein letztes Beispiel. Ich möchte nämlich gerne jetzt alle Bestellungen aus dem Jahre 2018 sehen, dann muss ich natürlich erstmal den Filter wieder löschen, dann gehe ich auf Bestelldatum und sage-- Und da gibt es was ganz Witziges. Hier hat er ihn automatisch-- Übrigens, Sie können den auch ein bisschen vergrößern, hier den Filter. Sie merken, es gibt doch noch einen Trick am Schluss. Da sehen Sie, kann ich das mit dem Plus und Minus erweitern, und da kann ich schön die einzelnen Monate sehen, das kann ich auch bei 2017. Da sage ich natürlich einfach, ich wollte nur die Umsätze von 2018 sehen, also nehme ich 2017 und 2016 weg. Habe hier 2018, sage "OK", und schon sehe ich nur die Umsätze von 2018. Das sind insgesamt 197 mit einem Gesamtumsatz von 4,6 Millionen Euro. Jetzt bitte nicht schmunzeln, denn es gibt noch weitere Tricks, aber die sind so umfassend, dass ich auf das nächste Video verweisen möchte, und damit Sie wissen, ob es sich lohnt oder nicht, will ich gleich mal die Aufgabenstellung, die uns gleich beschäftigen wird, schon vorwegnehmen. Und zwar gehe ich natürlich erstmal auf Löschen, und ich möchte jetzt ganz gerne mal alle Umsätze sehen, wo der Verkäufer Keil ist und Millowitsch. Dann filtert er mir zwar danach, da sehe ich Keil, Millowitsch, aber ich kann jetzt nicht unbedingt auf die Schnelle sehen, wonach filtere ich denn wirklich? Es könnte ja sein, dass ganz weit unten irgendwie noch ein Umsatz vom Müller dabei ist. Das gleiche könnte ich auch machen, was ist denn beim Produkt, da könnte ich natürlich auch mehrere Filter auswählen, zum Beispiel Alt und Pils. Jetzt sieht man zwar nur Alt und Pils, hier sind es natürlich relativ kleine Umsätze, aber auf die Schnelle weiß ich nicht, vielleicht ist da doch noch irgendwie ein Schnaps dabei. Das heisst, es wäre superschön, da ich mehrere Filter ja auswählen kann, dass ich irgendeine Übersicht habe, wo ich sofort sehen kann, welche Filtereinstellungen ich vorgenommen habe. Das ist bei weitem nicht alles. Noch viel mehr Kurse finden Sie auf LinkedIn Learning. Starten Sie noch heute mit einem kostenlosen Testzugang auf "linkedin.com/learning".

Excel 2016 Grundkurs

Erlernen Sie Excel 2016 (für Windows) von Grund auf – von der ersten Dateneingabe bis zur Auswertung mithilfe von Pivot-Tabellen.

8 Std. 6 min (106 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!