Landschaftsbilder optimieren mit Photoshop

Der Farb-Look für "Yosemite Nationalpark"

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit verschiedenen Einstellungsebenen wird dem Bild ein spannender Look gegeben.
03:53

Transkript

Ich möchte das Bild nun noch mit einem Farblook versehen, so wie ich es eigentlich bei all meinen Bildern mache. Aber ich möchte es dieses Mal auf eine andere Weise machen und euch einfach noch eine andere Möglichkeit zeigen, einen Farblook zu erstellen. Ich fange an mit einer Einstellungsebene im Modus Schwarzweiß. Die hole ich mir hier. Hier in der Mitte ungefähr befindet sich die Schwarzweiß-Einstellungsebene. Dadurch wird auch erst mal alles schwarzweiß, aber wir können ja den Ebenenmodus ändern und das Ganze sich mit dem Bild verrechnen lassen, also mit den Farben darunter. Ich gehe von Normal auf Weiches Licht und jetzt sehen wir wieder unsere Farben. Sie sind ein bisschen entsättigt, macht aber nichts. Ich fand, das war vorher sowieso ein wenig zu bunt. Und jetzt können wir hier die einzelnen Farbtöne verändern. Wir verändern sie dadurch aber in ihrer Helligkeit nur. Also, wenn ich die Gelbtöne jetzt nach oben bewege, dann wird es überall, wo im Bild sehr viel Gelb war, heller oder eben dunkler, wenn ich es nach links bewege. Ich möchte aber eher hier die Bereiche ein bisschen aufhellen, die gelben Bereiche, denn die sind ja hauptsächlich von der Sonne angestrahlt. Hier oben haben wir noch die Möglichkeit, eine Farbtonung hinzuzufügen. Ich klicke mal hier den Haken an und dann wird das Bild hier direkt in so einem leichten Gelb gefärbt. Ich gehe mal hier rein und gehe etwas weiter in den orangenen Bereich. Ich möchte das hier nicht übertreiben. Wir werden gleich auch noch die Deckkraft runternehmen. Jetzt gerade sieht es ein wenig übertrieben aus, muss ich zugeben. Ich klicke OK und kann jetzt einfach hier bei der Deckkraft der Ebene ein wenig die Deckkraft verringern. Ich gehe mal hier so auf 40 Prozent und, ich denke, das reicht als Look für unser Bild, zumindest was diese Ebene angeht. Ich möchte jetzt noch einmal in eine andere Einstellungsebene wechseln, und zwar in die Einstellungsebene Selektive Farbkorrektur. Da möchte ich noch ein paar kleinere Anpassungen machen. Die hole ich mir hier unten und gehe hier jetzt erst einmal in den Bereich der Cyantöne. Ich möchte den Himmel gerne noch etwas grüner haben. Ich mag das ganz gerne vom Look, wenn der Himmel nicht so blau ist, sondern so ein bisschen mehr in Richtung Grün geht. Und Grün hinzufügen kann ich, indem ich den Magentaregler nach links bewege. Hinter diesen Cyan-, Magenta-, Gelb- und Schwarz-Beschriftungen steht nämlich auch noch Rot, Grün und Blau, also RGB, und das hier ist ja CMYK; haben sicherlich einige schon mal gehört, die Druckfarben, da hinter eben die Bildschirmfarben. Also, Magenta nach links bewegen bedeutet, Grün hinzufügen, und Cyan nach links bewegen bedeutet, Rot hinzufügen, also, hier hinter ist Rot, Grün und Blau bei Gelb. Bei Schwarz passiert eben das, was man eigentlich erwarten würde. Man entfernt das Schwarz aus den Cyan-Bereichen hier in diesem Fall, dann wird es eben ein wenig heller. Ich möchte eher ein bisschen Schwarz hinzufügen und drehe das hier hoch und jetzt wollte ich ja auch eigentlich das Ganze ein bisschen grüner färben. Also, ich bewege die Magentaregler nach links, dadurch wird das hier oben ein wenig grüner, also wir mischen ein wenig Grün hinzu. Jetzt gehe ich noch mal in die Schwarztöne rein und färbe diese dunkelsten Bereiche im Bild ein wenig. Das gibt noch mal einen sehr schicken Look. Wir kriegen dann so eine leichte rote Überlagerung hier, wenn ich den Cyanregler hier so ein bisschen nach links bewege. Sollte man nicht übertreiben, dann sieht es so aus, also nur so, dass es noch ordentlich aussieht, also vielleicht -20. Und mir persönlich ist jetzt der Himmel immer noch zu stark gefärbt. Ich glaube, ich brauche noch eine weitere Einstellungsebene, auch wenn es jetzt nicht so geplant war, aber irgendwie ist das hier mir vom Cyan immer noch zu krass. Aber wir können ja noch schnell eine hinzufügen, und zwar eine Einstellungsebene Farbton/Sättigung nehme ich dann noch dazu und gehe hier auf die Cyantöne und hier kann ich die Sättigung jetzt einfach mal ein bisschen runterdrehen. Das gefällt mir sehr viel besser, wenn die nicht so stark cyan oder eben grün, wie wir sie jetzt ein bisschen eingefärbt haben, leuchten. Die Helligkeit können wir auch noch ein bisschen runter nehmen, kriegen wir noch so einen etwas dramatischeren Look und ich denke, so kann ich mich sehr gut zufriedengeben mit dem Look.

Landschaftsbilder optimieren mit Photoshop

Lernen Sie, wie aus langweiligen Bildern mit Hilfe von Photoshop echte Hingucker werden – mit der richtigen Raw-Entwicklung, einem ausgetuschten Himmel oder passenden Farblooks.

3 Std. 7 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.06.2018

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!