Photoshop: Farblooks mit Camera Raw

Der fantasievolle Look: Grundeinstellungen in Camera Raw

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Widmen Sie sich zunächst den Grundeinstellungen des Bildes. Speichern Sie vorab das Preset der Konvertierung, weil es schwer nachstellbar sein wird. Heben Sie den Kontrast des Bildes und die Lichter stark an, senken Sie die Tiefen ab. Ein leicht angehobener Schwarzwert gleicht eine Unterbelichtung aus.

Transkript

In diesem Video wollen wir uns nun richtig austoben, und zwar mit dem Fantasy-Bildlook. Und wir sehen hier schon im Vorher-Nachher-Vergleich, dass hier wirklich richtig viel passieren wird. Ja, das Bild ist wirklich am Ende so gut vorbereitet, dass in Photoshop gar nicht mehr so viel nötig ist, obwohl wir in die Fantasy Richtung gehen wollen. Und das Alles ist wirklich mit Camera Raw möglich - es ist wirklich der absolute Hammer. Es handelt sich hierbei um ein sehr komplexes Preset, welches ich auch schon wieder gespeichert habe, so dass man es auch bei späteren Bildern verwenden kann. Wir müssen hier allerdings noch mal kurz auf die Vignette eingehen, da müssen wir natürlich aufpassen, wir können sie im Preset mitspeichern, das macht bei manchen Dingen Sinn, hier macht es jetzt eher wenig Sinn, weil wie oft werde ich ein Bild haben, wo ich genau an dieser Stelle wirklich die Vignette benötige, um wirklich eine Art Zauber in das Bild zu bringen. Ich habe sie mitgespeichert, damit ich das Preset am Ende auf das Bild laden kann, denn da es, wie gesagt, sehr, sehr komplex ist, wird es sehr schwierig es wirklich zu 100% genau so nachzustellen, wie es hier jetzt gebaut ist. Wir beginnen dann wieder in den Grundeinstellungen. Ich gehe erst mal aus dem Vorher-Nachher raus. Da gibt es viele Variationen - jetzt habe ich einmal zu viel geklickt. Aber zuallererst wollen wir ja auch wieder an der Rohdatei arbeiten. Aber wir sehen hier schon im Vorfeld - aha - da ist dann doch einiges schon passiert. So, dann wollen wir das Ganze zurücksetzen, und wollen einfach mal versuchen möglichst nah wieder an diese Konvertierung ranzukommen, wie gesagt wird das relativ schwer, weil vor allen Dingen im Radial-Filter und im Verlaufs-Filter wurde hier sehr, sehr viel gemacht, und dort jetzt genau die gleichen Werte zu treffen, wird wahnsinnig schwierig, deswegen Preset vorher abspeichern, und dann können wir es am Ende auf das Bild legen, und ich kann es Ihnen am Ende sogar zur Verfügung stellen. Camera-Raw-Standards - tada! Und der ganze Zauber ist vorbei. Wir haben ein schönes Portrait, aber mehr auch nicht. Wir beginnen wieder in den Grundeinstellungen. Belichtung bleibt gleich, Kontrast wird diesmal erhöht, denn wir wollen ein sehr schönes kontrastreiches Bild, wir können hier ruhig einen Wert von um die +40 nehmen, Sie sehen ich geize nicht, ich bin bei den Werten jetzt schon etwas extremer, aber wir wollen ja auch wirklich einen extremen Bildlook, und das heißt, hier muss ich dann auch wirklich wortwörtlich, in den Farbtopf greifen. Die Lichter lassen wir erst mal unberührt, die Tiefen können wir hier ein bisschen reinziehen, dadurch wird das hier ein bisschen knackiger, genauso mit dem Schwarzwert, allerdings müssen wir hier vorsichtig sein, wir sehen das relativ schnell Bereiche im Bild unterbelichten, also benutzen wir ihn wirklich nur geringfügig. Auch beim Weiß müssen wir immer vorsichtig sein, da relativ schnell Bereiche überbelichten. Lichter können wir allerdings etwas reinbringen, das bringt vor allen Dingen hier die Haut des Models ein wenig zum Strahlen. Hier bin ich jetzt auch wieder ein großer Fan von der Klarheit, das heißt, hier würde ich wirklich ein wenig Klarheit ins Bild reinbringen, um das Ganze detailreicher zu gestalten. Ich zeige Ihnen jetzt noch einen Trick, das werde ich nicht unbedingt bei diesem Bild anwenden, aber wenn Sie einen sehr künstlichen, fast HDR-mäßigen Look kreieren wollen, könnten Sie zum Beispiel die Lichter komplett rausziehen, und die Tiefen komplett anheben. Das brauchen wir jetzt hier nicht, weil wir haben gesehen, der Bild-Look ist am Ende schon so ein bisschen dunkel, da wird das Ganze nicht passen, aber bei manchen Bildern würde wohl diese Konvertierung auch Sinn ergeben. Jetzt müssen wir das Ganze wieder ein bisschen zurücknehmen, Lichter wieder hoch, und dann sieht das doch wirklich schon sehr, sehr gut aus. Also, ein kleiner Tipp am Rande. Kleid haben wir hochgesetzt, auch Dynamik darf es hier jetzt ruhig ein bisschen mehr sein. Allerdings - mh - würde ich so sagen so 10, denn wir werden nachher wieder mit der Teiltonung arbeiten, und wollen wieder nur spezielles Farben hervorholen. Ich sehe gerade, dass dort etwas unterbelichtet ist, so sieht das Ganze besser aus. Wir sehen, das Bild ist jetzt schon von den Farben wesentlich knalliger als zuvor, ja - an der Temperatur haben wir nichts verändert, das ist die Voreinstellung meiner Kamera gewesen, wie wir wissen können wir dort in den, zum Beispiel Portraiteinstellungen, auch farblich ein paar Voreinstellungen treffen. So sieht das Ganze jetzt aus, es hat noch nicht viel mit Magie und Zauber zu tun, das werden wir aber gleich ändern.

Photoshop: Farblooks mit Camera Raw

Lernen Sie, wie Sie mit Adobe Camera Raw Ihre digitalen Raw-Dateien mit außergewöhnlichen Farblooks versehen. Romantisch, fantasievoll, düster, alles ist möglich.

54 min (10 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:19.09.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!