Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Canon EOS 70D Grundkurs

Der eingebaute Blitz

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video geht es um die Möglichkeiten des eingebauten Blitzgerätes der Canon EOS 70D.
04:06

Transkript

In den Motivprogrammen schaltet sich der interne Blitz, abhängig vom gewähltem Programm und der vorhandenen Helligkeit automatisch zu. Das ist eine tolle Sache, dass Sie in den Fällen, wo das vorhandene Licht zu gering ist, um mit der Kamera zu vernünftigen Bildergebissen zu kommen, also zu vernünftig belichteten Bildergenbissen natürlich zu kommen, das da ein Blitz vorhanden ist. Das heißt aber nicht, dass damit alle Probleme gelöst sind, denn das sehen Sie ja selbst, der Blitz ist nicht besonders groß. Das heißt seine Reichweite ist durchaus begrenzt. Technisch gesehen kann man sagen, der hat die Leitzahl 12. Und Leitzahl ist das Produkt aus Blende und Entfernung. Das heißt, wenn Sie Blende vier einstellen, 12 ist vier mal drei, das heißt Sie kommen bei Blende vier drei Meter weit mit dem Blitz. ISO Einstellung 100. Wenn Sie weiter wegblitzen möchten, also wenn die Entfernung größer ist, die Sie mit dem Blitz überbrücken möchten, dann können Sie natürlich die ISO Zahl erhöhen, dann kommen Sie entsprechend weiter. Sie könnten natürlich auch mit einem anderen Objektiv die Blende weiter öffnen, also wenn Sie ein lichtstärkeres Objektiv haben, mit Blende zwei, dann kommen Sie immerhin sechs Meter weit. Was Sie dann auch noch beachten dürfen, bei der Benutzung des Blitzes, dass Sie schauen, wenn Sie Nahaufnahmen machen, Motive fotografieren, die nah am Objektiv dran sind, dann kann es sein, besonders dann, wenn Sie sich hier noch eine Gegenlichtblendung montiert haben, dass hier eine Abschattung stattfindet. Das heißt also, das funktioniert dann einfach nicht, weil der Blitz zu dicht hier, über dem Objektiv sitzt. Was Sie machen können, also ich hatte die Gegenlichtblende angesprochen, die ich normalerweise immer drauf sein sollte, wenn es die Möglichkeit gibt es zu verbessern, dann würde ich erst mal die Gegenlichtblende abnehmen und ansonsten müssten Sie eine andere Brennweite nehmen, um damit überhaupt hinzukommen, denn das sieht man ja hier schon, so hier vorne kann der Blitz gar nicht hinleuchten. Ich hatte eingangs gesagt, in den Motivprogramm springt er automatisch raus. Ganz anders ist die Situation, wenn Sie den Kreativprogrammen fotografieren. Dann müssen Sie den Blitz manuell ausklappen, indem Sie einfach hier auf diese Blitztaste drücken. Dann machen Sie wie gewohnt, wie gewünscht eine Aufnahme und da könnte es ja sein, dass sie feststellen, dass das Bildergebnis besser aussieht, als ohne Blitz, aber vielleicht ist der Blitz zu stark und dann haben sie die Möglichkeit im Menü die Blitzleistung noch zu reduzieren. Sie können die auch erhöhen, das heißt, Sie können in diesem Modus die Blitzleistung noch ein bisschen anpassen, um das Bild, dann ihren Vorstellungen entsprechend zu gestalten. Manchmal braucht man ja so einen Blitz nur als leichte Aufhellung, weil vielleicht die Helligkeit zwar insgesamt ganz gut ist, also besonders so in dunkleren Umgebungen. Vielleicht bei einer Geburtstagsfeier, bei einer Party. Da ist so eine tolle Grundatmosphäre vom Licht, nur die Person, die Sie vielleicht fotografieren wollen, die Ihnen gegenüber sitzt am Tisch, die hat halt kein Licht im Gesicht sondern das Licht kommt mehr von hinten, dann ist es toll, mit dem Blitz von vorne leicht aufzhellen das heißt, dann ist es auch sinnvoll, die Blitzleistung zu reduzieren und nicht mit "vollem Saft" zu blitzen dann geht ja die Atmosphäre verloren. Und so können Sie, dann über diese Plus- Minuskorrektur der Blitzleistung, die Leistung entsprechend ihren Wünschen anpassen. Und ich habe schon öfters Situationen erlebt, wo ich froh war, dass ich einen kleinen angebauten Blitz an der Kamera hatte um dann eben das bisschen Aufhelllicht von vorne aus der richtigen Richtung ins Bild zu bringen. Sie sehen also, in allen Programmen können Sie den Blitz ganz gut verwenden und wenn Sie den Plus-Minus, die Anpassung noch vornehmen, dann können Sie sehr subtil, toll belichtete Bilder machen.

Canon EOS 70D Grundkurs

Machen Sie sich mit Ihrer Canon EOS 70D vertraut und erfahren Sie, welche Funktionen sich hinter den verschiedenen Knöpfen und Menüs der Kamera verstecken.

3 Std. 46 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:26.03.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!