Photoshop-Tipps: Jede Woche neu

Der Aktualisieren-Button der Upright-Funktion

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Name ist Programm: Mr. Photoshop alias Olaf Giermann greift tief in die Photoshop-Trickkiste und zeigt Ihnen seine liebsten Techniken und Effekte. In interessanten Lektionen und Mini-Tutorials erklärt er besondere Photoshop-Funktionen im Einsatz, zeigt spannende und außergewöhnliche Techniken und hilft Ihnen, gängige Probleme zu verstehen, zu lösen und zu vermeiden.
05:05
  Lesezeichen setzen

Transkript

Upright in Camera Raw beziehungsweise in Camera Raw-Filter ist eine sehr praktische Funktion, um horizontale und vertikale Linien exakt horizontal und vertikal auszurichten. Aber warum ist dabei die Aktualisieren-Schaltfläche immer ausgegraut? Falls Sie sich das schon mal gefragt haben, schauen Sie rein. In Camera Raw beziehungsweise im Camera Raw-Filter haben Sie die sehr praktische Option Upright. Mit der können Sie automatisch Bilder gerade richten und vor allem vertikale und horizontale Linien auch exakt horizontal beziehungsweise vertikal ausrichten. Früher war das alles versteckt hier im Objektivkorrekturen-Bereich, heute gibt es dafür ein eigenes Werkzeug und das nennt sich das Transformieren-Werkzeug. Das können Sie auch mit Shift+T aktivieren. Und dann sind wir hier im Transformieren-Bereich, und hier haben wir auch schon die verschiedenen Upright-Versionen. Eine exakte Ausrichtung aller Linien in der Horizontalen und in der Vertikalen erreichen Sie hier mit der Option und ja, das Ganze sieht dann mitunter sehr komisch aus. Eine ausgewogene Version des Ganzen erzeugen Sie hier mit A. Und das kann sich schon sehen lassen. Also wenn wir mal vergleichen. Vorher-Nachher. Das Bild ist gerade gerückt, die Linien hier sind halbwegs vertikal und die Linien hier sind halbwegs horizontal, denn hier liegt ja auch eine Perspektive vor, das heißt, es wäre falsch, diese Linien wirklich komplett zu korrigieren und deswegen kommt hier bei dieser Option auch so was dabei heraus, weil das einfach nicht passt. Ja, und falls es Ihnen nur um die horizontalen Linien geht, können Sie diese Option benutzen, geht es Ihnen nur um die vertikalen Linien, benutzen Sie diese Option. Ich schalte das mal aus, denn das praktischste Werkzeug ist eigentlich dieses hier, und zwar Upright mit Hilfslinien. Denn jetzt können Sie einfach hier Linien im Bild ziehen und zum Beispiel diese nach unten stürzenden Linien, weil ich mit einer weitwinkligen Kamera von unten nach oben fotografiert habe, die können Sie jetzt hier gerade richten, indem Sie einfach hier eine Linie ziehen entlang der Linien, die vertikal ausgerichtet werden sollen. Sie können dann auch sehr genau arbeiten, indem Sie hier die Alt-Taste gedrückt halten und dann wirklich das Ganze auf den Millimeter genau an die Kante bringen. Und dann brauchen Sie nur noch eine zweite Linie. Dann nehme ich einfach mal diese hier, schaue mir das mal an, mit gehaltener Alt-Taste habe ich hier die Lupe. Und das ist ein bisschen schnell in der Bewegung mitunter, aber da muss man sich mit einspielen. So, dann platziere ich das Ganze mal jetzt hier an der Stelle, fahre ein bisschen runter und schaue mir das noch mal hier an mit der Lupe, und ich denke, so müsste das passen. Ja, und jetzt habe ich diese Linien exakt vertikal ausgerichtet. Passt jetzt zwar nicht zum Bild, aber es ist doch ein sehr praktisches Werkzeug. Sie können das natürlich jetzt jederzeit auch anpassen, sodass Sie hier die Linie einfach ein bisschen hin- und herziehen, diese beiden Einzellinien mit dem Anfassern. Sie können natürlich weitere Linien hier hinzufügen und auch die horizontalen jetzt hier ausrichten. Und das Ganze sieht dann natürlich sehr komisch aus, aber wenn Sie den Effekt mal brauchen, ja, warum eigentlich nicht. Und diese horizontalen Linien, die war natürlich zu viel des Guten hier, deswegen lösche ich die mal wieder, indem ich sie anklicke und die Backspace-Taste drücke. Weil so ein bisschen Drama kann hier ruhig drinbleiben. Aber vielleicht haben Sie sich schon mal gefragt, was diese Aktualisieren-Option hier überhaupt soll? Denn Sie können hier zum Beispiel auch manuell die vertikale Perspektive anpassen, auch wenn hier diese Hilfslinien-Option aktiv ist. Sie können die horizontale Perspektive hier anpassen. Sie können das Bild sogar drehen, Sie können das Seitenverhältnis verändern. Sie können das Bild hier skalieren, um zum Beispiel solche transparenten Bereiche aus dem Bild zu bekommen. Aber hier ändert sich nichts. Was müssen Sie also tun, um hier dieses Aktualisieren einzuschalten, sage ich mal. Ja, und dazu müssen Sie dieses Werkzeug hier zunächst verlassen, denn diese ganze Transformieren- Aktion hier von Upright, das basiert alles auf dem ursprünglich zugewiesenen Objektiv-Korrekturen, die Sie entweder per Profil oder manuell durchgeführt haben. Also das hier spielt alles gar keine Rolle, aber in einem anderen Bereich, da spielt es eine Rolle. Und dazu klicken Sie zunächst mal hier auf das Handwerkzeug, und hier sehen Sie ja schon, wir haben hier Objektiv-Korrekturen. Und da kann ich hier zum Beispiel die Verzerrung ändern, manuell. Und da ich jetzt im Camera Raw-Filter bin, habe ich hier kein Objektiv-Profil zuzuweisen beziehungsweise ich kann das nicht machen, sondern ich kann hier wirklich nur die Verzerrung und die chromatischen Aberrationen hier manuell entfernen. Und jetzt werde ich hier mal davon ausgehen, ich sage ich habe eine starke, tonnenförmige Verzeichnung, also korrigiere ich hier ein bisschen nach beziehungsweise verstärke die ein bisschen. Je nach Geschmack. Und ich ziehe einfach mal den Regler nach rechts. Sagen wir mal so. Und wenn ich jetzt wieder hier reingehe in Upright, dann sehen Sie, ist diese Option aktiv, das heißt, hier müssten Sie jetzt das Ganze aktualisieren, damit diese Funktion auf der neuen Korrektur, auf dem Objektiv-Korrektur-Profil beziehungsweise auf der manuellen Korrektur aufbaut. Das heißt, ich klicke jetzt hier drauf, und Sie sehen, das verändert sich ein bisschen. Und wenn Sie hier das erste Mal reingehen und alles andere ist bereits korrekt eingestellt bei den Objektiv-Korrekturen, dann brauchen Sie diesen Knopf niemals. Aber falls Sie sich gefragt haben, wozu der ist, dann wissen Sie das jetzt. Also viel Spaß mit Upright und dem Korrigieren Ihrer Bilder.