Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SQL Server Analysis Services im mehrdimensionalen Modus Grundkurs

Deployment und Scripting

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Werfen Sie einen Blick unter die Motorhaube der Design-Oberfläche, der SQL Server Data Tools, und hören Sie ein Wort zur Versionsverwaltungs-Software und eben zum Scripting der OLAP-Objekte.
03:35

Transkript

Für viele Anfänger der Analysis Services ist es gar nicht so einfach zu erkennen, wo man denn jetzt eigentlich arbeitet, wo man seinen Cube entwirft, und wo der Cube dann letztendlich zum Abfragen für andere Nutzer bereitgestellt wird, das Konzept des Deployments, auf deutsch sagt man auch Bereitstellung, und das dahintersteckende Scripting, das will ich in diesem Video ein wenig erklären. Nun zunächst einmal ist es so, dass wir die Analysis Services Multidimensional nicht auf dem Server entwickeln, sondern wir installieren uns auf unserem Client, Gott sei Dank sind die Lizenzen dafür kostenlos, ein Client-Tool, mit dem man das macht, nämlich die SQL-Server Data Tools. Und dieses Client-Tool ist unsere Entwurfsoberfläche, dort wird der Cube entwickelt, geprüft, ob alles in Ordnung ist, und erst dann kann ich ihn auf einem multidimensionalen Server bereitstellen, der ihn dann empfängt, und der Ihnen das Ganze dort mit Daten füllt. Das heißt, auf dem Client findet eigentlich nur das Design statt, da kommen gar keine Daten wirklich hin. Was ich auf dem Client im Grunde habe, ist, ich habe Skripte, kleine Textskripte im XML-Format, die genau definieren, wie eine Dimension aussieht, wie eine Kennzahl aussieht, und so weiter, also eine Data Definition Language, oder DDL für Olap Cube. Diese Befehle sind im Format XML for Analysis, das ist ein Standard, und die Syntax ist die sogenannte Analysis Services Scripting Language, das ist eine Sprache, die eben jedes Objekt gescriptet im XML-Format darstellen kann. Hier ist zum Beispiel mal so ein Befehl als Beispiel, das ist ein Stück XML, ein Snippet, mit dem man zum Beispiel ein Backup von einer Analysis Services Datenbank erstellt. Und weil wir auf dem Client eben immer nur diese Scripte haben, und nie den wirklichen Cube, habe ich aber einen weiteren großen Vorteil, nämlich den, das ist quasi der Quellcode meines Olap Cubes, und ich kann diesen Quellcode so verwenden, wie ein richtiger Entwickler seinen Quellcode auch verwaltet, mit einer Versionsverwaltungs- und Kontrollsoftware, für die bessere Zusammenarbeit mit unseren Kollegen, so wie es richtige Entwicklungsteams auch machen. Das heißt, ich nehme eine Software, wo zum Beispiel der Kollege dann sagen kann, ich möchte mich heute mit der Produktdimension beschäftigen, er checkt die aus, weil er die verändern will, ich kann sie dann nicht mehr verändern, er macht daran, und checkt dann das fertige Ergebnis ein, und dann wird das eben für alle Anwender auch sichtbar. So eine Software ist leider standardmäßig nicht enthalten, es gibt kostenlose Versionen davon, von Microsoft, auch von anderen Anbietern, aber am besten ist vielleicht, wenn man noch eine gute alte Microsoft Visual Studio Lizenz hat, da ist zum Beispiel Visual SourceSafe mit dabei, technisch vollkommen veraltet, aber eine Versionsverwaltungssoftware mit der man sehr, sehr gut losarbeiten kann, weil sie gut in die SQL-Server Data Tools integriert ist. Wenn der Chef ein bisschen mehr Geld übrig hat, dann kauft er uns Lizenzen für den Team Foundation Server, für TFS, und das ist dann schon sehr sehr viel mehr als eine reine Versionsverwaltung, das ist wirklich eine Software, mit der man das ganze Entwicklungsprojekt auch agil managen kann, tolle Sache, nur eben ein bisschen teurer, wir brauchen nur die Grundfunktionalitäten, dass eben jedes Stück Code eingecheckt werden kann in die Versionsverwaltungssoftware, wieder ausgecheckt werden kann, dass man vielleicht ein paar Vergleiche zwischen Versionen machen kann, das ist alles möglich dank Deployment, und Scripting in Analysis Services Multidimensional.

SQL Server Analysis Services im mehrdimensionalen Modus Grundkurs

Lernen Sie eigene OLAP-Cubes und -Lösungen mit dem multidimensionalem Modus der SQL Server Analysis Services zu erstellen.

3 Std. 57 min (54 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.04.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!