Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows Server 2016 Grundkurs: Remotedesktopdienste

Den Verbindungsbroker hochverfügbar einrichten

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Remotedesktop-Verbindungsbroker ist innerhalb der Remotedesktopdienste das zentrale Steuerelement, das den Benutzern den Zugriff auf den Remotedesktopserver gestattet. Dieser Film zeigt Ihnen, wie Sie den Verbindungsbroker hochverfügbar betreiben, sodass ein unterbrechungsfreier Zugriff gewährleistet ist.
03:30

Transkript

Die einzelnen Verbindungen Ihrer Benutzer zu den unterschiedlichen Remotedesktop-Sitzungshosts werden über den Remotedesktop- Verbindungsbroker gesteuert. Der Remotedesktop-Verbindungsbroker ist sozusagen die Schnittstelle beziehungsweise das zentrale Steuerelement, das den Benutzern Zugriff über Web Access gestattet beziehungsweise auf die Lizenzierung, aber auch auf das Remotedesktop-Gateway und das eben auch die Möglichkeit hat, hochverfügbar zur Verfügung zu stehen, um eben Remotedesktop-Sitzungshosts bereitzustellen oder Remotedesktop als virtuelle Desktop Infrastructure. Wichtig ist, dass der Remotedesktop-Verbindungsbroker immer hochverfügbar zur Verfügung steht, da ohne diesen Broker keine Verbindungen mehr im Netzwerk verfügbar sind bezüglich der Remotedesktopdienste. In WINDOWS SERVER 2016 können Sie jetzt den Remotedesktop-Verbindungsbroker auch mit MICROSOFT AZURE verbinden. Das hat den Vorteil, dass Sie die hochverfügbare Datenbank des Remotedesktop-Verbindungsbrokers nicht mehr auf einem Datenbankserver betreiben müssen, das können Sie natürlich auch in WINDOWS SERVER 2016 weiterhin, sondern Sie können die Daten in MICROSOFT AZURE in eine AZURE-SQL-Datenbank auslagern und dadurch auch innerhalb von verschiedenen Rechenzentren für eine Hochverfügbarkeit des Remotedesktop-Verbindungsbrokers und damit auch für eine Hochverfügbarkeit in den Remotedesktopdiensten sorgen. Die Konfiguration dazu ist im Grunde genommen relativ einfach. Was Sie dazu benötigen, ist die Hochverfügbarkeit für den Remotedesktop-Verbindungsbroker. Diese konfigurieren Sie über das Kontextmenü mit "Hohe Verfügbarkeit konfigurieren" und hier können Sie jetzt über einen Assistenten Einstellungen vornehmen. In WINDOWS SERVER 2016 ist vor allem der Bereich "Freigegebener Datenbankserver" interessant, denn hier können Sie jetzt auf den Datenbankserver in MICROSOFT AZURE zugreifen. Sie geben jetzt hier den Namen des Servers ein und die Verbindungsreihenfolge, die Sie aus dem Server in MICROSOFT AZURE auslesen, um eine Verbindung zwischen den lokalen Verbindungsbrokern und MICROSOFT AZURE herzustellen. Interessant ist diese Konfiguration vor allem dann, wenn Sie in einem Cluster beziehungsweise im Netzwerk mehrere Verbindungsbroker betreiben und diese sich eine gemeinsame Datenbank in MICROSOFT AZURE teilen. Sie können diese Konfiguration natürlich auch komplett in MICROSOFT AZURE ausdehnen. In diesem Fall erstellen Sie in MICROSOFT AZURE verschiedene VMs, passen die VMs so an, dass die Verbindungsbroker einen WINDOWS-Cluster bilden, können den DNS-Namen des Clusters hier verwenden als Hohe-Verfügbarkeits-Verbindung und können die Datenbank dann ebenfalls direkt in MICROSOFT AZURE auslagern, indem Sie die Verbindungszeichenfolge eintragen, die Sie in MICROSOFT AZURE aus der Datenbank auslesen können. Denn wenn Sie die Remotedesktopdienste als VMs in MICROSOFT AZURE betreiben, können Sie zusätzlich noch den Azure Load Balancer verwenden und eben die Anfragen bezüglich RDP und HTTPS innerhalb von MICROSOFT AZURE belassen und innerhalb von MICROSOFT AZURE mit dem Load Balancer auf die einzelnen virtuellen Server verteilen.

Windows Server 2016 Grundkurs: Remotedesktopdienste

Lernen Sie die Installation, Vewaltung und Optimierung der Remotedesktopdienste des Windows Server 2016.

2 Std. 11 min (17 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:10.05.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!