Einen Trailer produzieren mit Premiere Pro

Den Schnitt verfeinern

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Videoclips werden getrimmt oder bei Bedarf ausgetauscht und somit der finale Schnitt erstellt.
07:58

Transkript

Jetzt können wir uns das Fine-tuning machen. Hier unser Mann, die Kopfbewegung kommt zu spät, mit + zoomen wir ein wenig in die Timeline und dann nehmen wir uns das Clipinhalt verschieben Werkzeug, dass wir auch über die Taste Y bekommen können, hier klicken wir einfach auf den Clip auf den kleinen Bildern sehen wir, was passiert, da ist die Kopfdrehung, schauen wir mal, genau so wollte ich das haben. So und diese Kopfdrehung hätte ich gerne in Slow Mo, wieder V für den Pfeil Rechtsklick, Geschwindigkeit, dann hätte ich das gerne in 30% und jetzt gibt es seit der Version 2015 1 hier die Möglichkeit optischer Fluss einzustellen, damit bekommen wir super smoother Slow Mos , die wir sonst nur mit Plugins bekommen können, Ok, die müssen allerdings gerendert werden, also Mark in Mark out render, das sieht cool aus. Das Bild gefällt mir auch nicht, da müssen wir uns was anderes suchen, dann nehmen wir mal die Jungs mit ihren großen Gewehren, können wir auch hier noch mal reinschauen und trimmen, genau diese Bewegung und jetzt einfach den Clip auswählen und dann gibt es wieder eine neue Funktion, ich ziehe den Clip hier ins Fenster und dann haben wir hier ersetzen, schwup und schon ist der Clip ersetzt, sehr schön, so und hier hätte ich jetzt gerne den Clip, der danach kommt, nehme ich, dass der Zug losfährt, machen wir mal mit Ü auf Vollbild und werfen erstmal noch die restlichen Clips weg, Autotaste, werfen wir den hier raus, und schieben den hier nach vorne, So das geht natürlich viel zu langsam. Hier möchte ich mir jetzt eine sogenannte Speedrun bauen, dazu baue ich mir aber erstmal einen passenden Workspace, das Fenster machen wir zu, das Fenster ziehen wir hier rüber und jetzt habe ich richtig Platz in meiner Timeline, um diesen Clip hier hochzuziehen und das speichere ich mir jetzt erstmal als neuen Workspace ab, unter Fenster Arbeitsbereiche als neuen Arbeitsbereich speichern und das nennen wir Speed hier ist auch gleich unser Tab, so jetzt können wir hier mit dieser Linie arbeiten und zwar die stellen wir jetzt auf Zeit Verzerrung Geschwindigkeit. So im Moment sind ja auf 100%, ich möchte jetzt anfangen mit 300%, also ziehen wir jetzt einfach hier diesen Balken hoch, bis wir bei 300 % sind und schauen uns das ganze mal an, dahinten hätte ich das ganze gerne wieder langsamer, also sobald wir hier die Leute im Zug sehen, möchte ich gerne einen Keyframe hinzufügen, das mache ich mit der Taste P einfach auf die Linie klicken und dann können wir hier diese zwei Striche auseinanderziehen, das ist unser Übergangsbereich und wieder mit Taste V diese Linie unter ziehen, damit das ganze wieder langsamer wird, schauen wir mal wie das aussieht, das hätte ich gerne noch ein wenig langsamer, H 75%, dafür hätte ich gerne vorne noch etwas schneller 350 So, hier speichern wir das Ganze ab, den Rest brauchen wir nicht mehr, V wieder zum auswählen und schalten auch hier wieder bei Geschwindigkeit Dauer auf optischer Fluss, render das Ganze in , out Enter, Ok. So um uns den Trailer noch mal anzusehen, können wir natürlich auch unser Programmfenster mit der Taste Ü auf Vollbild schalten, also ich finde für einen Rohschnitt sieht das schon verdammt gut aus und man könnte das so durchaus auf Facebook oder YouTube hochladen mit dem entsprechenden Kommentar zur Veranstaltung, wir haben jetzt wirklich verdammt schnell einen Trailer geschnitten.

Einen Trailer produzieren mit Premiere Pro

Organisieren Sie Ihre Dateien, erstellen Sie den Schnitt im Rhythmus der Musik, binden Sie Titel ein, erzeugen Sie Ihren eigenen Farblook und veröffentlichen sie den Trailer im Web.

56 min (10 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Als Premium Abonnent können Sie das Premiere Projekt herunterladen und mit Ihren Aufnahmen einen eigenen Trailer gestalten. Aus urheberrechtlichen Gründen steht das verwendete Videomaterial jedoch nicht zum Download zur Verfügung.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!