Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Windows 8 und Windows 8.1 Grundkurs

Den Desktop und den Startbildschirm konfigurieren (Windows 8.1)

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Windows 8.1 sollte wieder ein wenig vom alten "Windows-Gefühl" auf dem Desktop Einzug halten. Außerdem hat sich auch unter der Haube einiges getan.

Transkript

Nicht nur beim Startbildschirm hat Microsoft einiges verändert, wenn es um Windows 8.1 geht, sondern auch auf dem Desktop finden sich einige Neuerungen. Vor allen Dingen hat man bei Microsoft verstärkt versucht mit Windows 8.1 den Anwendern wieder das "normale Windows-Gefühl" zu geben. D. h. Sie sollen auch mit diesem Betriebssystem so arbeiten können, wie Sie es früher an Ihrem normalen PC gewohnt waren, ohne immer mit den Kacheln und den Angewohnheiten eines Tablets belästigt zu werden. Die erste Änderung kennen Sie wahrscheinlich bereits, den sogenannten "Start-Button", das ist aber im Prinzip nichts weiter als ein Icon, eine Verbindung, die es Ihnen ermöglicht mit einem Klick von dem Desktop zurück auf den Startbildschirm zu wechseln. Sie sehen, das taucht auch auf dem Startbildschirm auf, so lange Sie den Zeiger da drauf halten, aber ansonsten bewirkt dieser Start-Button eigentlich nichts. Viel wichtiger sind einige Änderungen,  die unter der Haube bei den Einstellungen vorgenommen wurden. Mit einem Rechtsklick auf die Task-Leiste können Sie die Eigenschaften dieser Task-Leiste aufrufen. Und unter dem zugegebenermaßen zunächst nicht sehr eindrucksvollen Namen "Navigation" finden sich einige neue Einstellungen, die sehr interessant sind. Zum Beispiel können Sie hier - eine recht einfache Sache - unter dem Eintrag "Startseite" den Desktop-Hintergrund auch auf der Startseite anzeigen lassen. Dazu müssen Sie einmal noch "Übernehmen" klicken, "OK", und wenn wir jetzt mit dem Start-Button auf die Startseite wechseln, sehen Sie, dass der Desktop-Hintergrund nun auch hier zu sehen ist. Das mag eine Kleinigkeit sein, gibt das Gefühl eines größeren Zusammenhangs. Ich kenne viele Anwender, die damit besser leben können. Es sieht einfach normaler aus. Aber neben dieser Kleinigkeit finden Sie bei den Eigenschaften - wir wechseln wieder dorthin in der Navigation - noch einige interessante andere Einstellungen. Dazu  gehört vor allen Dingen der erste Punkt des Eintrags Startseite. Dort können Sie beim Anmelden oder Schließen sämtlicher Apps anstelle der Startseite den Desktop anzeigen. Hier ist sie, die Einstellung, auf die viele Windows 8 Anwender gewartet haben. Ich kann mein Betriebssystem starten, ohne dass ich dazu erst den Startbildschirm sehe. Wir klicken jetzt hier "Übernehmen" an, "OK", sehen so natürlich noch keine Änderung. Um Ihnen zu zeigen, wie sich diese Änderung auswirkt, wollen wir das System jetzt einmal neu starten. Und dazu wechsle ich auf ein - leider immer noch viel zu wenig bekanntes - Menü, das auch schon unter Windows 8 existierte, aber leider von vielen Nutzern noch nicht angewendet wird. Es wird oft als Power-Menü oder System-Menü bezeichnet und kann nur aufgerufen werden, indem Sie die Windows-Taste zusammen mit "X" drücken. Dieses Menü bietet Ihnen direkten Zugang zu verschiedenen, sehr wichtigen Einstellungen direkt im System. Und neu unter  Windows 8.1 hat hier nun auch den Eintrag "herunterfahren oder abmelden". D. h. Sie brauchen auch zum herunterfahren und abmelden nicht mehr, wie früher, in den Charms-Button an den rechten Rand zu wechseln. Wir werden jetzt hier als Beispiel gleich mal "Neu starten" ausführen, um zu zeigen wie sich der Neustart nach der Einstellungsänderung nun anfühlt, mit dem neuen Windows 8.1. Das System hat nun neu gestartet, wir geben unser Passwort ein, und Sie sehen, der Windows Desktop begrüßt Sie sofort. Keine Probleme mehr mit dem Startbildschirm, der die Anwender mit seinen Kacheln immer daran erinnert, dass Sie auf Windows 8 bzw. Windows 8.1 arbeiten. Nein, Sie starten direkt mit dem Windows Bildschirm. Natürlich können Sie nach wie vor durch einen Druck auf die Windows-Taste auf den Startbildschirm wechseln, der ist natürlich immer noch da, bloß durch diese Einstellung haben Sie nun erreicht, dass Sie  erst mit dem Windows-Desktop starten. Ich glaube, das wird für viele Anwender eine große Erleichterung sein. Noch einmal zurück kurz zu dem Windows-Power-Menü, dieses besondere Menü, das für die Systemeinstellungen so wichtig ist, aufgerufen mit Windows-Taste+X, zu den Einträgen, die hier neu hinzugekommen sind, ist das "Herunterfahren" oder "Abmelden" und auch ein Eintrag "Desktop". Da fragen Sie sich: "Warum ist hier der Eintrag 'Desktop'? Der ist sinnlos." Ja, in diesem Fall ist er sinnlos, aber: Ein Wechsel auf das Startmenü auch vom Startmenü aus, beziehungsweise vom Startbildschirm aus, können Sie mit Windows-Taste+X jederzeit dieses Power-Menü aufrufen, direkt in die Systemverwaltung oder in die Eingabe-Aufforderung wechseln und können von hier dann auch den Desktop anwählen. Abschließend möchte ich Ihnen noch eine letzte Einstellung, die Sie bei den Eigenschaften der Task-Leiste einstellen können, kurz erläutern. Bei der Navigation, da waren wir ja vorher schon, können Sie verschiedene Sachen zur Startseite ändern. Sie können für den Aufruf der Startseite auch die Ansicht "Apps" wählen. Das heißt, Sie bekommen nicht mehr den normalen Startbildschirm, sondern den Bildschirm mit allen Anwendungen angezeigt, wenn Sie auf die Startseite wechseln. Wir wählen das hier jetzt mal aus. "Übernehmen - OK". Und wenn ich jetzt auf die Startseite wechsle, dann bekomme ich nur noch die Apps aufgelistet. Kann natürlich mit der Windowstaste auch wieder auf den Desktop zurück wechseln. Diese Einstellung können Sie noch verfeinern. Sie sehen, hier ist ein Untermenü, beim Suchen in der Ansicht "Alle Apps - Überall suchen - Nicht nur meine Apps". Oder Sie können auch veranlassen, dass die Desktop-Apps in der Ansicht "Alle Apps" als erstes aufgelistet werden. Das heißt, Sie haben hier sehr viele Einstellmöglichkeiten, die Ihnen etwas mehr das Gefühl geben können, dass Sie jetzt mit einem normalen Windows-System und auch mit einer Art Start-Menü arbeiten. Ich denke, dieses Video hat Ihnen gezeigt, dass Sie jetzt Windows 8.1 jetzt doch viel mehr so einrichten können, wie Sie es von anderen Windows-Systemen her gewohnt sind, und Sie brauchen jetzt nicht mehr über die Kacheloberfläche zu schimpfen. Und ich hoffe, dass dann das Arbeiten auch leichter fällt mit dem neuen Windows 8.1.

Windows 8 und Windows 8.1 Grundkurs

Lernen Sie in diesem Video-Training, wie Sie schnell mit Windows 8 bzw. 8.1 zurechtkommen und was das Betriebssystem neben bunten Kacheln noch zu bieten hat.

6 Std. 43 min (68 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!