LinkedIn Sponsored Updates kennenlernen

Demografische Daten überprüfen

Gratis Videos ansehen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Verstehen Sie die demografischen Daten und ziehen Sie daraus Ihre Rückschlüsse. Sie haben direkt die Möglichkeit, Ihre Zielgruppen entsprechend anzupassen, um Ihre Kampagnen zu optimieren.

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen den Bereich „Demographische Daten“ erklären. Sie finden ihn auf den Reportseiten für ein Konto, aber auch für eine Kampagne. Im Bereich des Graphen können Sie dort jeweils zwischen „Zeitperiode“ und „Demographische Daten zu Klicks“ wechseln. Hier können Sie auch den Zeitraum auswählen oder ihn individuell anpassen. Gucken wir uns nun aber die sechs unterschiedlichen Kategorien an. Hier haben wir den Tätigkeitsbereich, die Branche, die Karrierestufe, die Position, den Standort und die Firmengröße. In meinem Beispiel wurden nur Daten für die Branche ermittelt, wo ich zu 92,9 Prozent das Versicherungswesen erreicht habe. Das macht Sinn, denn dieses war die von mir ausgewählte Branche, die ich in der Zielgruppe für eine Kampagne dieses Kontos definiert hatte. Ich zeige Ihnen nun einmal einen Screenshot von meinem amerikanischen Kollegen Brad, der mehr Daten enthält. Sie sehen: wenn eine Kampagne über einen längeren Zeitraum mit einem guten Budget läuft, so werden eine Vielzahl von Daten aufgenommen. Einige davon sind natürlich von Ihnen durch die entsprechend definierte Zielgruppe gesteuert. Beachten Sie auch, dass ein LinkedIn-Mitglied auch innerhalb einer Kategorie mehrmals auftauchen kann. Beispielsweise, wenn die Person zwei Jobtitel hat. Daher können Werte zusammengerechnet auch durchaus über 100 Prozent liegen. Das sollte aber die Ausnahme sein. Übrigens: LinkedIn erfasst keine Kategorien mit zu wenigen Klicks. Dieses ist zum Schutz der Privatsphäre gedacht, da Sie sonst eventuell Rückschlüsse auf eine einzelne Person ziehen könnten. Wie ich bereits erwähnt habe: die demographischen Daten können auch auf der Kampagnenebene angeschaut werden. Dort können Sie diese direkt mit Ihrer adressierten Zielgruppe abgleichen und weitere Rückschlüsse ziehen. Hierzu noch ein Beispiel anhand der Daten von Brad: Wenn ich in meiner Kampagne als Land nur die USA in der Zielgruppe gewählt habe, so kann ich dieses nun durch die Standortdaten optimieren. Ich sehe, in welchen Städten meine Zielgruppe vertreten ist und kann diese Information nun in meine definierte Zielgruppe einfließen lassen und so den Streuverlust auf Städte vermeiden, wo nur wenige Personen erreicht werden. Oder ich nutze diese Informationen und schalte einzeln auf die Städte gerichtete Sponsored Updates, in denen ich inhaltlich oder auch mit einem Bild auf die jeweiligen Städte eingehe.

LinkedIn Sponsored Updates kennenlernen

Lernen Sie mit LinkedIn Sponsored Updates genau die richtige Zielgruppe zur richtigen Zeit mit Ihrer Botschaft zu erreichen.

33 min (10 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Open Training
Erscheinungsdatum:25.01.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!