Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Microsoft Exchange Server 2016 Grundkurs: Fehlerbehebung, Sicherung und Wiederherstellung

Defekten Exchange-Server reparieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Um einen defekten Exchange-Server zu reparieren, stehen Ihnen sowohl das Setup-Programm von Exchange 2016 als auch das Tool "ADSI-Editor" zur Verfügung. Lassen Sie sich die Schritte erklären, um einen Exchange-Server im Notfall erfolgreich wieder in Betrieb nehmen zu können.
07:50

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen erweiterte Möglichkeiten, wie Sie einen 'Exchange 2016 Server' wiederherstellen können, wenn der Server nicht korrekt funktioniert. Wenn Sie einen Exchange Server neu installieren oder die Exchange Installation nicht funktioniert, können Sie über die Setup-Option "RecoverServer" eine Wiederherstellung des Servers durchführen. In diesem Fall kann natürlich einiges schiefgehen, das heißt, Sie sollten diese Vorgehensweise nur dann durchführen, wenn Sie den Exchange Server nicht mehr auf anderem Weg reparieren können. Wenn Sie in dem Server, den Sie reparieren wollen, die Exchange 2016 CD eingelegt haben, beziehungsweise die ISO-Datei des aktuellen kumulativen Updates angelegt haben, können Sie über die Befehlszeile des Servers, auch auf die Installationsoptionen zugreifen. Ich öffne hier auf dem Server, mit Windows Server 2016, die Befehlszeile des Servers und wechsle in das Verzeichnis in dem ich die ISO-Datei gemounted habe, beziehungsweise in das Verzeichnis des DVD-Laufwerks. In diesem Verzeichnis finden Sie jetzt verschiedene Dateien, unter anderem die Setup-Datei von Exchange und diese kann dabei helfen, einen Exchange Server zu reparieren. Die Vorgehensweise dazu ist im Grunde genommen relativ einfach. Sie verwenden das "setup"-Programm und die Option "/m:RecoverServer". Danach versucht jetzt die Exchange Installation Zugriff auf Active Directory zu nehmen, die Daten des jeweiligen Exchange Servers aus Active Directory auszulesen und dann die Reparaturinstallation zu starten. Wichtig ist, dass Sie für das Ausführen dieser Option noch die Option angeben, dass Sie die Lizenzbedingungen akzeptieren. Das machen Sie mit, "/IacceptExchangeServerLicenseTerms". Wenn Sie bei einem Befehl in der Befehlszeile diese Option vergessen, erhalten Sie eine Fehlermeldung und müssen dann die Option angeben. Wenn der Befehl korrekt erkannt wurde, startet jetzt hier die Installation des Exchange Servers. Achten Sie darauf, dass Sie genau das kumulative Update verwenden, das auch zu dem Server passt, der in Active Directory gespeichert ist, das heißt, wenn Sie den Exchange Server mit dem kumulativen Update 2 installiert haben, dann reparieren Sie ihn auch mit dem kumulativen Update 2 und führen danach erst eine Reparatur zum CU3 durch, indem Sie eine Aktualisierung des wiederhergestellten Server durchführen. Im Rahmen der Installation wird aus dem Active Directory ausgelesen, welche Rollen denn auf dem Exchange Server installiert sind, was repariert werden muss und ob der Server repariert werden kann. Hier in diesem Beispiel kann 'Recovery Server' bzw. RecoverServer den 'Exchange Server' nicht reparieren. Das spielt aber in der Testumgebung keine Rolle. In einer produktiven Umgebung haben Sie hier jetzt aber noch zusätzliche Informationen im Protokoll "ExchangeSetup.log". Wenn Sie sich im Explorer jetzt diese Protokolldatei anzeigen lassen, diese befindet sich auf dem Exchange Server im Verzeichnis "ExchangeSetupLogs". Sie sehen hier, diese hat eine Größe von 8 MB. Die neusten Einträge finden Sie im unteren Bereich und hier können Sie sehr detailliert nach Fehlern suchen. Wenn Sie dieses Fehler jetzt wiederum in einer Suchmaschine eingeben, zum Beispiel in Google, erhalten Sie zahlreiche Fehlerbehebungsmaßnahmen. Das Protokoll zeigt... -- ich maximiere jetzt mal das Fenster, entsprechende Fehler sofort an. Sie sehen hier, der Fehler ist im Grunde genommen relativ einfach. Nämlich das Installationsprogramm hat erkannt, dass auf dem Exchange Server bereits Exchange Server 2016 fehlerfrei installiert ist und keine zusätzlichen Rollen installiert werden müssen. Wenn Sie jetzt zum Beispiel einen Exchange Server neu installieren müssen, also ein Exchange Server komplett nicht mehr funktioniert, installieren Sie das Betriebssystem neu, entfernen das alte Computerkonto aus Active Directory, nehmen den Server wieder mit dem alten Namen in Active Directory auf, installieren dann über die von mir gezeigte Option "RecoverServer" die notwendigen Exchange-Rollen und dann sollte alles so installiert werden, wie von Ihnen gewünscht. Erhalten Sie einen Fehler, überprüfen Sie in der Protokolldatei, welcher Fehler angezeigt wird. In den meisten Fällen reicht das schon um das Problem zu erkennen, wenn das hier nicht ausreicht, dann können Sie in einer Suchmaschine den Fehler suchen. Zusätzlich spielt für die Reparatur von Exchange auch 'ADSI Edit' eine Rolle, denn Exchange speichert enorm viele Daten in Active Directory. Wenn Sie sich mit ADSI Edit verbunden haben, können Sie über das Kontextmenü, eine Verbindung zu Ihrem Active Directory herstellen. Hier ist es wichtig, dass Sie den "bekannten Namenskontext hier auswählen" und dann die Option "Konfiguration" auswählen. Wenn Sie das Ganze hier bestätigen, wird jetzt eine Verbindung zu Active Directory aufgebaut. Sie können sich hier die Konfiguration anzeigen lassen und hier unter dem Bereich "Services" finden Sie auch Informationen zu Exchange. Hier zum Beispiel sehen Sie jetzt den Container für Microsoft Exchange. Hier sehen Sie den Namen der Organisation, rechts verschiedene Informationen, das heißt, Sie können hier auch Daten auslesen, wenn etwas nicht funktioniert und Sie können sich hier sehr detailliert in die Exchange-Organisation hinein bewegen, hier jetzt direkt in meine Organisation. Ich kann mir die administrativen Gruppen anzeigen. Diese gibt es zwar offiziell nicht mehr Exchange 2013/2016, aber intern in die Organisation, wurden die administrativen Gruppen noch integriert. Sie bekommen von diesen nur nichts mit. Und hier, unterhalb der administrativen Gruppen, sehen Sie alle wichtigen Informationen Ihrer Umgebung. Sie sehen die vorhandenen Postfachdatenbanken. Sie sehen hier auch die Server der Organisation. Hier gibt es jetzt natürlich nur diesen einen Server und Sie können sich die Eigenschaften des Servers hier anzeigen lassen und sehen die Daten, die für den Server in Active Directory gespeichert sind und genau diesen Namen muss der Server auch wieder erhalten, wenn Sie ihn mit "RecoverServer" reparieren wollen. Für die Reparatur spielt hier zum Beispiel noch die Option "msExchInstallPath" eine Rolle, denn hier sehen Sie, in welchem Pfad Sie Exchange Server 2016 auf dem Server installiert haben. Das ist hier der Standardpfad und in genau dem gleichen Pfad muss auch Exchange 2016 als Recover Server installiert werden können. Sie sehen hier aber auch weitere Informationen zum Server. Ich fasse noch einmal zusammen. Sie können mit der Option im Recover Server, einen Exchange Server mit Exchange Server 2016 auf Basis der Informationen in Active Directory wiederherstellen. Dazu können Sie den Server mit dem Betriebssystem komplett neu installieren, können danach Exchange 2016 eben mit der Option "/m:RecoverServer" installieren und danach werden die Exchange-Daten auf dem Server so installiert, wie sie in Active Directory hinterlegt sind. Sie können über "ADSI Edit" Informationen zum Server abrufen, um bestimmte Informationen, die Ihnen zum Beispiel nicht klar sind, auszulesen.

Microsoft Exchange Server 2016 Grundkurs: Fehlerbehebung, Sicherung und Wiederherstellung

Lernen sie, wie Sie Exchange Server 2016 sichern und wiederherstellen können und erhalten Sie Unterstützung bei der Fehlerbehebung.

2 Std. 17 min (20 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!