Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Deep Linking

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
"Deep Linking" erlaubt den Einstieg in eine virtuelle Tour mit jedem beliebigen Panorama. Dafür ergänzt man die Webadresse mit einem Zusatz. Sehen Sie in diesem Video, wie Sie Ihre Tour dafür einrichten.

Transkript

In diesem Video möchte ich zeigen, wie Sie eine virtuelle Tour in Pano2VR so aufbereiten, dass sie nicht unbedingt mit dem Start-Panorama beginnen muss, sondern dass Sie von außen Zugriff haben auf die einzelnen Nodes, und auch bestimmen können, wo Ihr Panorama anfängt, und zwar über die Adresse, die Sie aufrufen. Man nennt das auch Deep Linking, und diese Möglichkeit möchte ich kurz demonstrieren, wie das in Pano2VR funktioniert. Wir brauchen jetzt hier, wenn wir hier die 1 stehen haben, für den Noteingang brauchen wir nicht wirklich was angeben, weil dort startet die Tour automatisch, sobald wir die Web-Adresse angeben, und ich gebe das jetzt mal kurz aus. Und wir sehen jetzt hier, dass ist die index.html, wenn wir diese Tour hier starten. So, das ist nun mal das eine. Und wenn ich jetzt möchte, dass ich zum Beispiel auch, sagen wir mal, direkt ohne über den Eingang zu gehen, wenn ich diese Web-Adresse aufrufe von der Tour, zum Beispiel möchte ich direkt den Altar sehen, so. Ich mache mal hier kurz die Startansicht, so dass man das auch sofort erkennen kann. Startansicht setzen. Und wenn ich diesem Panorama eine eigene Adresse zuweisen möchte, dann macht man das über den sogenannten Direct Node Access. Dieses Feature finden Sie unter den Benutzerdaten, und da muss man ein bisschen runterscrollen, und das steht hier unter Benutzerdefinierte Knoten ID. Und das ist die Node ID. Und jetzt kann ich hier im Prinzip was Beliebiges angeben. Prinzipiell kann ich diese Knoten auch sowieso direkt angreifen. Wenn ich hier die Node ID Node 3 angebe, ich mache das mal, und dann schauen wir mal kurz, wie das funktioniert. Wenn ich jetzt hier, da muss ich eine Route eingeben, #node3, so, und dann lande ich direkt beim Altar. Man muss allerdings auch dafür vorher noch etwas einstellen und das ist ein bisschen versteckt, damit das funktioniert. Man kann das nämlich auch abdrehen. Kann Fälle geben, wo das nicht gewünscht ist. Und zwar finden Sie das unter HTML. Da mache ich jetzt kurz mal eine kleine Umleitung. Und gehe hier lang, und dann Direct Node Access, der wird beim HTML-Parametern hier angedreht. Wenn ich das nicht mache, ich drehe das jetzt mal ab, gebe das noch mal aus, und gebe jetzt hier #node3 ein, dann passiert genau nix. Das heißt, man kann dieses Feature abdrehen, ich drehe es natürlich jetzt wieder auf. Das heißt, hier zunächst einmal den Direct Node Access aufdrehen, und dann hier entweder den Node 3, und wie die Dinger auch haben, das sehen Sie hier unter Knoten ID, also hier die dritte Zeile in meinem kleinen Tooltip, aber es ist natürlich netter, wenn man da wirkliche Namen vergeben kann, die auch den Inhalt wiedergeben. Altar soll mal hier sein, und jetzt sage ich hier zum Beispiel mal Taufkapelle. Taufkapelle, so. Jetzt habe ich für zwei von diesen Knoten eine Node ID vergeben, der wird hier dann auch angezeigt. vorletzte Zeile, und Node Access ist aufgedreht, und wenn ich das jetzt aufrufe, dann kann ich hier die Startansicht wählen, wenn ich sage #Altar, dann lande ich direkt beim Altar, oder ich sage hier Taufkapelle, dann lande ich direkt bei der Taufkapelle. Das heißt, Sie können von außen auf diese Adresse zugreifen. Dass macht vor allem bei Websites relativ viel Sinn, wenn ich zum Beispiel zunächst einmal einfach Vorschaubilder zeige auf einer ganz normalen Website, und dann rufe ich zum Beispiel die Panorama-Tour auf, ich will aber dann direkt dorthin springen. Zum Beispiel, das kann gerade im Zusammenhang mit Websites inhaltlich relativ viel Sinn machen, einzelne Punkte innerhalb einer Tour anspringen zu können, über diesen Direct Node Access und über die Benutzerdefinierte Knoten ID, die Node IDs, die man selber vergeben kann. Nettes Feature, mit dem man relativ viel machen kann. Kleinigkeit, wie gesagt, zwei Sachen hier in den Node angeben. Den gewünschten Nodenamen und unter den HTML-Vorlagen, den Direct Node Access aufdrehen, dann funktioniert das.

Panoramafotografie: Virtuelle Touren mit Pano2VR

Lernen Sie, wie Sie mit Pano2VR mehrere Panoramen zu einer interaktiven, begehbaren Besichtigungstour zusammenstellen und für das Web ausgeben.

9 Std. 51 min (103 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!