Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016 Grundkurs

Datumsangaben formatieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Datumsangaben sind in Tabellen häufig anzutreffen und werden, je nach Eingabe, durchaus unterschiedlich dargestellt. Lernen Sie in diesem Video, wie sich Datumsangaben einheitlich formatieren lassen.
03:37

Transkript

Ja, jetzt geht es um die Datumsformatierung. Dann wollen wir natürlich mal gleich loslegen. Wann kamen denn die Außenspiegel? Sagen wir, am 12.12.2016. Alles wunderbar. Dann, wann kamen die Scheinwerfer? Am 10.10. auch 2016. Sie sehen: Er nimmt hier alles an, wie ich das schreibe. Das ist auch super, perfekt. Hier muss ich gar nichts groß formatieren, bin eigentlich wunschlos glücklich. Es könnte natürlich sein, dass Sie sagen: Ach, ich bin ein bisschen faul und gebe mal ein "11.11." und einfach dann nur "16", ohne die Zweitausend. Wenn ich das mit Enter bestätige, ist er ganz nett. Er lässt mir diese kleine Erleichterung zu. Er ergänzt nämlich die Zweitausend selber. Und schon kann ich doch sehr schön arbeiten. Das ist doch klasse. Ich lasse auch mal die Nullen weg. Und so sehen Sie: Er fügt die auch hinzu. Das ist doch super. Also, eine kleine Arbeitserleichterung. Ja, jetzt versuche ich es noch ein bisschen kürzer. Vielleicht klappt das mal mit dem 9.10., ohne Punkt, ohne alles. Das schafft er zwar, daraus ein Datum zu machen. Da sehen Sie auch in der sogenannten Bearbeitungsleiste, dass er nämlich das aktuelle Jahr anfügt, also, so schlau ist er. Aber er formatiert mir leider nicht ganz nach meinen Wünschen die Zelle. Deswegen möchte ich hier ein kleines bisschen manuell nachhelfen. Deswegen markieren wir über strg+Leertaste mal die ganze Spalte. Und dann haben Sie ja schon festgestellt, dass wir zum Formatieren auch ganz gerne hier oben draufgegangen sind. Und da finden wir auch zwei Datumsformatierungen, nämlich einmal "kurz" und einmal "lang". Wir beschäftigen uns erstmal mit dem kurzen Datumsformat. Und jetzt steht plötzlich wieder die Jahreszahl da. Und jetzt haben wir nämlich einen kleinen Trick. Dadurch, dass wir diese ganze Spalte mit dem Datumsformat "kurz" formatiert haben, kann ich auch jetzt nur Tag und Monat eintippen. Und wenn ich den Punkt nach dem Monat weglasse, ergänzt er mir automatisch den Punkt und auch das aktuelle Jahr. Also, so kann man sich natürlich toll helfen und viel schneller arbeiten. Übrigens, wir haben ja vorhin schon gesehen: Es gibt natürlich auch "Datum, lang". Mal sehen, was er da macht. Ich drücke wieder strg+Leertaste, um die ganze Spalte zu markieren. Dann klicke ich hier oben drauf und sage einfach mal "Datum, lang". Das ist wirklich ein sehr langes Datum. Sie sehen anhand der Rauten, dass die Spaltenbreite viel zu kurz ist. Deswegen mache ich mal den Doppelklick darauf, um die optimale Breite zu bekommen. Und dann sehe ich: Das ist ja echt klasse, er schreibt mir nicht nur den Monat aus, sondern er schreibt mir auch den entsprechenden Wochentag dazu. Das finde ich klasse. Also, "3.3.", was ist das? Aha, 3.3.2015 war ein Dienstag. Das kann natürlich sehr hilfreich sein, aber kann auch sehr stören. Also je nachdem. Für mich ist es fast ein bisschen zuviel des Guten, denn ich möchte jetzt einfach den Tag nicht wissen, überhaupt kein Problem. Ich markiere nochmal und gehe auf "Datum, kurz". Und dann kann ich auch meine Spalte wieder etwas kleiner machen. Ja, als Fazit bleibt festzuhalten, dass die Formatierung hier natürlich mir die Eingabe sehr erleichtert, besonders wenn es darum geht, eine Datumsangabe aus dem aktuellen Jahr einzutippen. Dann markieren Sie einfach die Spalte, stellen "Datum, kurz" ein und können dann einfach nur Tag und Monat eingeben. Und schon ergänzt er Ihnen den Rest.

Excel 2016 Grundkurs

Erlernen Sie Excel 2016 (für Windows) von Grund auf – von der ersten Dateneingabe bis zur Auswertung mithilfe von Pivot-Tabellen.

8 Std. 6 min (106 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!