Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Kalender erstellen mit Excel

Datumsangaben formatieren

Testen Sie unsere 2013 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Machen Sie sich in diesem Film mit dem Vorgehen vertraut, um in Excel Datumsangaben in Ihrem Kalender so zu formatieren, dass die Darstellung Ihren Wünschen entspricht.
04:34

Transkript

Wenn Sie das aktuelle Datum in Excel benötigen, dann stellt Excel Ihnen die Funktion "HEUTE" zur Verfügung. Das heißt, Sie können entweder über "Formeln", "Datum u. Uhrzeit" auf die Funktion "HEUTE" klicken, oder – es ist so einfach – die können Sie auch tippen: "=heute()", vergessen Sie bitte die Klammer nicht, weil es sich hierbei um eine Funktion handelt, Enter. Er liefert nun das aktuelle Tagesdatum. Alternativ können Sie auch mit der Tastenkombination "STRG+Punkt" das aktuelle Datum erzeugen. Achtung, "STRG+Punkt" schreibt in die Zelle hart das Datum, Das heißt, in zwei Wochen wird immer noch der "26.11." drinstehen, während die Funktion "HEUTE" aktualisiert wird, das heißt, in zwei Wochen werde ich Anfang Dezember in dieser Zelle Stehen haben. Je nachdem was Sie brauchen, brauchen Sie ein variables Datum, das mir immer das aktuelle Datum liefert, da können Sie "HEUTE" verwenden, brauchen Sie das aktuelle, das in zwei Wochen immer noch das damalige Datum anzeigt, können Sie die Tastenkombination "STRG+Punkt" verwenden. Alternative: Wenn Sie irgendein Datum brauchen, können Sie es natürlich auch eintippen, beispielsweise den "1-5-2015", Enter. Excel macht aus dem 1.5. automatisch den "01.05.2015". Diese Darstellung können Sie ändern, diese Darstellung können Sie mit der rechten Maustaste, "Zellen formatieren", "Zahlen", in ein anderes Datumsformat umwandeln. Excel stellt hierzu einige Datumsformate zur Verfügung. Wenn Ihnen diese Datumsformate jedoch nicht reichen, haben Sie noch die Kategorie "Benutzerdefiniert" zur Verfügung, wo Sie eine Abfolge von "T", "M" und "J" eingeben können. Zum Beispiel möchten Sie den Ersten nicht als "01", sondern als "1" dargestellt haben, dann können Sie hier ein "T" eingeben. Ein "TT" liefert "01", "TTT" liefert den Wochentag, in dem Beispiel ein Freitag, "TTTT" liefert den Wochentag ausgeschrieben, beispielsweise "Freitag", das sehen Sie hier oben in dieser Vorschau, die er beim Eintippen anzeigt. Wenn ich "TT" haben will, könnte ich danach Punkt–Leerstelle oder Minus–Leerstelle keine Leerstelle oder einen Schrägstrich, wie auch immer das Ganze formatieren. Danach kann ich den Monat entweder mit einem "M" "5", "MM"–"05", "MMM" in der Kurzschreibweise "Mai", "MMMM" – Mai ist unglücklich gewählt, Mai mach Mai kurz wie lang – beim Januar würde er "Jan" oder "Januar", "Feb" oder "Februar", "Mrz" oder "März" und so weiter entweder auf drei Buchstaben gekürzt oder in der ganzen Schreibweise darstellen. Bei dem Jahr habe ich ähnliches, "JJ" liefert das Jahr in der kurzen Form, also zweistellig, "JJJJ" liefern das Jahr in der langen Form, nämlich vierstellig. Beachten Sie, Sie könnten hier die Ts und Js in Kleinbuchstaben schreiben, die Ms müssen Sie jedoch groß schreiben, weil Excel unbedingt M in der Großschreibung verlangt, weil kleine Ms intern für Minuten reserviert sind. Große Ms sind Monate, was für die Monatsdarstellung besser wird. Und damit können Sie das Datum darstellen wie Sie es möchten, Erstaunlicherweise stellt Excel nicht das ISO-Format, also "JJJJ-MM-TT" zur Verfügung. Oder zum Beispiel könnten Sie das Datum als "TTTT, Anführungszeichen, "den", ein bisschen veraltet, aber ich mache es trotzdem einmal, "TT MM JJJJ", also Freitag, den Ersten, machen wir den Mai als Monat beziehungsweise machen wir nach dem Ersten noch einen Punkt, darstellen. Oder Sie könnte auch einen Text einfügen, beispielsweise Anführungszeichen "München", Komma und jetzt ein "TT MM JJJJ", natürlich wieder einen Punkt dazwischen machen, und er würde mir das Datum in dieser Form formatiert ausgeben, schauen wir es mal an ohne Punkt. In der Zelle steht nur der 01.05., aber die Ausgabe liefert eben "München, " und das entsprechende Datum. Das heißt also, Datumsangaben kann man umformatieren, Datumsangaben kann man in ihrer Darstellung anders darstellen lassen, anders zeigen.

Kalender erstellen mit Excel

Erstellen Sie ganz individuelle Kalender. Ob Monats-, Jahres- oder Mehrsprachenkalender, Stundenabrechnung oder Schichtplan – hier finden Sie Lösungen für verschiedenste Zwecke.

2 Std. 35 min (29 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Training wurde mit Excel 2013 aufgezeichnet. Die Inhalte lassen sich aber problemlos auf jede andere Excel-Version übertragen.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!