Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Windows PowerShell Grundkurs

Datum und Uhrzeit

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein standardisiertes Vorgehen dient in der Windows PowerShell der Arbeit mit einheitlichem Datum und Uhrzeit, wobei die Sprache des Betriebssystems sowie regionale Einstellungen keine Rolle spielen.
04:35

Transkript

Die Verwendung von Datum und Uhrzeit bereitet in Skriptsprachen nicht selten Kopfzerbrechen. da sie von der unterschiedlichen Darstellung in den verschiedenen Landessprachen abhängt. Für die PowerShell benötigen wir hier ein standardisiertes Vorgehen. welches auf einem deutschen Betriebssystem genauso funktioniert, wie auf einem englischen und französischen. Sehen wir uns in diesem Video eine geeignete Vorgehensweise an. Beginnen wir mit 05/03/14. Was bedeutet das? Ist es der dritte Mai oder der fünfte März? Für die PowerShell ist das noch nicht einmal ein Datum, sondern reiner Text, oder genauer gesagt, ein String. Das sieht man gut daran, wenn wir an das vermeintliche Datum hier noch ein Get-Member anhängen. In der Ausgabe sehen wir dann die Klasse, nämlich hier System.String. Um PowerShell anzuweisen, diesen Text als Datum aufzufassen, setze ich vor die Anführungszeichen in eckigen Klammern noch den Namen des gewünschten Datentyps, in meinem Fall also DateTime. Wir sehen jetzt schon in der Ausgabe, dass PowerShell aus dem ursprünglichen Text den 3. Mai gemacht hat, Ich setze jetzt auch noch das Get-Member an, und auch hier in der Ausgabe sehen wir, dass wir jetzt ein datetime Objekt haben. Die Angabe des Datums erfolgt bei dieser Vorgehensweise immer im amerikanischen Format, und zwar auch auf nicht-amerikanischen Betriebssystemen und Einstellungen. Zunächst kommt also der Monat, dann der Tag und das Jahr. Soll noch eine Uhrzeit mit angegeben werden, hänge ich diese an, nach einem Leerzeichen, und dann die Stunden, die Minuten und die Sekunden, und danach entweder AM oder PM. Sehen wir uns noch einmal die Ausgabe von Get-Member an. Hier sehen wir auch Methoden, mit denen gerechnet werden kann, beispielsweise hier das AddDays. Angenommen ich möchte vom aktuellen Datum einen Tag in die Vergangenheit rechnen, könnte ich beginnen mit einem Get-Date, das liefert mir jetzt auch wieder ein datetime Objekt, und über die Punktnotation habe ich dann die Möglichkeit, die Methode AddDays aufzurufen. In runden Klammern gebe ich dann an, wie weit ich denn rechnen möchte, und da ich in die Vergangenheit will, gebe ich hier ein Minus an, und wenn ich einen Tag in die Vergangenheit will, entsprechend die 1, und ich bekomme dann jetzt - vor einem Tag. Der große Vorteil bei der Verwendung der Methoden liegt in der automatischen Berücksichtigung der unterschiedlichen Monatslängen und Schaltjahre, darum müssen wir uns nicht selbst kümmern. Sehen wir uns noch ein Beispiel an, wo mir mit solchen datetime Objekten arbeiten können. Das Ziel ist es jetzt , alle Einträge aus dem System-Ereignisprotokoll der letzten 24 Stunden zu ermitteln. Das erforderliche Commandlet heißt Get-EventLog. Sehen wir uns davon zunächst die Hilfe an. Der Parameter After erwartet von uns ein Argument vom Typ DateTime, also genau das, was wir jetzt erzeugt haben. Die gewünschten Einträge kann ich also wie folgt ermitteln: Get-EventLog -LogName System -After ((Get-Date).AddDays(-1) Get-EventLog -LogName System -After ((Get-Date).AddDays(-1) Ich habe hier noch runde Klammern gesetzt, damit deutlich wird, dass dieses AddDays zunächst ausgeführt werden muss, und das Ergebnis von AddDays wird dann hier als Argument beim Parameter After eingesetzt. In diesem Video habe ich Ihnen gezeigt, wie Sie in der PowerShell mit Datum und Uhrzeit arbeiten, so dass Sie nicht von länderspezifischen Einstellungen abhängen, Mit den gezeigten Verfahren funktionieren Ihre Kommandos in unterschiedlichen Sprachversionen.

Windows PowerShell Grundkurs

Nutzen Sie die Leistungsfähigkeit der Windows PowerShell, lassen Sie sich dazu die Grundlagen zeigen und erledigen Sie künftig effizient Verwaltungs- und Automatisierungsaufgaben.

3 Std. 26 min (45 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:27.08.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!