Excel: Datum und Uhrzeit

Datum in Excel

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Was für uns Menschen ein bestimmter Tag, eine Stunde oder Minute ist, ist für Excel eine einzige "nackte" Zahl. Erfahren Sie, wie Excel mit einem Datum umgeht und welche Konsequenzen das für Ihre Arbeit hat.
07:28

Transkript

Wenn Sie in Excel ein Datum eingeben, dann können Sie dieses Datum selbstverständlich mit einem Punkt eintragen, also bspw. den 24.12.2015, ENTER. Wenn Sie - so wie ich - gerne auf der rechten Zahlentastatur ihrer Computertastatur arbeiten, dann haben Sie auch die Möglichkeit, dieses Datum mit einem "minus" oder einem "Schrägstrich" einzugeben, also beispielsweise, 24-12-2014, ENTER. Sie könnten auch 24 geteilt durch 12 geteilt durch 2014 oder 15 eingeben. Er wandelt es nach der Eingabe, nach der Bestätigung der ENTER-Taste, automatisch in ein Datum um. Prima. Wenn Sie das heutige Datum brauchen, dann stehen Ihnen zwei Varianten zur Verfügung. Sie können einerseits mit der Tastenkombination STRG + ". " das aktuelle Datum eintragen - heute ist der 25.11.2014. Sie können aber auch mit der Funktion "=heute()" das aktuelle Datum eintragen. Beachten Sie bitte, die Funktion "heute" wird aktualisiert, d. h. in zwei Wochen haben wir Dezember und bald haben wir das Jahr 2015, während STRG + "." schreibt in die Zelle das Datum, wie wenn Sie es tippen würden. Es schreibt als festen Wert. Es wird nicht automatisch aktualisiert, verändert. Was ist denn eigentlich ein Datum? Dadurch dass ein Datum rechtsbündig in der Zelle steht, weist es darauf hin, dass es sich bei einem Datum um eine Zahlinformation handelt. Klar, und wie andere Zahlen, Kommazahlen, ganze Zahlen, kann ich dieses Datum natürlich auch formatieren, d. h. ich könnte hier mit der rechten Maustaste, Zellen formatieren, die Schreibweise ändern, von 25.11. in beispielsweise 25. Nov. 14. Oder: rechte Maustaste, Zellen formatieren. Ich könnte also auch umformatieren in November, ausgeschrieben, ok, dann steht es eben so in der Zelle drin. Was passiert nun aber, wenn ich das Datum, rechte Maustaste, ZELLEN FORMATIEREN, nun in eine Standardzahl oder in eine Zahl mit festen Nachkommastellen umwandle. Ich bleib mal bei Standard, OK, dann wandelt er das heutige Datum in die Zahl 21.968 um. Das erstaunt, nun, dazu muss man wissen, Excel vergibt intern für jede Datumsinsfomation eine fortlaufende Zahl. Excel hat einen Anfang; ganz genau Excel beginnt am 1. Januar 1900, und jede Zahl hat eine weitere fortlaufende innere serielle Zahl. Übrigens Excel hat auch ein Ende, irgendwann im Jahr 9000, d. h. wir haben noch ein bisschen Zeit, um in Excel zu arbeiten, ok. Das hat nun Konsequenzen, wenn Excel am 1. Januar 1900 beginnt und zweitens, wenn er für jede Zahl eine interne Zahl zur Verfügung stellt. Konsequenz 1: Ich darf leider in Excel nicht in eine Zelle ein Datum vor dem 1. Januar 1900 eintragen. Wenn ich bespielsweise den 1. Januar 1865 reinschreibe, ENTER, sucht sich Excel eine Zahl, findet keine und lässt das Ergebnis linksbündig als Text in der Zelle stehen. Wenn ich dagegen eine korrekte oder eine für ihn korrekte Zahl eintrage, beispielsweise den 1. Januar 1905, ENTER, dann findet Excel eine Zahl und macht korrekt eine Datumsangabe daraus, was Sie erkennen können, weil das Datum rechtsbündig in der Zelle steht. Wenn Sie nun argumentieren, hey, wir in unserer Firma, wir brauchen doch keine Dateninformation aus dem 19. Jahrhundert - für die meisten Firmen ist das richtig -, aber ich habe schon einige Male den Fall gehabt, beispielsweise unser Gebäude wurde errichtet, eingeweiht, gebaut im 19. Jahrhundert, Ende des 19. Jahrhunderts, und dieses Datum kann ich leider nicht in Excel eintragen, bzw. damit kann ich leider nicht weiterarbeiten. Excel beginnt am 1. Januar 1900. Zweite Konsequenz: Wenn ich also ein falsches Datum eintrage, z. B. den 31.11.2014 , den gibt es nicht, ENTER, sucht Excel eine Zahl, findet keine und lässt mir das Ganze wieder linksbündig stehen. Dagegen der 31.12.2014, dafür gibt es eine Zahl, und wie Sie sehen, das wird wieder rechtsbündig als Datumsinformation dargestellt. Dritte Konsequenz: Dadurch dass jedes Datum eine Zahl hat, weiß Excel nach dem 26. Februar 2015, ENTER, wenn ich das runterziehe, wird es keinen 29. Februar geben, weil intern sind diese Datumsangaben nichts anderes wie, ZELLEN FORMATIEREN, Standard, OK, einfach nur fortlaufende Zahlen heißt 61, 62, 63, 64, usw. Dagegen im Jahr 2016, da haben wir wieder ein Schaltjahr, 26. Februar 2016, ENTER, wenn ich das nun runterziehe, dann wird mir Excel erkennen, dass es hier einen 29. Februar gibt, und die Antwort auf die Frage ist klar, warum weiß er das. Nun, weil intern sind diese Datumsangaben nichts anderes wie fortlaufende Zahlen, 26, 27, 28, usw. Nun kann es mal passieren, dass Sie in einer Zelle waren, dass in der Zelle Strg + "." ein Datum eingegeben haben, und das Sie diese Datum, entfernen, gelöscht haben. Die Zelle ist nun nicht leer; sondern diese scheinbar leere Zelle ist immer noch als Datum formatiert. Das erkennt man auch an der Registerkarte START , an dem DROP DOWN Feld, hier steht Datum drin. D. h. wenn ich jetzt in diese Zelle eine andere Zahl, z. B. wir kaufen etwas ein, für 2 € 50, ENTER, dann macht Excel ein - im ersten Augenblick - absurdes Datum daraus, nämlich den 2. Januar 1900, oder noch genauer, den 2. Januar 1900, mittags um 12. Eben, der 2,5te Tag seit Excel. Nun und das verwirrt natürlich, wenn Sie 2,5 wieder in der Zelle haben wollen, dann müssen Sie entweder das Format löschen, mit dem Befehl LÖSCHEN, FORMAT LÖSCHEN oder ALLES LÖSCHEN, dann wäre auch der Inhalt weg, oder Sie müssen die Zelle umformatieren, rechte Maustaste, ZELLEN FORMATIEREN, nein, du Zelle, du bist nicht als Datum formatiert, du bist entweder eine Standardzahl, ohne irgendein Zahlenformat, oder du bist eine Zahl mit einer bestimmten Anzahl von Nachkommastellen. D. h. manchmal schieben Anwender aus Versehen unter eine Zelle ein Datumsformat, und das verwirrt natürlich beim Eintippen von Zahlen, weil er dann automatisch diese Zahl umwandelt in ein Datum. Jetzt wissen Sie wie es geht, jetzt können Sie selbstverständlich jede Zahl wieder zurückformatieren in die Zahl, weil Sie wissen, jedes Datum ist in Excel hinterlegt mit einer fortlaufenden, einer seriellen Zahl, Beginn 1900.

Excel: Datum und Uhrzeit

Erfahren Sie, wie Sie in Excel mit Datum und Uhrzeit rechnen können und wie Sie die Werte nach Ihren Wünschen darstellen.

2 Std. 47 min (34 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Im Training wird Excel 2013 benutzt. Die Vorgehensweisen sind aber für alle Excel-Versionen identisch und leicht übertragbar.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!