Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Access: Abfragen mit SQL

Datum gleich Tag

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Beim Vergleich mit einem Datumsfeld müssen Sie eine spezielle Schreibweise mit Doppelkreuz und amerikanischer Reihenfolge beachten.

Transkript

Eingentlich ist ein Datum eine ganz normale Zahl, da fällt anderen nicht auf, weil die Programme sie Ihnen immer besonders formatiert präsentieren. Das kann man in der Excel sehr schön gucken, deswegen zeige ich das einmal kurz im Vergleich, hier steht ein ähnliches beliebiges Datum, so als Datum eingegeben. Diese Zelle ist aber nicht als Datum formatiert, diese schon, das macht Excel automatisch, wenn ich jetzt also in dieser Zelle sage, ich hätte gern genau den gleichen Wert. also, ein Verweis auf die Zelle da drüber, ich möchte Ihnen aber als normale Zahl sehen mit einem Tausenderpunkt. Dann erscheint dieser Wert, Weihnachten 2014 ist also der 41997. Tag seit dem 01.01.1900, die Tage werden einfach weiter gezählt, und da sind fast 42000 Tage weiter, deswegen kann man mit dem Datum so schön rechnen, das ist das sogenannte serielle Datum, also intern eigentlich eine Zahl, die seit dem Neujahr 1900 weitergezählt wird. Und das Selbe gibt es auch für die Uhrzeit, wenn ich jetzt also hier, sagen wir, 12.00 Uhr notiere, dann macht Excel das sofort im Datums- Zeitformat und für diese Zelle kann ich schon direkt formatieren. Ich hätte gern eine Standardzahl, wir können auch durchaus direkt ein Zahlenformat nehmen. Und jetzt sage ich, das hier würde ich gerne in derselben Zelle noch mal sehen, und nach dem nach dem Return taucht da eine 0.5 auf. 0.5 sagt 50% des laufenden Tages nämlich 12.00 Uhr, schreibe ich da 18.00 Uhr, dann werden es entsprechend 0.75. In Wirklichkeit ist also das, was Sie in Access als Datum- und Uhrzeitfeld sehen, eigentlich eine Zahl, Sie können nämlich direkt zusammenschreiben 41997.5, das ist die normale Zahl und die anschliessend als Datum formatieren und dann ist das Weihnachten mittags, also jetzt ein Datumformat, allerdings müssen wir eins wählen, wo auch die Uhrzeit zu sehen ist, also wechle ich auf mehr und lasse zu dem Datum hier in Benutzerdefiniert, ich kann es auch in der Zeit zu Fuß schreiben, bevor ich das suche, t.m.jj, großes M natürlich und danach hh:mm, dann sehen Sie es oben schon in diesem Zahlenformat für Datum/Uhrzeit Das ist nichts anderes als 41997,5 beziehungsweise 41997.75 hier stehen ja noch die 18.00 Uhr, also um das dann genau zu machen. Dieses hier, das ist eine einzige Zahl, vor dem Komma die Anzahl der Tage seit 1900, nach dem Komma die Prozente des laufenden Tages. Genau das passiert in Ihrer Datenbank auch, da kann man zwar nicht so schön sehen und trotzdem kann ich mit dem ich sag mal halbwegs formatierten Wert umgehen. Theoretisach könnte ich, wenn ich nach dem 24.12.2014 suche, auch das Datum mit der Zahl 41997 vergleichen. Nur da müssen Sie das immer wissen und das hat mehr also nicht im Kopf. Eines der typischen Datumsfelder sind Geburtstage, das heißt, wenn ich jetzt hier ein SELECT* FROM tblSchueler mache, da steckt ein Datum drin, dann kann ich jetzt hier prüfen WHERE und da brauche ich jetzt das Geburtsdatumsfeld, das da = und jetzt möchte ich einen Tag nennen, sagen wir, Weihnachten 1955 und falls ich das jetzt so schreibe 24.12.1955, dann haben Sie gleich mehrere Fehler auf einmal gemacht. Erstens, es ist eine deutsche Reihenfolge, SQL hat eine amerikanische Syntax, das heißt Sie müssen Monat und Tag austauschen. Und entsprechend ist das Trennzeichen auch nicht der Punkt sondern der Schrägstrich, aber vor allem müssen Sie sozusagen darauf hinwiesen, Achtung, hier kommt ein Datum. Das ist keine normale Zahl, sondern was Spezielles, deswegen taucht diese Schreibweise nicht, Sie müssen es immer so schreiben in Doppelkreuze eingepackt, dann zuerst den Monat, dann den Tag, dann das Jahr und Doppelkreuz wieder zu. Und jetzt wenn es einen Datensatz gibt, aber das habe ich vorher schon mal nachgeguckt, wenn es einen Datensatz gibt, wird er so erkannt. Das ist die korrekte Schreibweise für einen Datumsvergleich in SQL: Monat, Tag, Jahr, mit Schrägstrich getrennt und Doppelkreuz. Die deutsche Schreibweise funktioniert nicht, auch nicht, wenn Sie es in Doppelkreuze packen. Das wird in Access in dem Abfrage-Entwurf versteckt, weil dort eine deutsche Oberfläche dieses amerikanische Datum schnell umwandelt und wieder zurück. Wenn Sie in Access in einem Abfrage-Entwurf in die SQL-Ansicht umaschalten, werden Sie auch genau diese Schreibweise sehen.

Access: Abfragen mit SQL

Nutzen Sie die mächtige Abfragesprache SQL in Microsoft Access. Anhand einer Beispiel-Datenbank lernen Sie die Möglichkeiten und Finessen von SQL im Detail kennen.

3 Std. 14 min (64 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieses Training ist für alle Access-Versionen verwendbar. Das vermittelte SQL-Wissen lässt sich mit geringen Abweichungen auch für andere relationale Datenbanksysteme nutzen.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!