Excel 2013 Grundkurs

Datum: die versteckte DateDif-Funktion

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lernen Sie in diesem Video anhand von Alter- und Rentenanwartsschaftsberechnungen die Mächtigkeit der versteckten Funktion DateDif kennen.
05:45

Transkript

Zum Abschluss der Datumsberechnung möchte ich Ihnen noch eine interessante Funktion vorstellen, die "=DateDif()" Funktion, die besonders in Personalabteilungen sehr häufig gebraucht wird, denn in Personalabteilungen findet man häufig solche Auflistungen, in denen z.B. die einzelnen Mitarbeiter stehen mit einem Geburtsdatum und natürlich auch mit dem Einstellungsdatum und ich möchte jetzt gerne zum Beispiel aus dem Geburtsdatum das Alter berechnen. Wenn Sie das so in der ersten Sekunde hören, können Sie ja sagen: "Ach, dann rechne ich doch einfach mal das Jahr des heutigen Datums minus das Jahr des Geburtsdatums und schon müsste ich doch das Alter herausbekommen." Ich kann gleich sagen: Es funktioniert nicht. Ich werde auch erklären, warum. Deswegen werde ich mir mit der Funktion jetzt aber auch keine große Mühe geben, sondern ich werde sie einfach mal nur eintippen, also das Jahr von heute minus das Jahr vom Geburtsdatum und das bestätige ich mit "Enter" und da wird es automatisch ausgeführt. Bei dem ersten Mitarbeiter passt es noch. Der ist 55. Das Problem, das wir aber hier haben, ist, dass der Herr Meier noch gar nicht Geburtstag hatte. Wir haben hier den 27.11., aber er hat erst am 3.12., also er ist noch 54. Wir sehen, es funktioniert also nicht. Jetzt könnte der eine oder andere auf die Idee gekommen sein: "Ja, da könnte man mit Wenn-Funktion verschachteln." Das ist natürlich auch kein Problem, aber einfacher geht es, wie schon gesagt, mit der "=DateDif()" Funktion, und dann wollen wir uns die auch mal gleich aussuchen. Wir löschen wie immer zuerst. Dann klicke ich hier auf meinen Funktionsassistenten, auf "Alle" und tippe hier mal, wenn ich nach unten reingeklickt habe, auf "D". Dann findet er schnell das "D" und wenn ich hier mal gucke: "=DateDif()", die Funktion gibt es nicht. Da sind wir natürlich sehr, sehr, sehr überrascht. Ich preise hier die Funktion als toll und jetzt hat Microsoft sie gar nicht implementiert. Als offizielle Begründung gibt Microsoft an, dass diese Funktion "=DateDif()" nur aus Kompatibilitätsgründen zum Konkurrenzprodukt Lotus 1-2-3 implementiert ist und deswegen soll sie nicht so in den Vordergrund gerückt werden und deswegen finden wir die leider auch nicht. Uns soll es gleich sein. Hauptsache, wir wissen, es gibt sie. Wir müssen auf jeden Fall jetzt auf "Abbrechen" klicken und das Ganze per Hand eingeben. Wenn ich das tue, "=DateDif()", dann zeigt er mir zwar so ein kleines Indiz, dass er sie hat, aber wenn ich jetzt z.B. versuche, auf die Hilfe zu klicken, Sie sehen, da ist jetzt so ein kleiner Link da, sehen Sie, dann kommt hier keine Hilfe. Diese Funktion ist also wirklich sehr gut versteckt. Deswegen breche ich das mal mit "Esc" ab und ich habe Ihnen, weil sie so gut versteckt ist, die ganze Auflistung der Funktion mal aufgezeigt. Hier beginnt sie natürlich klar mit "=DateDif(Anfangsdatum; Enddatum; Einheit)" und was unter Einheit zu verstehen ist, habe ich Ihnen hier unter dem Wort "Parameter" ausgegeben. Das heißt, wenn Sie z.B. ein "Y" in Anführungszeichen eingeben, dann wird das Ergebnis in Jahren, und zwar in vollständigen Jahren ausgegeben. Also "M" wäre dann für Monat, "D" für Tag. Das ist alles englisch: "year, month, day". Dann gibt es eine Funktion, die eigentlich auch ganz pfiffig ist, sie zeigt an, wie viele Restmonate wir noch im aktuellen Jahr haben. Das ist also super. Die anderen beiden haben was mit den Tagen zu tun. Auch natürlich hilfreich, aber wenden wir hier nicht an. Das gebe ich Ihnen mal als Hausaufgabe. Wir haben nämlich erstmal genug zu tun mit dem ersten Parameter. Wir wollen das mal anschauen. Also wir sagen jetzt "=DateDif(". Das Anfangsjahr ist natürlich klar das Geburtsdatum, ";", dann sagen wir "Enddatum;" und dann geben wir in Anführungszeichen den Parameter "Y" ein. Dann brauchen wir noch ein ")" und dann haben wir hier das Ergebnis und jetzt sehen Sie, dass das vollkommen richtig ist, und das können wir natürlich auch gleich bei der "Anwartschaft in Jahren" ausprobieren. Also auch wieder "=DateDif(", das Anfangsjahr, ";", dann das Endjahr, ";". Dann machen wir das Ganze wieder in Jahren. Wer möchte, darf das Ganze jetzt auch mal umbenennen in "Month". Da sehen Sie, es hat also jemand 547 Monate bei uns gearbeitet, oder das Ganze in Tagen. Dann hat er hier seit seiner Einstellung 16674 Tage bei uns verbracht. Natürlich nicht Arbeitstage, aber besser formuliert sagen wir: Seit seiner Einstellung sind 16674 Tage vergangen. Wir wollen natürlich das Ganze in Jahren haben und jetzt haben wir das. Jetzt haben wir aber hier natürlich 45 Jahre. Jetzt interessiert uns, wie viele Monate er denn noch hat nach 45 Jahren. Da nehmen wir wieder die "=DateDif()" Funktion. Wir klicken natürlich wieder auf das Anfangsjahr, dann auf das Endjahr und jetzt haben wir die interessante Funktion "YM". Jetzt sehen Sie, dass er hier also 45 Jahre und 7 Monate bei uns verbracht hat, der Kollege hier 44 Jahre und 11 Monate. Also das ist doch super. Sie sehen also, dass die "=DateDif()" Funktion sehr mächtig und sehr schön ist, aber sie ist natürlich auch versteckt. Ich denke, zu Unrecht, aber Sie wissen sie jetzt und ich hoffe, sie hilft Ihnen deshalb umso mehr.

Excel 2013 Grundkurs

Lernen Sie Excel 2013 von Grund auf kennen und stellen Sie anschließend Ihr Wissen auf eine solide Basis, indem Sie sich mit allen wichtigen Funktionen vertraut machen.

9 Std. 34 min (115 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!