Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Apache Cassandra Grundkurs

Datenstrukturen

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Lernen Sie anhand dieses Films einfache Datentypen und Namenskonventionen von Cassandra kennen und sehen Sie, wie einer bestehenden Tabelle eine Spalte hinzugefügt werden kann.
06:23

Transkript

In diesem Video erfahren Sie, welche einfachen Datentypen, Ihnen Cassandra zur Verfügung stellt, und an welche Regeln Sie sich, bei der Bennenung Ihrer Datenstrukturen halten sollten. Es gibt einerseits numerische Datentypen. Hier werden sie wahrscheinlich nicht überrascht sein. Es stehen ganzzahlige Datentypen, auf Basis des Integers, in verschiedenen Größen zur Verfügung. "float" und "double" entsprechen den Pendants in Java, und repräsentieren Kommazahlen In der Reihe der Strings finden sich: "text" und "varchar", die synonym als UTF-8 String zu verstehen sind. "ascii" representiert einen String in ASCII-Codierung. Cassandra bietet auch zeitbasierte und identitätsbasierte Datentypen. "timestamp" entspricht einem vollständigen Zeitstempel. "date" und "time" jeweils nur Datum und Uhrzeit. Interessant ist die "uuid", die von Cassandra generiert werden kann, und einer "uuid v4" entspricht. sowie die "timeuuid". Diese ist eine "uuid v1" und basiert auf MAC-Adresse, Systemzeit und einer Zahl, die bei jedem Mal inkremetiert wird, um Duplikate zu vermeiden. Weitere Datentypen sind: "boolean" für true oder false, "blob" zum Speichern von binären Daten. "inet" um v4 oder v6 IP-Adressen abzubilden, und "counter", der einen speziell synchronisierten Zähler darstellt. Bei der Benennung von Keyspaces, Tabellen und Spalten, ist Folgendes zu beachten: Nicht erlaubt sind Bindestriche, oder Leerzeichen im Namen. Wenn der Name mit Ziffern beginnen soll, dann müssen Sie diesen in Anführungszeichen setzen. Auch die Großschreibung wird ohne Anführungszeichen nicht beachtet. Insgesamt ist es empfehlenswert, die Namen im sog. "snake_case" zu schreiben. Das heißt, am besten schreiben Sie die Namen klein und trennen verschiedene Wörter mit einem Unterstrich. Lassen Sie uns in die Shell gehen. Also, "cqlsh", Verbindung auf die lokale Instanz, und wir benutzen den Keyspace "training". Jetzt erstellen wir eine Tabelle "klicks", mit den Spalten Zeit, das wäre eine "timeuuid" und auch gleichzeitig der primäre Schlüssel "PRIMARY KEY". Solange wir den Befehl nicht mit einem Semikolon abschließen, können wir einfach neue Zeilen anfangen. Dann haben wir noch eine Spalte "x" vom Typ "int". Eine Spalte "y" vom Typ "int" und schließlich möchten wir noch einen Kommentar einfügen. Diese Tabelle soll "Klicks" in unserem Online-Shop repräsentieren. Damit hätten wir die Tabelle fertig. Sehen wir uns einmal kurz die Beschreibung der Tabelle an, und wir sehen, sie wurde richtig erstellt. Und der Comment "Klicks im Onlineshop" ist auch vorhanden. Jetzt wollen wir mal den ersten Datensatz einfügen "INSERT INTO Klicks" Die Spalten (zeit, x, y) mit folgenden Werten Für die Zeit, können wir nun eine Cassandra-interne Funktion verwenden Die nennt sich "now". Und für ^x und y setzen wir 0 und 100 ein. Sehen wir uns einmal an, was hier passiert ist. "SELECT * FROM klicks". Und wir sehen, es wurde für die Zeit eine "uuid" generiert. Da ein Tabellenschema in Cassandra sehr flexibel ist, können wir jetzt einfach, im laufenden Betrieb, eine neue Spalte zur Tabelle hinzufügen. Wir möchten die Tabelle "klicks" verändern, deshalb "ALTER TABLE" eine Spalte hinzufügen mit "ADD" und die Spalte nennen wir "IP", und die soll vom Typ "inet"sein. Das heißt, wir möchten jetzt zusätzlich zur Zeit und zur Position des Mauszeigers, bei einem Klick im Onlineshop auch die IP mitprotokollieren Machen wir noch einmal ein "SELECT", dann sehen wir, diese neue Spalte wird einfach mit "null" ausgefüllt, bei den Datensätzen, beziehungsweise bei dem Datensatz, der noch keine IP-Adresse mitbekommen hat. Jetzt können wir einen neuen "INSERT" machen. Diesmal nehmen wir, unsere neue Spalte "IP" mit dazu "now", beziehungsweise Zeit wird neu generiert in der Funktion, und jetzt können wir auch eine IP mit dazu nehmen 127.0.0.1 zum Beiispiel. Und was wir jetzt beim "SELECT" sehen wollen, sind einerseits Zeit, Cassandra hat eine integrierte Funktion namens "dateOf", damit können wir diese "timeuuid", in einen menschenlesbaren Zeitstempel verwandeln, und es gibt auch noch die Möglichkeit, sich einen "UnixTimestamp", mit "UnixTimestampOf (Zeit)" generieren zu lassen. Der kann dann maschinell besonders gut weiterverarbeitet werden. Ansonsten wollen wir noch die IP sehen. Und das Ganze von der Tabelle "Klicks". Und wir sehen, die IP wurde richtig eingefügt, beim neuen Datensatz, beim oberen Datensatz. Mit "dateOf" können wir uns einen menschenlesbaren Zeitstempel anzeigen lassen und mit "UnixTimestampOf", haben wir einen Zeitstempel, den wir maschinell gut weiterverarbeiten können. Sie haben in diesem Video gelernt, welche einfachen Datentypen Ihnen Cassandra zur Verfügung stellt. Sie wissen nun, auf welche Dinge Sie bei der Bennennung von Keyspaces, Tabellen und Spalten achten müssen, und haben gesehen, dass Sie das Schema einer Tabelle einfach ändern können. Außerdem haben Sie einige grundsätzliche Möglichkeiten kennengelernt wie Sie in Cassandra mit zeitbasierten IDs umgehen können.

Apache Cassandra Grundkurs

Lernen Sie, wie Sie Apache Cassandra als hoch verfügbare und skalierbare Datenbank einsetzen können.

2 Std. 11 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:24.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!