Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Access 2016: Tabellen für Fortgeschrittene

Datensätze schnell finden

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ein recht unscheinbares Suchfeld ermöglicht Ihnen als Datenbankentwickler, bestimmte Datensätze bereits in der Tabelle schnell zu finden.

Transkript

Es gibt in Tabellen eine sehr einfache Möglichkeit, Daten zu finden. Das ist vor allem für Entwickler praktisch, denn ich würde Benutzer nicht an eine Tabelle lassen, auch nicht an eine Abfrage. Die dürfen eigentlich nur mit Formularen und Berichten arbeiten. Aber in einer Tabelle ist es auch als Entwickler sehr praktisch, mal eben bestimmte Datensätze zu finden. Nun ist das hier bei zwei Datensätzen eher nichtsnutzig. Deswegen werde ich nicht diese Tabelle nehmen, sondern habe bereits erstellt die Tabelle "Funktionen". Die brauchen wir sowieso. Und ich suche dort zum Beispiel ein Wort mit "eis", das heißt ich klicke hier unten in das Suchfeld. Das ist zwar sehr unauffällig, aber sehr effizient. Und ich fange jetzt an zu tippen. Mit "e" kriege ich den ersten Treffer. Da gibt es natürlich relativ viele. Mit "ei" ist es noch der Gleiche. Und wenn ich dann auf das "s" tippe, dann springt er zum nächsten. Und mit der Return-Taste finde ich dann jeweils die weiteren Treffer. Wenn es keine mehr gibt, passiert eben nichts. Da erscheint unten ganz kurz eine Meldung. Die kann man aber sowieso nicht lesen. Ich kann hier die Inhalte einfach wieder löschen. Beispielsweise suchen wir nach "ier". Das sind diese französischen Endungen, für "Poissonier" zum Beispiel. Und mit Return komme ich erst einmal in das berechnete Feld, "funktNameAnzeigen". Deswegen ist es identisch. Aber ich kann einfach so oft Return machen, bis ich an der entsprechenden Stelle bin, oder mehr Text eingeben. Also, wenn es denn unbedingt der Poissonnier sein muss, dann fange ich eben mit "poi" an. Das ist also ein sehr praktisches Feld da unten, schon zu Entwicklerzeiten. Das wäre zwar auch für Benutzer sichtbar. Ich möchte aber nicht, dass sie an Tabellen arbeiten, dass man da unten mal eben einen Datensatz finden kann. Er sucht auch Zahlen, also in allen Spalten, also in allen Feldern, und in allen Zeilen, und zwar so schnell, wie Sie es gerade hier gesehen haben, unglaublich schnell, ohne dass Sie eine Zeile programmieren oder einschalten müssen.

Access 2016: Tabellen für Fortgeschrittene

Meistern Sie die hohe Kunst der Access-Tabellen. Lernen Sie, Tabellen mit speziellen Datentypen, berechneten Felder, Indizes und Verknüpfungen weiterzuentwickeln.

2 Std. 32 min (27 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!