Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016: Diagramme

Datenbeschriftung und Datentabelle einfügen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie können für alle oder nur für bestimmte Datenreihen eine Datenbeschriftung einfügen, die Beschriftungsposition und den Beschriftungsinhalt bestimmen. Alternativ dazu können Sie eine Datentabelle einfügen.
07:04

Transkript

Dieses Video zeigt, wie Sie Datenbeschriftungen einfügen, positionieren und die Basis für den Inhalt der Beschriftungen definieren. Außerdem erfahren Sie, wie Sie als Alternative zu Datenbeschriftungen eine Datentabelle einfügen. Links sehen Sie ein Diagramm, das bereits Datenbeschriftungen enthält, und im Folgenden werden wir das rechte Diagramm zunächst ebenfalls mit Datenbeschriftungen versehen und dann noch eine Datentabelle einfügen. Im ersten Schritt müssen Sie entscheiden ob Sie alle Datenreihen mit Datenbeschriftungen versehen wollen oder nur eine bestimmte Datenreihe. Wenn das Diagramm markiert ist, wie hier, dann klicke auf die Schaltfläche "Diagrammelemente", zeige auf "Datenbeschriftungen", und dann werden für alle drei Datenreihen Datenbeschriftungen angezeigt. Zusätzlich kann ich durch Klicken auf diese Pfeilspitze die Position der Datenbeschriftungen bestimmen. "Zentriert", "Am Ende innerhalb", "Am Anfang innerhalb", "Am Ende außerhalb" und die "Datenlegende", die wird dann schon etwas schwerer lesbar. Ich möchte hier nicht für alle Datenreihen Beschriftungen einfügen, sondern nur für eine Datenreihe, nämlich für die Datenreihe "Gesamt". Das ist hier diese Linie. Ich markiere sie, dann wiederhole ich den Vorgang. Ich klicke auf "Diagrammelemente", dann aktiviere ich diesmal die "Datenbeschriftungen", und ich positioniere die Datenbeschriftung "Über" der Linie. Damit ist die Beschriftung eingefügt. Jetzt geht es um die Darstellung der Beschriftungen. Dazu öffne ich den Aufgabenbereich und ich drücke die Tastenkombination Strg-1. Der Aufgabenbereich wird geöffnet, dann öffne ich diese Liste und wechsle hier zu Datenbeschriftungen der Reihe "Gesamt". Jetzt finde ich alle Optionen hier in diesem Bereich. Ich klicke hier auf "Beschriftungsoptionen", ich schließe die Kategorie und dann sehen Sie, es gibt hier zwei Kategorien für die Beschriftungsoptionen, und wir arbeiten hier mit der ersten Kategorie, die ebenfalls "Beschriftungsoptionen" heißt. Im ersten Bereich kann ich zunächst bestimmen, welche Beschriftung enthalten sein soll. Standardmäßig ist das Kontrollkästen "Wert" aktiviert und "Führungslinien". Die "Führungslinien" sind hier nicht sichtbar, weil die Beschriftung genau über den Datenpunkten steht. Wenn ich hier das Kontrollkästchen "Wert" deaktiviere, werden die Beschriftungen ausgeblendet. Und wenn ich es wieder aktiviere, werden sie wieder angezeigt. Ich kann zusätzlich zu dem Wert auch den Datenreihennamen anzeigen lassen. Die Datenreihe trägt den Namen "Gesamt". Dann wird ein Semikolon eingefügt. Das ist das Standardmäßig eingestellte Trennzeichen, und dann folgt der Wert. Ich kann Dan Trennzeichen ändern. Excel stellt mir hier eine Reihe von Möglichkeiten zur Verfügung, ich kann aber auch selber etwas eingeben. Ich gebe hier ein Leerzeichen ein, dann den Bindestrich und dann noch ein Leerzeichen und bestätige mit der Eingabetaste. Dann habe ich ein neues Trennzeichen definiert, was auch hier sofort umgesetzt wird. Zusätzlich kann ich auch noch den "Rubrikennamen" einfügen. Das sind die Quartalsangaben, dann wird es allerdings schon ziemlich voll. Die Quartalsangaben sind eigentlich aussagekräftiger als der Datenreihenname, deswegen blende ich den "Datenreihennamen" auch wieder aus. Was kann ich noch machen. Ich kann bestimmen, dass Werte aus anderen Zellbereichen angezeigt werden. Das mache ich hier mit diesem Kontrollkästchen. Ich aktiviere das Kontrollkästchen, dann soll hier ein Datenbeschriftungsbereich ausgewählt werden. Ich habe hier schon einen zusätzlichen Bereich eingegeben, den wähle ich jetzt aus, bestätige mit "OK", und jetzt werden sowohl die neuen Daten mit Datenreihenname als auch die alten Daten angezeigt. Ich möchte aber nur die eigentlichen Werte anzeigen, deswegen deaktiviere ich wieder das Kontrollkästchen. Alternativ haben Sie jetzt die Möglichkeit nur einen Datenpunkt zu bearbeiten. Ich klicke auf den ersten Datenpunkt, dann wird die Markierung der anderen Datenpunkte aufgehoben und es nur noch de erste Datenpunkt für das erste Quartal markiert. Jetzt kann ich die selben Bearbeitungsmöglichkeiten, wie für die gesamte Reihe durchführen, ich kann aber auch, zum Beispiel, den Datenpunkt etwas nach oben ziehen, dann werden auch die Führungslinien sichtbar, und wenn ich auf die Schaltfläche "Größe und Eigenschaften" klicke, könnte ich das Ganze noch in einem Winkel darstellen. Ich drehe das Ganze um 10 Grad und Sie sehen, anhand der weißen Ziehpunkte, das Ganze kann ich in der Größe verändern. Dann ziehe ich hier um das größer zu machen, dann wird der Datenpunkt hier so angezeigt. Dann wechsle ich zurück zu den Beschriftungsoptionen, blättere nach unten und dort gibt es die Schaltfläche "Aktuelle Beschriftung klonen". Das bedeutet, ich habe hier bei dem einen Datenpunkt meine Bearbeitungen gemacht und habe jetzt die Möglichkeit diese Darstellung auf alle anderen Datenpunkte zu übertragen. Ich klicke auf die Schaltfläche und schon werden alle Datenpunkte entsprechend angezeigt. Wenn Sie alles etwas geordneter haben wollen, dann haben Sie die Möglichkeit die Beschriftung auszublenden und stattdessen eine Datentabelle anzuzeigen. Ich markiere die gesamte Beschriftung und blende die Beschriftung aus. Da hier alles so voll ist gehe ich mal hier über das Menüband, ich wähle die Registerkarte "Entwurf", klicke auf "Diagrammelemente hinzufügen", gehe auf "Datenbeschriftungen" und wähle hier "Keine". Dann werden alle Datenbeschriftungen ausgeblendet. Dann klicke ich nochmal auf die Schaltfläche "Diagrammelemente hinzufügen" und wähle dann hier die Datentabelle. Hier habe ich die Möglichkeit "Mit Legendensymbolen" oder "Ohne Legendensymbolen". Ich entscheide mich für "Mit Legendensymbolen". In dem Fall ist die Legende jetzt überflüssig, da sie hier ja schon wiederholt wird. Ich markiere die Legende und drücke die Entf-Taste um sie zu löschen, und dann ist auch mehr Platzt für die Datentabelle und mein Diagramm. Wenn ich die Datentabelle markiere, dann sehen Sie, die Markierung kann man hier an diesen Punkten erkennen. Es sind blaue Punkte. Das heißt, die Größe kann ich hier nicht verändern, und im Aufgabenbereich gibt es ein paar Optionen für die Darstellung. Ich kann die horizontalen Linien ein- und ausblenden. Ich kann die vertikalen Linien ein- und ausblenden, und ich kann die Umrahmung ein- und ausblenden, und hier kann ich nochmal mit oder ohne Legendensymbole das Ganze definieren. Die Datentabelle kann auch nicht verschoben werden. Sie sehen, die Möglichkeiten sind gerade für die Datenbeschriftung unglaublich vielfältig. Entscheiden Sie, ob Sie alle Datenreihen oder nur bestimmte Datenreihen mit einer Beschriftung versehen wollen und wählen Sie dann die Position aus. Zusätzlich können Sie auch die Basis für den Inhalt der Beschriftung bestimmen. Außerdem ist es möglich die Beschriftung für jeden Datenpunkt einzeln zu bearbeiten. Wenn Ihnen Datenpunkte zu unübersichtlich sind, fügen Sie stattdessen eine strukturierte Datentabelle ein.

Excel 2016: Diagramme

Lernen Sie die verschiedenen Diagrammtypen kennen. Erlernen Sie die vielfältigen Werkzeuge zur Erstellung und Bearbeitung der Diagramme.

2 Std. 38 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.03.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!