Muse: WordPress-Funktionalität mit MusexPress 2

Datenbank erstellen

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
MusexPress benötigt – wie jedes "normale" WordPress – eine Datenbank. Diese muss vom Webhoster zur Verfügung gestellt werden. Dieses Beispiel demonstriert, wie so eine Datenbank eingerichtet wird.

Transkript

In diesem Video möchte ich Ihnen einmal zeigen, wie man bei seinem Webhoster eine Datenbank anlegt. Und ich vermute mal Ihnen ist klar, wo das Problem bei diesem Video liegt. Wo das Problem in den nächsten Minuten liegt. Sie sind möglicherweise bei einem anderen Webhoster und da ist das Anlegen der Datenbank eben anders zu bewerkstelligen. Selbst wenn Sie beim gleichen Webhoster sind wie ich, ist es möglicherweise auch bei Ihnen ein bisschen anders zu machen, weil Sie sich dort vielleicht für ein anderes Paket entschieden haben, als ich das hier gemacht habe. Am Ende wird das Anlegen einer Datenbank bei Ihnen schon sehr ähnlich sein, aber dann eben doch ein bisschen anders in der Bewerkstelligung. Zur Not müssen Sie einfach mal bei sich in den Hilfeseiten ihres Webhosters nachschauen oder wenn Sie da nicht fündig werden, gegebenenfalls auch bei ihrem Webhoster auf der Hotline anrufen. Dort wird man Ihnen in der Regel immer sehr, sehr schnell weiterhelfen können beim Anlegen einer derartigen Datenbank, weil das wirklich eine Sache ist, was bei allen Webhostern eigentlich tagtäglich gemacht werden muss. Immer wenn irgendwo ein "WordPress" installiert wird, muss im Vorfeld eigentlich zuerst eine Datenbank angelegt werden. Aber schauen wir uns einfach mal an, wie das hier gemacht wird. Ich gehe jetzt hier in mein Paket hinein und dort kann ich jetzt hier auf der linken Seite, wenn ich jetzt ein bisschen nach unten scrolle und ich mich ein bisschen umschaue, dann habe ich hier den Punkt "Datenbanken und Webspaces". Und dort habe ich jetzt ebenfalls wiederum den Punkt "Datenbankverwaltung". Und hier kann ich nun eine neue Datenbank anlegen. Sie sehen, wenn ich jetzt hier draufklicke, dann habe ich jetzt hier direkt die Möglichkeit eine neue Datenbank anzulegen und hier ist es auch wirklich sehr schön. Ich bekomme nämlich jetzt hier alle wichtigen Informationen, die ich später benötige. Und an dieser Stelle verweise ich dann auch direkt nochmal auf mein Word-Dokument, weil hier trägt man jetzt am besten dann die Sachen ein, die man jetzt hier findet. Ich vermute mal, das wird bei ihrem Webhoster sehr ähnlich sein. Also ich brauche hier zuerst einmal den Server. Das kopiere ich jetzt hier heraus und trage das jetzt hier direkt in mein MusexPress-Installation-Sheet ein und dann haben wir hier diese Sache schon mal drinstehen. Dann brauche ich noch den Datenbanknamen. Den entnehme ich jetzt hier und trage das hier ein. Darüber hinaus natürlich jetzt auch noch den Benutzernamen. Auch den übernehme ich jetzt hier. Auf ihrem System ist es möglicherweise so, dass Sie den Datenbanknamen und den Benutzernamen möglicherweise auch selber festlegen können. Was ich jetzt hier noch brauche ist das Passwort. Und da ist das bei meinem Webhoster jetzt so, das wird jetzt hier in der Tat erst einmal nicht angezeigt. Also im Moment weiß ich noch nicht das Kennwort meiner Datenbank. Was ich jetzt hier bei meinem Webhoster machen muss, ich muss jetzt hier in der Tat das Kennwort erst einmal festlegen. Dazu wähle ich jetzt hier die Datenbank aus und dann kann ich jetzt hier sagen "Passwort ändern". Jetzt klicke ich hier drauf und jetzt muss ich hier in der Tat das Passwort eingeben. Und Sie sehen, das muss mindestens acht Zeichen sein. Ich nehme jetzt hier in meinem Fall ein recht unsicheres Kennwort. Keine Sorge, das werde ich später ändern. Aber darum soll es hier an dieser Stelle auch nicht gehen. Ich werde dieses Kennwort jetzt aber umgehend hier in meine Word-Datei eintragen, so dass hier die Sache direkt drinsteht und dann auch nicht mehr verloren gehen kann. Sollte später nämlich dieses Kennwort verloren gegangen sein, vielleicht auch erst ein Jahr später, dann kann das durchaus Probleme bereiten, wenn man an das Kennwort von seiner Datenbank nicht mehr herankommt. Und wenn man das Kennwort nachträglich ändert, dann hat man wiederum mit seinem "WordPress" Probleme, weil "WordPress" ja dann nicht mehr auf die Datenbank zugreifen kann. Eine Sache, die ich Ihnen jetzt hier noch dringend ans Herz lege, dass ist bei Ihnen vielleicht auch der Fall und zwar hier habe ich jetzt mehrere Datenbanken und das was ich jetzt hier direkt noch mache, ist hier den "Kommentar" zu ändern. Weil sonst verliert man nämlich sehr, sehr schnell den Überblick, sollten Sie möglicherweise mal mehr als eine Datenbanken haben. Also werde ich jetzt hier noch den "Kommentar" ändern und dann nenne ich das Ganze jetzt hier "MusexPress". Und ich würde Ihnen hier immer empfehlen die Internetadresse der Webseite einzutragen so dass man hier nicht den Überblick verliert. Weil jetzt weiß ich genau, okay, das ist wirklich die Datenbank für die Webseite, welche später unter "www.fictional-company.com" läuft. Dann kann ich das Ganze jetzt hier speichern. Und nun sind jetzt hier all meine Daten eingetragen, die wirklich wichtig sind. Und hier in meinem Word-Dokument habe ich jetzt auch alle Daten eingetragen, die wichtig sind. Und dann kann "MusexPress", beziehungsweise "WordPress", später auch problemlos hier die Daten in diese Datenbank ablegen.

Muse: WordPress-Funktionalität mit MusexPress 2

Erweitern Sie mit MusexPress 2 Ihre Muse-Seite um WordPress-Funktionalität und profitieren Sie von den Vorteilen einer dynamischen Website.

2 Std. 35 min (22 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Hersteller:
Software:
MusexPress MusexPress 2
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:15.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!