Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SAP Lumira Grundkurs

Daten vorbereiten – Einführung

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In diesem Video lernen Sie den Vorbereitungsraum von SAP Lumira kennen. Dabei geht es in erster Linie darum, sich zurecht zu finden.

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen den Vorbereitungsraum von SAP Lumira. Dazu laden wir zunächst das Demo-Datenset, über "Datei""Dokument importieren" und importieren das heruntergeladene Demo-Datenset über die Weltmeisterschaftsdaten. Nach erfolgreichem Import öffnen wir die Datei und wechseln sofern noch nicht geschehen in den Vorbereitungsraum. klicken Sie dazu auf den Reiter "Vorbereitung". Sie sehen hier nun die einzelnen Daten aus den Datenset. Im Vorbereitungsraum können Sie die Daten so aufbereiten, dass sie später für die Visualisierung besser nutzbar sind. Ich werde Ihnen dieser Lektion einige grundsätzliche Dinge aus dem Vorbereitungsraum näher bringen. Fangen wir ganz links an. Hier haben Sie die Auswahl der einzelnen Dimensionen und Kennzahlen. Insgesamt befinden sich 16 Dimensionen und 8 Kennzahlen in dem Datenset. Die Unterteilung der Spalten in Kennzahlen und Dimensionen ist relativ wichtig und wird später im Visualisierungsreiter noch öfter verwendet werden. Aktuell können Sie sich jedoch merken, dass die Dimension eher die Dateneigenschaften sind, wie zum Beispiel das Jahr oder das Team, als klassische Beispiele und die Kennzahlen, die eigentlichen Werte beinhalten, wie zum Beispiel die Anzahl der gewonnenen Spiele, die Anzahl der verlorenen Spiele, die erzielten Tore und so weiter. Beachten Sie, dass in diesem Datenset alle Kennzahlen auch gleichzeitig als Dimensionen zur Verfügung stehen. Grundsätzlich kann man sagen, dass jede Spalte auch erstmal eine Dimension darstellt. Auf Basis einer Aggregatfunktion, wie hier Summe, bilden sich dann aus den einzelnen Dimensionen die verschiedenen Kennzahlen. Die Art der Berechnung können Sie über das kleine Zahnradsymbol einstellen. Wenn Sie darauf klicken, können Sie hier die Aggregation ändern in verschiedene andere Werte, wie zum Beispiel einen Durchschnittswert, Anzah,l Minimum oder Maximum. Auch eine Kennzahl ohne Aggregatfunktion ist vorstellbar. Wenn Sie mehr Platz brauchen, können Sie dieses linke Fenste auch verschwinden lassen. Damit haben Sie mehr Platz für die Tabelle. Schauen wir uns nun den Mittelteil an. Im oberen Bereich haben Sie die Auswahl der einzelnen Datensets. Aktuell haben wir nur einen Datenset geladen. Sie können aber über "Datenset hinzufügen" weitere Datensets in dieser Ansicht hineinladen. Weiter rechts davon befindet sich die Toolbar. Die ersten zwei Icons stellen die Ansicht in der unteren Tabelle dar. Dabei haben Sie die aktuell gewählte Rasteransicht oder eine Facettenansicht zur Auswahl. Über die Facettenansicht werden die einzelnen Ausprägungen gruppiert und mit der Anzahl der Vorkommen dargestellt. So sehen Sie beispielsweise in der Spalte "Jahr", dass es für 1998 32 Datensätze gibt. Wenn wir das Datenset jetzt richtig interpretieren, würde das also heißen, dass 1998 32 Mannschaften an der Weltmeisterschaft teilgenommen haben, während dessen 1930 nur13 waren, 1994 24 und so weiter. Über die Facettenansicht sehen Sie also sehr schön, welche Spalte, welche Werte und wie oft enthält. Wenn Sie jetzt weiter nach rechts scrollen, sehen Sie noch die Spalte "Champion" und sehen dort auch, dass es nur zwei Werte gibt, nämlich null oder eins. Heißt also, null ist offensichtlich nicht Champion geworden, das heißt nicht Weltmeister geworden und eins ist Weltmeister geworden und zwar gab es insgesamt 18 Weltmeister. 375 mal gab es keinen Weltmeister. Sie können zwischen der Raster- und der Facettenansicht beliebig hin und her schalten. Mit dem dritten Icon von links in der Toolwork können Sie einzelne Spalten in der Raster- oder Facettenansicht ausblenden. Das machen Sie immer dann, wenn Ihr Datenset wesentlich mehr Daten enthält als Sie eigentlich benötigen. Wenn Sie darauf klicken, bekommen Sie eine Auswahl der zur Verfügung stehenden Spalten und können diese über das Entfernen des jeweiligen Häkchens von der Ansicht entfernen. Die nächste Spalte mit dem kleinen Taschenrechnersymbol bietet Ihnen eine Möglichkeit, eine weitere Spalte und zwar eine mit einer Berechnung hinzuzufügen, dabei haben Sie die Auswahl zwischen einer berechneten Kennzahl oder einer berechneten Dimension. Daneben gibt es das Icon über das Zusammenführen von Datensets, wie Sie bereits vorhin gesehen haben, können Sie hier weitere Datensets hinzufügen und diese dann zu einem Datenset verschmelzen lassen. Dabei haben Sie die Möglichkeit diese zusammenzuführen, also mit einem klassischen Joint zusammenzuführen oder über Anhängen, also über eine Art "Junien" unten dran zu hängen. Im Falle des Zusammenführens würden sich also die Anzahl der Spalten erhöhen, während sich beim Anhängen die Anzahl der Zeilen erhöhen würde. Das Icon mit dem Doppelpfeil ist dazu da und das Datenset neu zu laden. Sollten sich Änderungen an der jeweiligen Datenquelle ergeben haben, können Sie über dieses Icon die Datenquelle neu verbinden, einlesen und die Daten wieder in SAP Lumira importieren lassen. Die beiden restlichen Icons sind das klassische Rückgängig und Wiederherstellen machen. Beachten Sie, dass Sie einige dieser Funktionen auch über die Menüleiste, wie zum Beispiel Daten, Dokument aktualisieren oder Daten kombinieren, zusammenführen und anhängen oder ähnliche Funktionalitäten starten können. Sie haben in diesem Video einen kleinen Einblick in den Vorbereitungsraum von SAP Lumira halten. Hier können Sie die Daten Ihrer Datensets aufbereiten um sie in den Visualisierungen später besser nutzen zu können.

SAP Lumira Grundkurs

Analysieren, visualisieren und präsentieren Sie Ihre Daten mit dem Self-Service-BI-Programm SAP Lumira.

3 Std. 35 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!