SharePoint 2013-Administration Grundkurs

Daten und Dateien optimiert anzeigen

Testen Sie unsere 1957 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Ansichten kann der Verwalter einer Bibliothek oder Liste Informationen in den Vordergrund schieben und dafür sorgen, dass Dokumente und Informationen auf einen Blick gefunden werden. Die Beispielansicht verschafft Ihnen einen Überblick.

Transkript

Mithilfe sogenannter Ansichten kann der Verwalter einer Bibliothek dafür sorgen, dass die Besucher der Website, dass diejenigen, die in dieser Bibliothek miteinander arbeiten, wichtige Informationen gleich auf den ersten Blick zu Gesicht bekommen. Hier ist zum Beispiel nur schwer ersichtlich, dass das Dokument Meine zweite Doku ausgecheckt ist. Es ist nur daran ersichtlich, dass auf dem Wordsymbol ein kleiner grüner Pfeil eingeblendet wird und wenn man mit der Maus darüber fährt, kann man auch sehen, wer das Dokument gerade ausgecheckt hat. Wünschenswert wäre ja, wenn die Information wer hat es ausgecheckt, beziehungsweise ist es überhaupt ausgecheckt, nochmal in Form einer Spalte angezeigt wird, sodass die Information gleich an der richtigen Stelle in den Vordergrund tritt. Mithilfe sogenannter Ansichten kann man das bewerkstelligen. Der Verwalter der Website sieht unterhalb von Neues Dokument, dass im Moment die Ansicht Alle Dokumente angezeigt wird. Das ist auch die Standardansicht, die beim Erstellen einer Bibliotheksapp standardmäßig erstellt wird. Entsprechende Berechtigungen vorausgesetzt, findet der Bibliothekverwalter dahinter drei kleine Punkte und beim Klcken darauf kann er den Befehl Ansicht erstellen oder Ansicht ändern wählen. Mit Ansicht ändern würde die Ansicht Alle Dokumente, die Standardansicht verändert werden. Mit Ansicht erstellen kann eine zweite Sichtweise hinzugefügt werden. Genau das werde ich jetzt auch demonstrieren. Es gibt verschiedene Typen von Ansichten. Man kann zum Beispiel auch Nach Datum sortiert, den Änderungsverlauf eines Dokuments in einer Kalenderansicht anzeigen, oder eine Access-Ansicht bauen, die dann eine Art, ja, Schnellbearbeitungsleiste zur Verfügung stellt. Es steht ihnen natürlich frei, diese einzelnen Ansichtstypen alle zu erkunden, es ist sehr sinnvoll. Ich erstelle hier im Beispiel eine neue Standardansicht, also eine einfache Listenansicht, und bekomme im folgenden Dialog die Möglichkeit, den Namen der Ansicht zu vergeben, kann festlegen, ob das eine Ansicht für mich alleine ist, also die nur dann zur Verfügung steht, wenn ich angemeldet bin, oder ob jeder Kollege diese Ansicht sieht, kann die Spalten bestimmen, die angezeigt werden sollen, die Spaltenreihenfolge bestimmen, in dem Fall interessiert mich zum Beispiel zusätzlich noch das Feld Ausgecheckt von und das würde ich gerne gleich an dritter Stelle sehen. Damit schiebt der SharePoint diese Spalte nach oben und rutscht automatisch hier auch die Zähler um Eins hoch. Weitere Möglichkeiten wären, dass man eine Sortierung einpflegt, Sortieren nach Feld, Sortieren in absteigender oder in aufsteigender Reihenfolge, das gefiltert wird, so könnte man hier zum Beispiel auch nur ausgecheckte Dokumente anzeigen, indem man auswählt Ausgecheckt von ist ungleich leer. Das wäre ein gängiger Filter. Dann würden nur ausgecheckte Dokumente angezeigt. Weitere Optionen, die bereitstehen, ist auch dass man die Eintragsgrenze zum Beispiel verändern kann. Hier werden immer nur 30 Dokumente angezeigt und dann muss man umblättern. Es gibt noch viel zu erkunden hier, auch die Gruppierungsfunktion ist ganz interessant. So könnte man noch eine Gruppierung einbauen, nach Dokumenttyp. Und wenn alle Optionen eingestellt sind, erstellt man die Ansicht durch Klicken auf OK. Jetzt kann man umschalten in der Leiste zwischen der Ansicht Alle Dokumente und der Ansicht Ausgecheckte Dokumente. Man sieht die Gruppierung nach Dokutyp, und es werden tatsächlich auch nur die ausgecheckten Dokumente sichtbar, bedingt durch den Filter, den wir gesetzt haben. Der Bediener kann immer noch in dieser Ansicht spezielle Filter setzen, beziehungsweise die Sortierkriterium in dieser Ansicht flexibel einstellen, flexibel ändern. Das ändert nichts an der Darstellungsweise, die in der Ansicht vorgefertigt wurde. Mithilfe von Ansichten, speziell auch mit der Funktion zur Gruppierung von Dokumenten, kann man also verschiedene Unteressensgruppen, unterschiedliche Sichtweisen auf Dokumente bieten, und damit unter Umständen auch eine Infrastrukturdiskussion, die man auf [unhörbar] Ebene geführt hat, welche Dokumente müssen in welchem Ordner abgelegt werden, auflockern, indem man die Ordner zum Beispiel über Metadatenfelder zugänglich macht.

SharePoint 2013-Administration Grundkurs

Sehen Sie, worauf es bei der Planung, Einrichtung und Administration einer SharePoint-Farm auf Basis von SharePoint Foundation 2013 bzw. SharePoint Server 2013 ankommt.

6 Std. 29 min (67 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:13.06.2013

Für SharePoint Foundation 2013 und SharePoint Server 2013.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!