Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Excel 2016 lernen

Daten per Wenn-Funktion analysieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Wenn-Funktion erlaubt Ihnen die Analyse von Daten und lässt sich bei Bedarf mehrfach ineinander schachteln.

Transkript

Die WENN-Funktion ist sehr praktisch, vor allem wenn Sie später etwas filtern wollen. Ich will beispielsweise untersuchen, ob es eine kleine, eine mittlere oder eine große Menge ist. Und dann schreibe ich mir hier eine WENN-Funktion die dann als Ergebnis zurückmeldet klein, mittel oder groß. Erst mal reicht klein und groß. Und entweder ich weiß aus dem Kopf, wie die WENN-Funktion funktioniert oder ich lasse mir hier von dem Assistenten helfen, da ist es wahrscheinlich, sobald Sie die einmal benutzt haben, dass sie hier schon steht. Sie hat drei Argumente, wie Sie hier sehen, oder Sie suchen, die WENN-Funktion gehört zu den Logikfunktionen, da ist sie, und das wäre das Gleiche. Wenn Sie wissen, wie sie geschrieben wird, nämlich: =wenn, Klammer auf, eine Bedingung, die aus drei Teilen besteht, nach dem Semikolon, was passiert wenn es wahr ist, nächstes Semikolon, was passiert wenn es falsch ist, Klammer wieder zu. Und die ist so kurz, die schreibe ich immer selber, also, =wenn( da stehen nämlich die gleichen Argumente. Der Wahrheitstest ist immer ein Dreiteiler, also Zelle verglichen mit Wert, oder Zelle verglichen mit anderer Zelle oder Ähnlichem. Ich kann jetzt also hier sagen, wenn diese Zelle relativ adressiert, das ist der Wert direkt daneben, < 100 ist, das ist der gesamte Wahrheitstest, Semikolon und ich schreibe jetzt einen Text, also in Gänsefüßchen schreibe ich das Wort "klein", Semikolon, andernfalls gilt das wiederum im Gänsefüßchen als groß, und Klammer wieder zu und Return. Das ist für eine einzige Zelle natürlich jetzt wenig beeindruckend, das kann ich jetzt nach da unten kopieren. Und das kann ich dann später als Filter einsetzen, das heißt, dass ich alle Zahlen rausfiltere, die hier als groß beurteilt worden sind. Versprochen hatte ich ja, dass es klein, mittel und groß geben kann. Die WENN-Funktion hat allerdings nur einen Wahrheitstest und zwei Argumente. Das macht aber nichts, denn ich werde jetzt, nach einem Doppelklick kann ich hier noch mal editieren, das zweite Argument ersetzen durch eine zweite WENN-Funktion, die ist jetzt geschachtelt wie das heißt. Also entweder der Wert ist klein oder ich prüfe ihn noch mal mit einer zweiten WENN-Funktion, die den gleichen Wert noch mal vergleicht, < sagen wir 200; Semikolon, dann ist er mittel, dann liegt er nämlich immer noch unter 200, Semikolon, ansonsten ist er über 200 und erst dann bezeichne ich ihn als groß. Achten Sie darauf, dass auch diese Klammer geschlossen wird. Wenn Sie aufpassen, denn sobald ich die eintippe wird da ganz kurz diese Klammer fett. Deswegen sind hinten zwei Klammern zu, ich kann trotzdem hier schon das Return machen, und muss natürlich diese verbesserte Formel jetzt hier wieder drüberkopieren. Und Sie sehen, mit dieser Verschachtelung können Sie zum Beispiel drei Werte ermitteln. Wenn Sie noch mal verschachteln können Sie vier, fünf, bis hin zu acht Werten unterscheiden. Dann macht es aber keinen Spaß mehr, kann ich schon ehrlich sagen, dann ist die WENN-Funktion so tief verschachtelt, dass ich andere Lösungen wählen würde. Also die WENN-Funktion ist eine einfache Möglichkeit um Daten zu analysieren, die muss nicht nur Zelladresse verglichen mit einer Zahl analysieren, sondern Sie können zum Beispiel auch prüfen, ob zwei Zellen gleich sind. Ich mache das mal beispielhaft hier, da steht abc, da steht def und wenn ich jetzt hier prüfe, ob diese Zelle gleich dieser Zelle dann kommt das Ergebnis gleich raus, andernfalls schreibe ich nicht gleich. Das ist natürlich erwartungsgemäß jetzt nicht gleich, bis ich hier abc reinschreibe. Das klingt jetzt hier nicht besonders sinnvoll, aber wenn Sie lange Listen vergleichen wollen, ob da an beiden Seiten das Gleiche drinsteht, dann ist das eine durchaus sinnvolle Formel.

Excel 2016 lernen

Unternehmen Sie Ihre ersten Schritte mit der Tabellenkalkulation von Microsoft.

2 Std. 42 min (26 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:07.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!