Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

Daten in der Wolke: iCloud Drive

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Via iCloud Drive haben Sie von überall her Zugriff auf Ihre Dateien. Wie das funktioniert, sehen Sie in diesem Video.

Transkript

Im Fenster dargestellt sehen Sie die sogenannte iCloud Drive. Die iCloud Drive ist, wie der Name schon sagt, in Ihrer iCloud, also im Internet, ein Datenspeicher, in dem Sie aus verschiedenen Programmen Ihre Dateien ablegen können. Und damit auch auf Ihren iPhones, iPads; oder, wie Sie gleich sehen werden, über den Browser im Zugriff haben. iCloud Drive muss natürlich in den iCloud Einstellungen zunächst aktiviert werden. Sie sehen es hier oben. Sobald Sie das Häkchen wegnehmen, wird dieser Einklinker in der Seitenleiste verschwinden und er fragt noch nach, was soll mit den Dateien passieren. In den Optionen können Sie festlegen, welche Applikationen grundsätzlich auf die iCloud Drive Zugriff haben. Und Sie sehen hier, dass die Apple Applikationen wie Numbers, Pages, Keynote und natürlich die Mail-App Zugriff auf diese iCloud Drive haben. Wenn Sie weitere Apps installieren und diese ebenfalls die Funktionalität mitbringen, klinken die Apps sich automatisch in diese Liste ein. Aber die iCloud Drive ist natürlich auch quasi ein ganz normaler Ordner. Das heißt, Sie können da auch ganz normale weitere Objekte einbringen, wie einen neuen Unterordner. Wenn Sie nun Dokumente statt auf der Festplatte in der iCloud Drive ablegen wollen, ist auch dies ganz einfach. Ich starte beispielsweise die Pages-App, erstelle ein neues Dokument unter Vorlage dieser Datei und gehe nun über Ablage Sichern in den dazugehörigen Dialog. Ich klappe hier auf und ich sehe die iCloud Drive hat sich hier automatisch eingelinkt. Wähle ich nun Pages – iCloud aus, heißt das, ich verwende automatisch den Pages-Ordner, der in der iCloud Drive bereits vordefiniert ist. Ich benenne die Datei und sichere das Dokument ab. Ich schaue hinein in meinen iCloud Drive Pages-Ordner und finde dort die neu abgelegte Datei. Möchte ich die Datei in den Ordner wichtige Dateien ablegen, den ich vorhin in iCloud Drive definiert hatte, dann funktioniert das so: Ich gehe über Sichern unter und wähle generell iCloud Drive als Gesamtes aus. Jetzt sehe ich auch meinen Ordner wichtige Daten und kann also nun diese Datei selbstverständlich auch dort ablegen. Ich überprüfe das Ganze, ich blättere einmal zurück, schaue in den Ordner wichtige Daten und sehe alles klar, die Datei ist nun hier abgelegt worden. Das funktioniert nicht nur aus der Applikation Pages, sondern aus allen Applikationen, die wir vorhin in der Liste hatten, die Zugriff auf iCloud Drive haben. Das besonders Nützliche ist, dass diese Dokumente im Internet verfügbar sind. Wenn ich also nun icloud.com anwähle und dort meine Zugangsdaten eintrage, bekomme ich eine Reihe von Icons, unter anderem aber auch die iCloud Drive. Dort erscheinen sogleich meine Ordner und ich kann jetzt hergehen, zum Beispiel in den Ordner wichtige Dateien navigieren, und bekomme dort das Pages-Dokument. Sie sehen im oberen Bereich weitere Möglichkeiten zu arbeiten: Dateien hoch- oder runterzuladen, Dokumente zu löschen, Per E-Mail zu versenden oder eben auch neue Ordner zu erstellen. Und auch das ist möglich: Ich kann hier über einen Doppelklick Pages-, Keynote- und Numbers-Dateien direkt online bearbeiten. Sie sehen, die Bearbeitungsfunktionalität kennzeichnet Apple noch als Beta, will heißen, der Funktionsumfang und das Erscheinungsbild kann sich noch ändern. Tippe ich den iCloud-Drive-Tab an, kann ich wieder in die iCloud-Drive- Übersicht zurückgelangen und dort meine Dokumente und Ordner einsehen. Mit iCloud Drive haben Sie also Ihre Dokumente sozusagen immer dabei. Apropos immer dabei: Für Windows gibt es auch eine Zusatzsoftware, dass dort genauso wie hier im Betriebssystem Yosemite der iCloud-Drive-Ordner in das Dateisystem eingeklinkt wird. Damit können Sie also heterogen mit Windows, Macs und auch iPhones und iPads über diese Dateien in der Apple Datenwolke Zugriff nehmen. Übrigens, die iCloud Drive ist natürlich von der Größe her begrenzt. Prüfen Sie also, ob Sie genügend Platz haben auch für große Dateien. Dazu gehen Sie in die Systemeinstellungen zu iCloud und Sie sehen im unteren Bereich einen Balken, der Ihnen zeigt, wie viel Platz Ihre iCloud hat, und über Verwalten können Sie weiteres Datenkontingent hinzuerwerben. Dazu verwenden Sie Mehr Speicher kaufen und sehen hier die aktuellen Angebote.

OS X Yosemite/El Capitan Grundkurs

Starten Sie in diesem Training mit den Grundlagen zu OS X Yosemite und lernen Sie die Einrichtung Ihrer Arbeitsumgebung, die Nutzung wichtiger Programme und vieles mehr kennen.

8 Std. 22 min (86 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!