Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

SAP Lumira Grundkurs

Daten gruppieren

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
In manchen Fällen kann es sinnvoll sein, vorhandene Daten zu gruppieren. In dieser Lektion sehen Sie, wie das gemacht wird und welchen Mehrwert das bietet.

Transkript

Manchmal sind die Daten eines Datensets so komplex, dass man ihnen gerne eine eigene Klassifizierung zuweisen möchte. In SAP Lumira läuft das über die zwei Gruppierungsfunktionen. In diesem Video werden wir uns die beiden Gruppierungsmethoden ansehen und die für unsere Zwecke am besten geeignete umsetzen. Dazu schauen wir uns in dem Datenset einmal ganz hinten die Spalte "Champion" an. In der Spalte "Champion" stehen die Werte von "Null" bis "Eins". Also entwede "Null" für "375 Datensätze" oder "Eins" für "18 Datensätze". Dabei ist die Aufteilung befolgt, der jeweilige "Weltmeister" hat bei der jeweiligen "Weltmeisterschaft" eine "Eins" in der "Championspalte" und alle anderen dann entsperechen die "Null". Diese doch schwer zu verstehender Logik werden wir nun etwas abändern. Dabei gibt es mehrere Möglichkeiten. Zum Einen können Sie die Gruppierungsfunktion nützen. Es gibt zwei Arten. Entweder "Nach Bereich gruppieren" oder "Nach auswahl gruppieren". "Nach Bereich gruppieren" dann wird SAP Lumira, anhand von Ihnen definierten Anzahl an "Intervallen" und den auszuwertenden Daten eigene Klassifizierungen bilden und diese dann entsprechend darstellen. Dies ist dann in unserem Fall natürlich übertrieben. Die Funktion "Nach auswahl gruppieren" kann nun neue Gruppen basierend auf eine eigenen Klassifizierung bilden. Dabei bilden wir zunächst einen neuen "Dimensionsnamen". Und zwar nennen wir diesen vielleicht "Weltmeister", erstellen eine neue Gruppe, und zwar nennen wir die ebenfalls "Weltmeister". Und fügen der Gruppe "Weltmeister" die "Datensätze" hinzu, die in dem "Championspalte" den Wert "Eins" erhalten haben. Ich markiere dazu die Zeile mit dem Wert "Eins" und klicke anschließend auf die Schaltfläche "Hizufügen", um sie der Gruppe "Weltmeister" hinzuzufügen. Die restlichen Datensätze wollen wir in eine weitere Gruppe klasssifizieren. Dazu drücke ich die Schaltfläche "Neue Gruppe", markiere "Neue Gruppe 2" und gebe ihr dem Namen "Teilnehmer". Wir werden nun alle Datensätze mit dem Werten "Null" in der Spalte "Champion" der Gruppe "Teilnehmer" zuweisen, und denn wir diese Zeile jeweils markieren und auf die Schaltfläche "Hinzufügen" klicken. Das es keine anderen Werte gibt, ist die Einstellung unten uninteressant. Sollte es andere Werte geben, könnten wir die verbleibenen Werte als Sonstiges oder ein anderen Namen dafür verwenden oder die Originalwerte beibehalten. Wir klicken auf "OK", um die neue Dimension anzulegen. Wenn wir jetzt in den Datentabelle ganz nach Rechts scrollen sehen wir nun die neue Dimension "Weltmeister" mit den einzelnen Gruppennamen als Werte. Nehme ich "Teilnehmer" und "Weltmeister". Zum besseren Vergleich haben Sie hier die Spalte "Champion" und sie sehen, dass die "Eins" der " Weltmeister" ist, und die "Null" die "Teilnehmer" sind. Sofort zu bestimmen wofür die "Eins" und wofür die "Null" steht. Es gibt noch eine weitere Funktion, mit der Sie das Gleiche erreichen könnten. Dazu verwenden wir ebenfalls die Spalte "Champion" und werden die durch "Suchen" und "Ersätzen" auf die gleiche Logik, wie die Spalte "Weltmeister" bringen. Dazu müssen wir zunächst die numerisch definierte Spalte "Champion" in eine alphanumerische Spalte konvertieren. Das geht am einfachsten über die Funktion "Umwandeln: in Text". Geben dann die Anzahl der nach Dezimalstellen also "Null" und klicken auf "OK". SAP Lumira erstellt nun eine Kopie der aktuellen Spalte, und zwar so wie wir sie definiert haben als "Text" bzw. alphanumerisch. Hier nun die Möglichkeit diese Spalte auch umzubenennen, über das Zahnradsymbol "Umbenennen". Ich nenne sie "Weltmeister 2" Wir können nun, wenn wir die Spalte markieren, über "Ersätzen" angeben zunächst nach was wir suchen. Nach einer "Null" und mit was wir diesen Wert ersätzten wollen. In dem Fall mit dem Wert "Teilnehmer". Klicken auf "OK". In gleicherweise verfahren wir mit dem "Weltmeister". Wir suchen nach dem Wert "Eins" und ersätzten ihn mit dem Wert "Weltmeister". Und "OK". Damit haben wir nun die beiden "Weltmeisterspalten" komplett identisch aber sind unterschiedlische Funktionen mit SAP Lumira zu diesem Ergebnis geladt. Um den "Weltmeister" jetzt noch etwas optisch hervorzuheben, können wir in der Spalte "Weltmeister 2" oder auch in der Spalte "Weltmeister" die Funktion "Umwandeln: der Schreibweise" vornehmen. Dazu haben Sie die Möglichkeit zu sagen sie wollen entweder alles in "Großbuchstaben" oder in "Kleinbuchstaben" schreiben. Klicken Sie auf "OK". SAP Lumira führt die Aktion aus. Und wenn Sie sich dann die Spalte "Weltmeister 2" angucken, dann sehen Sie hier, dass eben alles in Großbuchstaben geschrieben wurde. Sie haben in diesem Video gesehen, wie Sie durch realtiv komplizierte Daten oder schwer zu lesender Daten, wie hier in unserer Spalte "Champion" mit den Null- und Einzahlwerten, doch in etwas besser liesbare Form bringen können. Dafür gibt es unterschiedliche Funktionen. Zum Einmal die "Gruppierung", wie wir sie in der Spalte "Weltmeister" vorgenommen haben, oder auch klassisch, das "Suchen" und "Ersätzen" in der Spalte "weltmeister 2".

SAP Lumira Grundkurs

Analysieren, visualisieren und präsentieren Sie Ihre Daten mit dem Self-Service-BI-Programm SAP Lumira.

3 Std. 35 min (32 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.02.2017

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!