Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Excel 2013: Power Query

Daten aus Active Directory einlesen

Testen Sie unsere 2021 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Sie sind Administrator und haben ganz viele Daten im Active Directory eingelesen. Sind auch alle Daten sauber eingepflegt? Mit Power Query können Sie das ganz schnell kontrollieren.
02:45

Transkript

Sie sind Administrator und haben ganz viele Daten im AD eingepflegt. Sind auch alle Daten sauber? Mit Power Query können Sie das ganz schnell kontrollieren und ich zeige Ihnen nun, wie das geht. Im Power Query kann ich über den Punkt aus anderen Datenquellen auch auf das Active Directory also auf das AD zugreifen. ich klick hier und wähle den Punkt aus. Was ich wissen muss, ist natürlich meine Domäne. Die habe ich hier schon bereits mal eingetragen. Ich bestätige nun mit OK und rechts erscheint nun mein Active Directory, ich kann das hier mal anwählen mit allen entsprechenden Tabellen, die es dort gibt. Also über User, Gruppen, Computer, die Admins kennen das alles, viel besser als ich wahrscheinlich, ich brauche meistens nur die User und die Computer, darum nehme ich jetzt mal hier die Tabelle User mache einen Rechtsklick und wähle "Bearbeiten" und kann nun sagen, was ich hier alles brauche. Leere möchte ich ganz sicher mal keine haben. Sagen wir hier die "NULL" möchten man nicht haben. Dann kann ich hier beim User selber, irgendwelche Informationen dazuholen. Ich lasse das mal, dann kann ich hier bei der Person überall Sie sehen, es gibt so viele Elemente hier, dich dazuholen könnte aus dem Active Directory. Nehmen wir vielleicht vorne mal ein, zwei Felder dazu, vielleicht die Mail, genau die Mail ist hier drin ich sage mal nicht alle, sondern ich möchte noch die Mailadresse haben, voilá, okay. Dann möchte ich, die restlichen Sachen tue ich mal weg und da dürfen Sie selber suchen, wo die Elemente versteckt sind, da gibt es wirklich gesagt extrem viele, aber die Admins wissen wahrscheinlich auch schon besser, wo sich was versteckt. So ich habe jetzt mal gesagt: User, E-Mail und hinten noch den Pfad, das ist okay, ich möchte nur die, die in der E-Mail-Adresse "lünder" drin haben. Das sind die Daten, die ich brauche vielleicht für meine Auswertung oder für meine Kontrollliste und so weiter. Stellen wir das also hier entsprechend so zusammen, wie ich das brauche und kann dann über "Schließen & laden" die Daten an Excel übergeben. Ich dürfte Ihnen in diesem Video zeigen, wie man auch auf das Active Directory zugreifen kann. Ich wünsche Ihnen nun viel Spaß mit Power Query.

Excel 2013: Power Query

Sehen Sie, wie Sie mit dem Excel-Add-In Power Query Daten aus unterschiedlichsten Quellen einlesen und gleich beim Import perfekt für die Nutzung in Excel vorbereiten.

3 Std. 55 min (56 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:16.01.2015

Dieses Video-Training verwendet Power Query mit Excel 2013. Das Add-In ist auch für Excel 2010 verfügbar. Die im Training gezeigten Vorgehensweisen funktionieren in Excel 2010 analog.

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!