Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

TYPO3 CMS 7 Grundkurs 2: Erweitern und anpassen

Dateispeicher

Testen Sie unsere 2015 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mittels Dateispeicher können, zusätzlich zum "fileadmin"-Verzeichnis, weitere Ordner im Modul Dateiliste angezeigt werden. Die Konfiguration erfolgt über das Backend und ist denkbar einfach.

Transkript

In TYPO3 stehen uns Storages zur Verfügung, um Ordner aus dem Document Root im Backend anzuzeigen. Ein solches Storage wird automatisch bei der Installation generiert das fileadmin-Storage. Ich zeige Ihnen, wie Sie Ihr eigenes Storage im TYPO3-Backend einstellen können. Zunächst müssen wir unsere Installationen um einen Ordner erweitern. Hierfür können Sie sich PFDP oder PSSH mit Ihrem Server verbinden und navigieren zu Ihrem Document Root. Mein Document Root lautet "htdocs", und innerhalb sehen wir an erster Stelle das fileadmin-Verzeichnis. Wir legen nun parallel dazu ein weiteres Verzeichnis mit dem Namen "medien" an. Beim Anlegen müssen Sie darauf achten, dass der Webserver schreibend und lesend auf dieses Verzeichnis zugreifen kann. In unserem Fall hat der Webserver den Benutzer "dimen". Ich verändere also noch die Benutzerrechte, kontrolliere, ob diese auch richtig übernommen worden sind. Wir sehen hier das Verzeichnis "medien". Der Webserver kann nun also schreibend und lesend auf das Verzeichnis zugreifen. Zurück im Backend wechsele ich auf das Listenmodul und lege im Root einen neuen Datensatz vom Typ Dateispeicher oder im Englischen eben Storage an. Zunächst muss ich einen Namen vergeben. Optional könnte ich auch eine Beschreibung für das Storage vergeben und auf dem Reiter "Configuration" muss ich noch den Pfad zu dem eben erstellten Verzeichnis angeben. Hier habe ich die Wahl zwischen "relativ" oder "absolut", also relativ zum Document Root oder absolut im System. Wir verwenden "realtiv", also relativ" zum htdocs-Verzeichnis. Deswegen muss ich nur "medien" eintragen. Unter Treiber gibt es aktuell noch keine weitere Auswahl. Und wir sehen uns noch die weiteren Einstellungen an. Wir können denn auf die Groß- und Kleinschreibung prüfen lassen, den eben erstellten Storage als Standarddateispeicher definieren, die Metadaten aus den Dateien automatisch holen lassen, das processed-Verzeichnis angeben. Wenn wir hier keine Angabe tätigen, wird automatisch unterhalb des angelegten Verzeichnises ein Ordner mit dem Namen "Unterstrich" "processed_unterstrich" angelegt. In diesem Verzeichnis landen alle Dateien, alle Bilddateien, die TYPO3 für uns serverseitig bearbeitet. Auf dem Reiter "Access" können wir noch Einstellungen bezüglich der Durchsuchbarkeit und der Verfügbarkeit setzen. Ich speichere und schließe diese Ansicht und wechsele nun in die Dateiliste. Wir sehen hier unterhalb des fileadmins unser neu angelegtes Storage "medien". Wir wollen nun testen, ob die Konfiguration auch funktioniert. Hierfür lege ich einen neuen Ordner an und wechsele zurück auf die Consolle. Ich öffne nun das Verzeichnis "medien". Und wenn alles geklappt hat, sehen wir unseren Testordner. Das ist auch der Fall. Wir haben nun also erfolgreich ein Storage angelegt. Mit Storages oder Dateispeicher können wir also parallel zum "fileadmin" weitere Verzeichnisse im TYPO3-Backend anzeigen.

TYPO3 CMS 7 Grundkurs 2: Erweitern und anpassen

Profitieren Sie von den vielen Profitipps rund um den praktischen Einsatz des erfolgreichen Content Management Systems TYPO3!.

Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:02.08.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!