Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 15

Dateifunktionen des Ordners

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Der Direktzugriff auf die Quelldateien Ihrer Mediendaten kann über die Ordner-Funktionen erfolgen. Ordner erlauben ebenfalls die Strukturierung von Daten und einen direkten Löschvorgang. Auch das Erzeugen von Alben ist über die Ordner-Funktion möglich.

Transkript

In diesem Video möchte ich genauer auf die Ordner-Funktion eingehen, die wir hier sehen, und zwar muss bewusst sein, dass es sich bei dieser Funktion nicht wie bei den Alben beispielsweise um Verknüpfungen auf die Mediendaten handelt, sondern den Direktzugriff auf die Originalmediendaten darstellen, zumindestens hier in dieser Ansicht. Es wird umso deutlicher, wenn Sie hier auf dieses kleine Icon klicken und sich das Ganze nicht als Liste, sondern als Baumstruktur anzeigen lassen. Und da sieht man nämlich, hier gibt es einen direkten Zugriff auf Ihre Mediendaten, die Sie in irgendeiner Form eventuell schon mal importiert haben, also hier genau die gleiche Struktur, die wir gerade gesehen haben. Ich schalte allerdings wieder um, es ist schon ein bisschen übersichtlicher. Dann fällt auf, wenn Sie die Maus hier etwas länger liegen lassen, dann bekommen Sie ja bereits eine Information, wo die Originaldaten liegen. Und hier dürfte sofort schon deutlich werden, wenn Sie nun Kamerageräte anschließen oder externe Festplatten und die ziehen diese Originale wieder ab, dann fehlt diese Verknüpfung. Und es wird nicht jetzt in der Form automatisiert ausgeblendet, sondern dann steht hier tatsächlich, dass die Verknüpfung nicht mehr erreichbar ist. Und das ist insbesondere ärgerlich, wenn Sie also tatsächlich eine Kamera angeschlossen haben, diese Daten importieren und dann diese Kamera wieder wegziehen, weil dann sind nämlich diese Originalmediendaten verschwunden. Und deswegen die Empfehlung, kopieren Sie bitte die Daten von der Kamera in einen Ordner, der Ihnen dauerhaft zur Verfügung steht, beispielsweise auf Ihrer Festplatte oder auf einer externen Platte, und sorgen Sie dann dafür, dass diese Quelldaten auch immer angeschlossen sind. Der Vorteil ist natürlich, wenn Sie mit externen Platten arbeiten, dass Sie da auch nochmal eine zusätzlich gute Übersicht haben. Wenn Sie mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Eintrag klicken, dann sieht man, dass Sie hier auch durchaus Ordner im Finder oder im File Explorer unter Windows anzeigen lassen können. Wenn ich jetzt also mal hier draufklicke, dann sieht man, öffnet sich der Finder genau an der Stelle, wo jetzt dieser Ordner "drehorte" steht. Ich weiß also ganz genau, aha, da drin sind diese ganzen Einträge. Und was noch deutlicher wird, wenn ich nun hier rechte Maustaste, nochmal auf "drehorte" klicke und dann sage "Ordner umbenennen" und ich verändere nur den Anfangsbuchstaben in einen Großbuchstaben "Drehorte". Das bestätige ich. Wenn man jetzt wieder das Ganze im Finder anzeigen lässt, dann sieht man, ich habe tatsächlich den Dateinamen, beziehungsweise Verzeichnisnamen geändert. Also wirklich ein Direktzugriff auf diese Mediendaten. Und ich mache das Ganze nochmal, auch hier "Ordner umbenennen", "Filmteam" und dann haben wir alles mit großen Anfangsbuchstaben. Und daran sollten Sie sich gewöhnen, also gehen sie nicht hin und ändern Sie in diesem Originalfenster, also im Finder oder im File Explorer unter Windows, die Bezüge, sondern ändern Sie sie immer im Organizer direkt, damit er die Quelldaten auch wirklich im Nachhinein zuordnen kann, also nicht hier, sondern dort, das ist ganz wichtig. Das ganze bezieht sich allerdings nicht nur auf die Ordner, sondern geht auch hier hinein, in die einzelnen Medien, das heißt, wenn ich hier mit der rechten Maustaste draufklicke, dann habe ich die Möglichkeit, auch Dateiinformationen anzeigen zu lassen, das mache ich mal. Alternativ können Sie auch hier auf "Tags und Infos" klicken und dann kann ich ganz genau so hier auf den Pfad diesen Eintrag auswählen und Sie sehen dann öffnet er diesen Ordner "Drehorte", das passt und aber direkt auch die Datei. Und jetzt gilt wieder das Gleiche, möglichst den Dateinamen nicht hier ändern, sondern entsprechend hier. Ändere ich diesen Dateinamen hier, kennt der Organizer die Information, es wird abgespeichert auf der Platte, und alles ist gut. Ändere ich es auf der Platte und starte den Organizer, dann verliert dieses Programm die Verknüpfung. Also das ist eine ganz wichtige Vorgehensweise und noch ein letztes, ich kann natürlich jetzt auch hingehen und mit der rechten Maustaste noch mal hier zum Beispiel auf das "Filmteam" klicken und dann sagen "Sofort-Album erstellen". Und jetzt, ich wähle das aus, erstellt er mir unter Album diesen Ordner "Filmteam". Und da drin sind natürlich die gleichen Daten, aber das ist eine Verknüpfung. Es bedeutet also, wenn ich jetzt den Ordner umbenennen oder sogar verschieben würde, dann betrifft es nicht die Alben. Die Alben sind nur Verknüpfungen und solange ich alles im Organizer mache, bleibt es auch gleich. Da das Filmteam auch was mit Reisedokumentationen zu tun hat, kann man das zum Beispiel auch dieser Kategorie nachträglich zuordnen, indem Sie die linke Maustaste gedrückt halten und dann einfach hier auf "Reisedokumentationen" ziehen. Sie sehen also, diese Möglichkeiten, die bestehen und daran sollte man denken, wenn man tatsächlich diese Strukturen aufbaut und mit dem Organizer arbeitet und ich sage noch mal, weil es so wichtige ist, importieren Sie nicht von Geräten auf die Sie später keinen Zugriff mehr haben oder von denen Sie Orginaldaten löschen, dann kann auch der Organizer darauf nicht mehr zugreifen und Sie bekommen eine Fehlermeldung. Also alle Mediendaten, die Sie auf Dauer behalten möchten, bitte an eine Stelle kopieren und erst dann importieren, wo sie auch im Weiteren einen Zugriff drauf haben.

Videos bearbeiten mit Premiere Elements 15

Lernen Sie, wie Sie Ihre Videos organisieren, schneiden, bearbeiten und veröffentlichen, wie Sie Bordwerkzeuge nutzen und die automatisierten Funktionen einsetzen.

4 Std. 50 min (37 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Premiere Elements Premiere Elements 15
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:30.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!