Netzwerkgrundlagen

Dateien in Windows freigeben

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Entsprechende Einstellungen im Freigabe-Assistenten von Windows erlauben bestimmten Benutzern oder Gruppen den Zugriff auf einzelne Dateien oder ganze Ordner.

Transkript

In diesem Video zeige ich Ihnen, wie Sie unter Windows eine Dateifreigabe erstellen. Dafür habe ich hier einen Ordner vorbereitet mit dem Namen "Data". Wir möchten diesen mit dem Freigabeassistenten freigeben. Dies können wir mit der rechten Maustaste unter FREIGEBEN FÜR BESTIMMTE PERSONEN... tun. Wir können aber auch den anderen Weg wählen und es unter EIGENSCHAFTEN, FREIGABE, FREIGABE erledigen. Okay, wir möchten hier nun eine bestimmte Person hinzufügen. Wir suchen diese und sagen: "marta". Diese soll im ersten Step einmal Lesen-Rechte bekommen. Freigeben. Die Freigabe heißt standardmäßig so wie der Ordnername. also hier: "SRV1\Data". Lassen Sie uns doch hier drauf einmal zugreifen. Ich gehe auf einen anderen Server, öffne den Explorer, und wir tippen ein: "srv1". Ja, hier ist unsere Freigabe, "Data". Wir greifen drauf zu und sehen die Datei. Gehen wir nun zurück und schauen uns einmal die Berechtigungen im Detail an. Die Berechtigungen können wir uns leider erstmal nur unter ERWEITERTE FREIGABE anschauen. hier gibt es den Punkt BERECHTIGUNGEN. Dar Assistent fügt standardmäßig die Gruppe "Jeder" hinzu und gibt dieser Vollzugriff. Aber Moment! Wir hatten doch gesagt, die Marta darf nur Lesen-Rechte haben. Ja, das stimmt. Denn wir haben noch eine zweite Berechtigung. nämlich unter "Sicherheitseinstellungen". Und bei dem Zugriff über eine Freigabe ist es so, dass immer das niedrigste Recht zählt. Ich habe Ihnen hierfür mal eine Tabelle vorbereitet. Wir haben hier also als erstes die Sicherheitseinstellungen und die soeben gesehenen Freigabeeinstellungen. daraus resultiert ein effektives Recht. Haben wir nun in den Sicherheitseinstellungen "Lesen" und auch in den Freigabeeinstellungen Lesen-Rechte? Ja, definitiv: Lesen-Rechte. Haben wir aber ein Lesen-Rechte in den Sicherheitseinstellungen und ein "Ändern"-Recht in den Freigabeeinstellungen, zählt das niedrigste Recht, also "Lesen". Genauso verhält es sich andersrum: "Ändern"-Recht, Lesen-Recht, effektives Recht: "Lesen". Erst wenn beide das "Ändern"-Recht eingerichtet haben, habe ich auch effektiv ein "Ändern"-Recht. Und genauso verhält es sich jetzt mit den Einstellungen, die wir gesetzt haben. Wir haben in den Sicherheitseinstellungen ein Lesen-Recht, das werden wir uns gleich noch anschauen, und in den Freigabeeinstellungen haben wir für "Jeder" einen Vollzugriff gesehen. Trotzdem resultiert ein Lesen-Recht. Schauen wir uns nun die Sicherheitseinstellungen an. Dazu muss ich hier raus. SICHERHEIT. Hier finden wir die "marta" und wir sehen: Lesen-Recht. Wir wollen aber nun abändern, dass die Freigabe nicht immer direkt angezeigt wird. Dazu gehe ich wieder unter FREIGABE, ERWEITERTE FREIGABE. Hier muss ich jetzt leider einmal die Freigabe erst entfernen. ÜBERNEHMEN. Es ist eine drauf, wir haben ja eben die Verbindung darauf eingerichtet, das ist kein Problem. Okay, wir geben den Ordner nun neu frei. Allerdings schreiben wir hier ein "$" dahinter. Das "$" bewirkt, dass es eine versteckte Freigabe ist. Schauen wir uns nun noch einmal die Berechtigungen an. Hier hat jeder standardmäßig jetzt erstmal Lesen-Rechte. Wir richten es genauso ein wie eben: "Vollzugriff". Dann mit OK bestätigen, und wir gehen wieder auf den anderen Server. Jetzt geben wir hier oben wieder ein: "srv1" und die Freigabe ist nun verschwunden. In Zukunft werden Sie sich da jetzt nicht mehr fragen, wie Sie eine Dateifreigabe unter Windows einrichten können.

Netzwerkgrundlagen

Lassen Sie sich die grundlegenden Netzwerktechniken erklären und erfahren Sie anhand vieler Beispiele, wie Netzwerke in der Praxis aufgebaut werden und wie sie funktionieren.

6 Std. 38 min (63 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!