Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 3) GNU- und Unix-Befehle

Dateien aufteilen und Wörter zählen mit wc und split

Testen Sie unsere 2019 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Nutzen Sie den Befehl wc, um Zeilen, Wörter und Zeichen zu zählen. Ist eine Textdatei zu umfangreich, können Sie diese mit dem split-Befehl auf mehrere Dateien aufteilen.
07:45

Transkript

Wozu wc – word count – und split eingesetzt werden kann, ist das Thema in diesem Video. Zuerst einmal schauen wir uns den Inhalt meines Home-Verzeichnisses an. ls, und ich sehe, ich habe da eine Datei namens cat.txt. Schauen wir uns den Inhalt dieser Datei an. cat cat.txt Wir sehen, da sind ein paar Zeilen darin enthalten. Nun möchte ich diese Datei splitten. Ich möchte also die Datei in verschiedene Dateien aufteilen. Schauen wir uns dazu zuerst die man page von split an, damit wir ein wenig mehr Informationen erhalten. Und wir sehen: split – eine Datei in Stücke teilen Die Beschreibung zeigt Stücke fester Größe der Eingabe als Präfix ausgeben. Vorgaben für die Größe sind tausend Zeilen. Dann noch anschließend die Information zum Präfix. Wenn Sie kein Präfix angeben, wird standardmäßig das Präfix dem Dateinamen vorangestellt. Wie funktioniert nun diese Split-Kommandofunktion der Bash? Das schauen wir uns gleich an. Ich verwende also split und dann möchte ich die Datei cat.txt aufteilen. Ich wähle eine Option -l aus, damit ich die Anzahl Linien bestimmen kann, Ich möchte vier Linien in jeder Datei. Ich wähle nun das Präfix aus: datei_ Es wird also cat.txt in verschiedene Dateien aufgeteilt. Darin sollen vier Linien enthalten sein. Diese Dateien starten jeweils mit dem Namen datei_. Schauen wir uns das gleich an, ob das auch funktioniert. Enter-Taste und nun wieder ls. In der Tat, wir haben vier Dateien erhalten. datei_aa, datei_ab, *_ac und *_ad. Den Inhalt können wir uns selbstverständlich auch anschauen. Ich wähle datei_aa aus. Darin sind die ersten Linien enthalten. In der nächsten Datei sind die weiteren Linien, und so weiter. Sie haben also gesehen: Diese Datei wurde aufgeteilt. Nun kommt die eigentliche Funktion von cat ins Spiel. cat steht ja für concatenate: zusammenführen. Und wenn wir nun verschiedene Dateien angeben, können wir wiederum eine einzelne Datei erstellen. Schauen wir uns das gleich an. Ich verwende dazu cat. Dann datei_aa. Dann die nächste Datei. Das ist dann *_ab. Die nächste Datei. Das ist dann *_ac. Und die letzte Datei ist *_ad. Mit cat über vier Dateien und Sie sehen, wir erhalten den gesamten Text wieder zusammengefügt. Sie sehen, hier ist der Start dieser Datei und das Ende. Wir können also mit cat einige Dateien wieder zusammenfassen. Was könnten wir nun daraus machen? Ich wiederhole den Befehl mit der Pfeiltaste nach oben. Und ich verwende nun dieses Symbol. Ich möchte das Resultat umleiten zum Beispiel in eine neue Datei. neue-datei.txt Nun habe ich die einzelnen Dateien wieder zu einer Datei zusammengeführt. Schauen wir uns das gleich an. cat neue-datei Und in der Tat, die einzelnen Dateien sind wieder zusammengefasst worden. Ich hätte das auch anders umsetzen können. Ich habe bewusst alle Dateien aufgelistet, damit Sie sehen, dass wir aus diesen vier Dateien wieder eine einzelne gemacht haben. Ich hätte das aber auch so umsetzen können: cat datei_a* Der Stern ist ein Platzhalter. Ich nehme wieder das Symbol , um den Inhalt in eine Datei zu schreiben. Ich wähle dann den Namen. noch-eine-datei.txt Schauen wir uns gleich an, ob es auch funktioniert hat. cat noch-eine-datei.txt Und Sie sehen, wir haben wieder sämtlichen Inhalt in einer Datei. Das hat also bestens funktioniert. Der nächste Befehl, den ich Ihnen zeigen möchte ist wc. Das steht für word count. Zuerst einmal die Hilfe: man wc. Und Sie sehen: wc – Anzahl der Zeilen, Wörter und Bytes für jede Datei ausgeben. Das kann sehr hilfreich sein. Zum Beispiel möchte ich wissen, wie viele Konten auf meinem Linux-System erstellt worden sind. Dazu verwende ich zuerst cat. Ich suche die Datei passwd im Verzeichnis /etc. Nun lenke ich das Resultat um mit einem Pipe-Symbol in den Befehl wc. Steht für word count. Und wir sehen, wir haben eine Zahl 37. Und eine Zahl 60, und 2057. Anzahl der Zeilen, Wörter und Bytes für die Datei, wie in den man pages gesehen. 37 Zeilen heißt in diesem Beispiel, es sind 37 Konten auf meinem Linux-System angelegt. Sie haben also die Möglichkeit, mit Word Count die verschiedenen Zeilen durchzählen zu lassen und dann in einem Resultat auszugeben. Wir können Word Count selbstverständlich auch auf eine Beispieldatei anwenden, die wir eben erstellt haben. Zum Beispiel auf cat neue-datei.txt Darin sind eine Anzahl von Zeilen enthalten. Schauen wir uns gleich an, wie viele Linien darin sind. Ich lenke das Resultat um verwende word count, wc -l, damit die Zeilen gezählt werden, und ich sehe in der Tat, in dieser Datei sind 15 Zeilen vorhanden. Das können wir prüfen, indem wir einfach cat neue-datei.txt ausführen. Wir sehen das Resultat im Terminal und nun könnten wir von Hand oder beziehungsweise mit dem Cursor, die verschiedenen Zeilen zählen. Nein, das möchte ich auch nicht. Das ist mir auch zu kompliziert. Ich verwende den letzten Befehl und füge noch die Option -n hinzu. Nun sehe ich, aha, in der Tat! Diese Datei hat 15 Zeilen. Bestätigt durch cat -n auf die Datei neue-datei.txt Und das gleiche Resultat mit cat neue-datei.txt weitergeleitet in den Befehl wc -l Er zeigt uns ebenfalls 15 Zeilen an. In diesem Video haben Sie die beiden Befehle word count, wc, und split kennengelernt.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 3) GNU- und Unix-Befehle

Lernen Sie den Umgang mit der Kommandozeile, Dateien und Prozessen kennen und bereiten Sie sich auf die Comptia Linux+-Zertifizierungsprüfung LX0-103 vor.

3 Std. 32 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!