Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 3) GNU- und Unix-Befehle

Dateiausgabe anpassen mit fmt und pr

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit dem Befehl fmt steht Ihnen ein einfacher Textformatierer zur Verfügung, um z.B. einen Zeilenumbruch zu erzeugen oder Leerzeichen zu entfernen. Mit dem Befehl pr bereiten Sie die Ausgabe auf einem Drucker vor.
03:19

Transkript

Bevor wir uns mit den nächsten Befehlen beschäftigen, müssen wir verstehen, wie Computer früher eingesetzt wurden. Da gab es selten Monitore. Da wurde mehrheitlich der Inhalt direkt ausgedruckt. Darum war es sehr wichtig, das System zu instruieren, wie es den Inhalt ausdrucken muss. Mit dem folgenden Befehl fmt können wir den Inhalt, die Ausgabe, bearbeiten. Zuerst einmal melde ich mich als root an. damit ich den Zugriff auf die spezielle Datei messages im Verzeichnis /var/log erhalte. Den Inhalt kann ich anzeigen mit dem Befehl cat. Ich navigiere also in das Verzeichnis /var, dann in das Verzeichnis /log und nun die Datei messages. Wir sehen nun den Inhalt dieser Datei. Diese Ausgabe ist vielleicht nicht optimal, um sie direkt auf einem Drucker auszugeben. Nun kann ich dies bearbeiten mit fmt, verwende -w, den Wert 50, wieder in das Verzeichnis /var/log und messages. Und wir sehen, wir haben nun eine ganz andere Ausgabe dieser Datei. Was ist denn genau passiert? Schauen wir uns dazu die man pages von fmt etwas genauer an. Und wir sehen, dass ein wenig weiter unten beschrieben wird, die Option -w steht für maximale Zeilenbreite. Das war also die Option -w mit dem Wert 50. Ich habe die maximale Zeilenbreite bestimmt. Wir haben einen nächsten Befehl, den wir einsetzen können. Das ist pr. Schauen wir uns einmal folgende Datei etwas genauer an. Ich verwende dazu cat -n. Dann /etc, dann die Datei passwd. Ich lenke dieses Resultat um in den Befehl pr -d. Und was haben wir erhalten? Gehen wir ein wenig zurück in dieser Ausgabe. Wir sehen, aha, hier kommt also die Ausgabe das ist die Seite 2 mit dem entsprechenden Datum und Uhrzeit, und das ist die Seite 1. Was aber genau ist denn passiert? Schauen wir uns auch da wieder die man pages etwas genauer an. Ich verwende dazu man, dann pr. Was hat das -d bewirkt? Ich gehe ein wenig weiter nach unten in dieser Datei. Sie sehen: -d steht für doppelter Zeilenvorschub in der Ausgabe. Diese Ausgabe kann ich zum Beispiel an einen Drucker senden. Zum Beispiel, indem ich dieses Resultat wiederum umlenke und lpr einsetze. Mit diesem Befehl können wir den Inhalt an den Standard-Linuxdrucker – lpr steht für linux line printer – direkt senden. Ist es sinnvoll, die Datei /etc/passwd auszudrucken? Vermutlich nicht.

CompTia Linux+ LX0-103 (Teil 3) GNU- und Unix-Befehle

Lernen Sie den Umgang mit der Kommandozeile, Dateien und Prozessen kennen und bereiten Sie sich auf die Comptia Linux+-Zertifizierungsprüfung LX0-103 vor.

3 Std. 32 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!