Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Maya 2017: Neue Funktionen

Das SVG-Tool

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Mit Hilfe des SVG-Tools lassen sich Vektorgrafiken nutzen, um daraus Polygonobjekte zu erstellen. Welche Einstellungsmöglichkeiten man bei der Erstellung hat, das erläutert dieser Film.
04:28

Transkript

Maya unterstützt in dieser Version auch mit einem sehr speziellen Tool SVG-Dateiformate, also Vektordateiformate. Und genau mit diesem Tool wollen wir uns in diesem Video auch ausführlich beschäftigen. Um das Tool anzuwenden müssen wir oben einfach auf dieses Icon klicken oder wir finden das auch unter Create bei SVG. Das klicke ich jetzt an und wir sehen, was passiert. Automatisch geht der Attribute Editor auf und ich habe hier in meinem Viewport ein Modell, was ich im Prinzip so nicht steuern kann, was standardmäßig immer dann mit dem SVG-Tool "importiert" wird, wenn an dieser Stelle in diesem svg1-Node, was zu dem Tool gehört, hier keine Datei importiert ist oder auch reingepastet wurde. Import einer Datei funktioniert super easy. Wir müssen natürlich eine SVG-Datei haben. Die findet man in dem Projektordner unter sourceimages. Das ist hier dieses "Bitte nicht rauchen", NoSmokingPlease_Sign.svg. Wenn ich das öffne, ändert sich auch hier sofort dieses standardmäßige Platzhaltermodell, was das SVG-Tool sonst sofort erstellt. Man sieht auf jeden Fall auch hier, dass Pfade; wenn ich jetzt zu Illustrator rüberswitche; dass dies hier ein Pfad ist, also diese Zigarette hier. Und hier liegt natürlich das Schild drüber. Das geht er jetzt natürlich so an, dass er einfach sagt: "Ich mache hier einfach eine Geometrie, die dann durch diese Schildgeometrie entsprechend geht." Nichtsdestotrotz, wir haben hier die Abbildung dieser Vektorgrafik hier als 3D-Objekt erzeugt. Wir haben also Polygone auf Basis dieser Vektoren, die ich in Illustrator erstellt habe, erzeugt. Jetzt habe ich natürlich hier auch nochmal ein paar Einstellmöglichkeiten. Ich kann die Größe des Objekts, und zwar insgesamt verändern. Und wenn ich etwas weiter runtergehe, habe ich hier noch weiter was unter dem Reiter Manipulations. Ich habe ein globalen Offset, der sich auswirkt. Und ich habe ein Offset auch für die Z-Position jedes einzelnen Pfades, der in der SVG-Datei drin war. Der erste Pfad, den ich habe, das ist diese Zigarette. Und wenn ich das wieder rückgängig mache, Strg+Z. Dann gehen wir über das Menü Edit Undo. Da geht er aber step-by-step zurück. Ich gehe einfach hin und schreibe hier wieder die 0 rein. Und wenn ich hier den zweiten Pfad nehme und den verschiebe, dann ist das hier unten die Zigarettenglut. Hier trage ich die 1 ein. Das heißt, da kann ich ein bisschen die Anordnung der Pfade, Zugriff drauf haben und das etwas anpassen, wie ich das hier möchte. Was hier oben auch noch zu sehen ist: Wenn ich jetzt in Illustrator wieder gehe und jetzt den Qualm zum Beispiel von dieser Zigarette wegmache, das Ganze über Strg+S speichere. Speichern, das hat er jetzt also gespeichert. Dann wieder zurückgehe in Maya, kann ich mir sogar dieses ständige "ich muss eine neue Datei importieren"- Gehampel sparen. Denn ich kann hier einfach das Ganze refreshen. Und er lädt sofort auf Basis der neuen Datei, die ich vorhin gespeichert hatte, hier die auch rein, und erstellt oder ändert das Polygon im Prinzip sofort. Ja, und so habe ich erstmal ein Polygonobjekt aus einer SVG-Datei erstellen können.

Maya 2017: Neue Funktionen

Lernen Sie die Neuerungen und Verbesserungen in der Version 2017 von Autodesk Maya kennen.

2 Std. 1 min (21 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Hersteller:
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:25.07.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!