Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Cross-Plattform-Apps mit Cordova, Ionic, TypeScript und Visual Studio

Das SQLite-Plug-in installieren

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Cordova-Apps haben keinen direkten Zugriff auf SQLite-Datenbanken – dazu ist ein Plug-in notwendig. Dieses Video demonstriert die Installation des Plug-ins "cordova-sqlite-storage" mit dem Plug-in-Manager der Visual Studio Tools für Apache Cordova.
04:23

Transkript

In meiner Anwendung habe ich einen Service, der ein Array von savedItems verwaltet. Dieses Array wird aktuell nur im Hauptspeicher gehalten. Bedeutet: Wenn ich die App schließe, sind alle erfassten Einträge verschwunden. Verhindern können wir dies, indem wir die Daten speichern. Typischerweise benutzen wir dazu eine Datenbank. Nun gibt es für eine Cordova-App verschiedene Möglichkeiten, Daten in einer Datenbank zu speichern. Es gibt zum Beispiel die IndexedDB, die vom Browser zur Verfügung gestellt wird. Ich möchte in meiner App allerdings ganz gerne SQLite nutzen. SQLite ist eine dateibasierte Datenbank, also im Endeffekt ganz ähnlich wie Access. Und diese ist auf allen mobilen Plattformen, sprich auf Windows, Android und iOS verfügbar. Um jetzt SQLite nutzen zu können, muss ich das SQLite-Plug-In installieren. Dieses Plug-In installiere ich, indem ich doppelt auf die Datei config.xml klicke. Hier gibt es nun einen Ordner "Plug-Ins". Und ich kann jetzt hier ein wenig scrollen, und dann finde ich das Cordova sqlite storage plugin. Sie können über diesen Dialog natürlich auch andere Plug-Ins installieren, wie zum Beispiel das Camera-Plug-In oder Ähnliches. Ich möchte aber jetzt hier nur das Cordova-sqlite-Plug-In installieren. Und was jetzt geschieht, ist, dass das native Plug-In heruntergeladen wird und in meiner Lösung verwiesen wird. Nachdem das Plug-In nun erfolgreich installiert wurde, kann ich bereits einen ersten Test machen und ausprobieren, ob ich auf SQLite zugreifen kann. Dazu wechsle ich in die app.ts. Und hier habe ich die Methode "run". Innerhalb von "run" gibt es diesen ionicPlatform.ready-Aufruf. Und dieser Code wird dann ausgeführt, wenn das Gerät im Endeffekt bereit ist und auch die ionicPlatform geladen wurde. Ich gehe nun einfach hin und füge hier nun einen neuen Aufruf hinzu, nämlich "window.sqlitePlugin". Und dieses SQLite-Plug-In, das ist die Eigenschaft, die dieses SQLite-Plug-In für sich selber registriert. Und hier gibt es jetzt eine Funktion "selfTest", Und an selfTest kann ich ein Callback übergeben. Und diese Funktion, diese Callback-Funktion, wird aufgerufen, sobald der selfTest durchgeführt wurde. Im Endeffekt macht der selfTest Folgendes. Er erzeugt eine Datenbank und schaut, ob er sich dazu verbinden kann. Ich schreibe hier nun also "alert ("Self Test OK")", Und starte meine App im Emulator. Sie sehen hier übrigens gerade eine Fehlermeldung. Das liegt daran, dass ich keine TypeScript-Definition für das SQLite-Plug-In habe. Ich probiere nun trotzdem das Ganze einmal aus. Und Sie müssen dabei darauf achten, dass Sie diesen Test nicht im Ripple-Emulator ausführen können. Hintergrund ist, dass der Ripple-Emulator ja nur ein Simulator ist, der im Browser läuft. Und Ihr Browser, der hat eben kein SQLite-Plug-In. Deswegen nutze ich hier den Visual-Studio-Emulator. So, meine App wird jetzt übersetzt und auf das Gerat verteilt. Und wenn alles gut läuft, dann wird mir gleich ein Dialog angezeigt, in dem steht: "Self Test OK". Und hier ist der Emulator. Und hier sehen wir auch die Meldung "Self Test OK". Bedeutet also: Wir haben uns erfolgreich mit dem SQLite-Plug-In verbinden können. Der Weg dazu war wie folgt. Ich bin hingegangen und habe über den Dialog, der hinter der config.xml liegt, das Plug-In "Cordova sqlite storage plugin" installiert. Anschließend habe ich in meiner app.ts diese drei Zeilen hinzugefügt. Im Endeffekt besagen die, dass auf dem SQLite-Plug-In die Methode "selfTest" aufgerufen wird. Und sobald diese erfolgreich war, soll dieser Code hier aufgerufen werden.

Cross-Plattform-Apps mit Cordova, Ionic, TypeScript und Visual Studio

Steigen Sie in die App-Programmierung ein und kombinieren Sie die praktischen Tools.

2 Std. 45 min (23 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:14.11.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!