Den Arduino kennenlernen

Das Setup

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Ohne Zubehör können Sie mit dem Arduino recht wenig anfangen. Ein paar Sensoren und ggf. Motoren brauchen Sie unbedingt, sonst macht es keinen Spaß.
02:51

Transkript

Um mit dem Arduino anzufangen, brauche ich, Sie werden es erraten, natürlich einen Arduino und ich brauche ein USB-Kabel, in dem Fall ein USB-B-Anschlusskabel, um den Arduino mit dem PC zu verbinden. Das war es dann schon als Mindestausstattung. Es macht allerdings relativ wenig Spaß, denn der Arduino bringt ja von sich aus keine Ein- und Ausgabegeräte mit, die muss ich erst anschließen. Ich hab hier mal ein paar verschiedene dieser Sensoren und Aktoren mal zusammengesammelt, die wir auch im Laufe dieses Trainings verwenden werden. Wir haben hier ein LCD-Display, wie Sie es beispielsweise von einem Fahrkartenautomat kennen, das werden wir an den Arduino anschließen. Ich hab hier so eine Siebensegmentanzeige, wie man das beispielsweise von Radioweckern oder sowas kennt. Wir werden einen Temperatursensor anschließen, der sieht so aus. Wir werden Funksteckdosen mit dem Arduino schalten. Und wir werden RFID-Chips auslesen, wie Sie es vielleicht von der Firma kennen, oder diese RFID-Karten aus der Mensa, die werden wir eben hier mit dieser Platine hier auslesen. Zum Basteln, da eignet sich oftmals ein sogenanntes Steckbrett. Diese Steckbretter sind so aufgebaut, dass hier diese einzelnen Löcher hier miteinander verbunden sind, immer von oben nach unten, so dass ich hier beispielsweise eine Schaltung aufstecken kann. Hier kommt eine kleine LED hinein. Und wenn ich jetzt hier diese Jumperkabel, so heißen diese Kabel hier, auf Deutsch heißen sie Steckbrücken, wenn ich die jetzt hier auch noch gleichzeitig einstecke, dann kann ich hier kleine Schaltungen sehr schnell aufstecken, ohne dass ich einen Lötkolben brauche. Das haben wir hier, gemeinsam noch mit ein paar Widerständen gibt es das im Endeffekt auch als Set ich kann Ihnen empfehlen, dass Sie einfach im Internet nach "Arduino Starter Kit" suchen und dann schauen Sie einfach, welches Starterkit für Sie preislich das ideale ist. Sie können aber auch, so wie es ich gemacht habe, sich die einzelnen Bauteile einzeln zusammenkaufen. Ist nicht immer unbedingt billiger, macht aber mehr Spaß, weil man natürlich selber ein bisschen rumsuchen kann. Der Arduino wird mit dem USB-Kabel auch mit Strom versorgt, das heißt so lange das USB-Kabel eingesteckt ist, brauchen Sie keine extra Stromversorgung. Sie können sich aber auch hier diesen Adapter für eine 9-Volt-Blockbatterie kaufen und dann können Sie den Arduino auch zum Beispiel mit einer Batterie betreiben, oder Sie kaufen sich ein 9-Volt-Netzteil, dann sind Sie unabhängig von diesem USB-Kabel. Ja, das ist mal so die Hardware-Anforderung. Und wenn wir jetzt damit anfangen wollen, zu programmieren, dann machen wir nichts anderes, als dass wir, den Arduino an den Computer anschließen mit einem USB-Kabel, und alles Weitere schauen wir uns dann jetzt mal auf dem Computer direkt an.

Den Arduino kennenlernen

Lernen Sie den populären Minicomputer kennen und setzen Sie erste praktische Anwendungen um.

1 Std. 5 min (19 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
Software:
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:09.04.2015
Aktualisiert am:12.02.2016

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!