Photoshop: Bilder schärfen und stilisieren

Das Scharfzeichner-Werkzeug

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Das Scharfzeichner-Werkzeug ermöglicht schnelle und unkomplizierte Schärfung einzelner Bildbereiche. Dafür müssen Sie aber darauf achten, dass eine wichtige Option des Werkzeuges aktiviert ist.
05:01

Transkript

Ein Werkzeug, das ich sehr liebgewonnen habe, um schnell und unkompliziert gewisse Schärfekorrekturen durchzuführen, beispielsweise um Augen zum Funkeln zu bringen, ist das Scharfzeichner-Werkzeug. Das finden Sie hier in der Werkzeugpalette durch dieses Dreiecksymbol repräsentiert. Das finden Sie normalerweise unter dem Weichzeichner-Werkzeug. Sie können sich in der aktuellen Photoshop-Version CC 2015 diese Werkzeugleiste auch so anpassen, dass die Werkzeuge nebeneinanderliegen, wie ich das beispielsweise hier für die Bereichsreparatur und die normale Reparatur gemacht habe. Das Scharfzeichner-Werkzeug ist eine feine Geschichte, um beispielsweise sehr schnell selektiv die Schärfe zu beeinflussen. Wichtig ist vor allem eines und zwar, dass Sie hier das Häkchen setzen bei „Details beibehalten“. Wenn ich das nicht mache, und hier über die Augen male, dann erhalten Sie sehr schnell, ja, ich sage mal, interessante, digitale Effekte aber ein benutzbares Ergebnis ist das nicht. Hier sehen Sie auch sofort bestimmte JPEG-Artefakte, die verstärkt werden. Sie können es mal probieren, wenn Ihnen der Effekt gefällt, bitte schön. Ich denke in der Regel sollten Sie die Finger von diesem Werkzeug lassen, wenn diese Checkbox nicht gesetzt ist, deshalb mache ich das ganz schnell wieder rückgängig mit Command und Z und setzte dieses Häkchen. Natürlich müssen Sie hier auch nicht auf der Hintergrundebene arbeiten, beziehungsweise das sollten Sie auch nicht tun, sondern machen Sie das auf einer eigenen, leeren Ebene. Also wird eine neue Ebene angelegt, die können Sie dann auch umbenennen, zum Beispiel Schärfen und am besten noch einen Zusatz wie „lokal“ oder „Augen“ oder was auch immer Sie schärfen möchten. Dann können Sie auch schon loslegen, wenn Sie die zweite Checkbox gesetzt haben, denn Sie müssen natürlich Alle Ebenen aufnehmen für dieses Werkzeug. Die Stärke können Sie so wählen, dass Sie entweder einen sehr subtilen Effekt erzielen, wenn Sie eine sehr geringe Stärke nehmen oder Sie können das auch ganz hoch setzen, dann haben Sie sofort den maximalen Effekt, wenn Sie einmal über eine bestimmte Stelle malen. Das würde ich Ihnen aber nicht empfehlen. 50% ist im Prinzip ein ganz guter Wert, 30% - 50%. Ich nehme einfach mal 50%, indem ich auf die 5 auf der Tastatur drücke und schon ist das eingestellt. Ich male jetzt mal über die Augen und Sie sehen, ganz einfach durch ein wenig Bewegung habe ich aus diesem flauen Blick diesen Glitzerblick gemacht. Hier haben wir noch einen zweiten Affen, da sieht man die Augen nicht ganz so gut aber auch da können Sie sehr schnell die Bereiche verstärken und das schöne ist, Sie können beliebig viele Ebenen kombinieren. Ich kann zum Beispiel eine weitere Ebene anlegen und dann hier auch andere Bereiche korrigieren, indem ich einfach hier drüber male und so sehr schnell an bestimmten Stellen den Kontrast so erhöhe, dass ich ein deutlich besseres Detailbild habe. Aber Sie sehen auch hier in dem Bereich, wenn ich da reinzoome, dass das irgendwann verpixelt, denn Sie verstärken damit natürlich auch vorhandenes Rauschen, das Sie vorher etwas reduzieren sollten. So haben Sie sehr schnell aus diesem Bild, das hier gemacht und das einfach mit einem Werkzeug ohne weitere Voreinstellungen, indem Sie hier auf einer neuen leeren Ebene malen. Das geht aber natürlich noch weiter. Sie können auch verschiedene Modi verwenden für das Scharfzeichner-Werkzeug, also zum Beispiel abdunkelnde Effekte oder aufhellende Effekte. In der Regel würde ich Ihnen empfehlen, das hier auf normal zu lassen und stattdessen hier eine Ebene im entsprechenden Modus einzusetzen, beispielsweise mal im Modus „Abdunkeln“ und ich blende hier diese beiden anderen Ebenen wieder aus. Sie sehen, die Ebenen liegt jetzt im Modus Abdunkelnvor und auf dieser male ich jetzt auch mal mit dem Scharfzeichner-Werkzeug und jetzt kommen ausschließlich die dunklen Teile der Schärfung zum Tragen und damit haben Sie diesen Comic-artigen Effekt. Wenn das so gewollt ist, ist das natürlich eine sehr schnelle, einfache Möglichkeit aus diesem Bild, so ein Comic-artiges Bild zu machen. Auf einer weiteren Ebene können Sie dann beispielsweise die Füllmethode Aufhellen benutzen und so noch etwas mehr Leuchten ins Bild bringen, indem Sie nur die hellen Bereiche einmalen. Das wäre jetzt der Effekt der hellen Ebene. Das ist also eine Art „Dodge and Burn“ durch Hinzufügen von Schärfe und Sie sehen wie einfach und schnell das geht. Sie brauchen dann nur zwischen diesen beiden Ebenen zu wechseln und mal die dunklen und mal die hellen Säume einzumalen. Also, ich blende nochmal alles ein, was wir hatten. Das ist vorher und das ist nachher. Für eine selektive Schärfung ist das perfekt, was Sie nicht machen sollten, ist das ganze Bild pauschal zu übermalen. Suchen Sie sich Details aus, die Sie optimieren möchten und schärfen Sie diese selektiv und genau das ist das Thema, dem ich ein eigenes Kapitel widme. Da geht es dann um die fortgeschrittenen Methoden. Das ist im Prinzip schon eine vorweggenommene lokale Schärfung bei der Sie einzelne Teile des Bildes mit diesem Werkzeug übermalen.

Photoshop: Bilder schärfen und stilisieren

Lernen Sie, wie Sie Schärfe und Details Ihrer Bilder mit Photoshop optimieren. Schärfen Sie vor der Bearbeitung oder gezielt für die Ausgabe, und heben Sie Details kreativ hervor.

4 Std. 6 min (30 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!