Unsere Datenschutzrichtlinie wird in Kürze aktualisiert. Bitte sehen Sie sich die Vorschau an.

Grundlagen der Fotografie: Stadtansichten

Das notwendige Equipment

Testen Sie unsere 2016 Kurse

10 Tage kostenlos!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Die Basisausrüstung: Hier erfahren Sie, was man unbedingt braucht, um direkt loslegen zu können. Egal, was Sie bereits haben, welche Kamera, welches Objektiv – es genügt für den Anfang!
03:16

Transkript

Das notwendige Equipment für Architekturfotografie ist ganz simpel, ein Kamera mit Objektiv. In meinem Fall ist das die Canon 6D zusammen mit dem 16-35 auch von Canon. Das hat eine super Abbildung und ist so mein Rundum-Sorglos-Paket für diesen Einsatzbereich. Ich habe außerdem an meiner Kamera immer das L-Bracket angeschraubt, was es mir ermöglicht, schnell zwischen dem Quer- und Hochformat wechseln zu können. Da ich fast immer ein Stativ einsetze, in diesem Fall ist es hier ein Karbon-Stativ was mich auch auf Reisen immer begleitet. Zusätzlich dazu, wenn es mal im Einsatz auf einer Mauer käme oder einem Sims, der etwas höher ist, ist es unkomfortabel und da ist es gut einen Plan B zu haben. In diesem Fall habe ich noch das kleine Stativ, wo ich die gesamte Kamera, inklusive Equipment auch aufbauen kann, was völlig ausreichend ist. Besonders wichtig noch sind Speicherkarten. Und hier habe ich jetzt meine Speicherkarten in so einem schicken Case, was sehr praktisch ist. Die Speicherkarten werden eigentlich geliefert in so kleinen Plastikboxen, die ich früher auch alle in einem kleinen Reißverschlussfach von meinem Rucksack transportiert habe. An der Nordsee ist es mir passiert, dass ich vergessen habe, den Reißverschluss zu schließen und da hat sich dann eine meiner Speicherkarte in Richtung Nordsee aufgemacht und ward nicht mehr gesehen. Nicht so gut, deswegen fühle ich mich grundsätzlich mit diesem Case und meinen Speicherkarten darin, deutlich sicherer. Und wovon man nie genug haben kann, wirklich ganz wichtig, das ist ein Akku oder mehrere Akkus, die voll aufgeladen sind. Bevor ich mich auf den Weg mache und losziehe, um zu fotografieren, mache ich immer noch mal einen Check, dass alle voll geladen sind. Davon kann man wirklich nicht genug haben. Außerdem habe ich immer noch Kabelfernauslöser dabei. In meinem Fall sind es zwei, weil es mir auch schon passiert ist, dass ich halt beim Fotografieren gesehen habe, oder gemerkt habe, dass es zu Störungen kam, weil vielleicht ein Wackler im Kabel war. Es ist mir auch schon passiert, dass ich von diesem Kabelfernauslöser das Batteriefach verloren habe auf den Lofoten und da war dann erste Hilfe gefragt und ich konnte dann gleich mein Gaffa-Tape was ich immer dabei habe, einsetzen und so den Fernauslöser auch weiterhin benutzen. Außerdem habe ich immer Ersatzbatterien dabei und auch noch eine Taschenlampe falls ich mal im Dunkeln fotografiere oder wenn es dunkel wird und ich zurück zum Auto muss, man weiß ja nie. Sollte ich mal an irgendwelche Abdeckungen müssen, die vielleicht mit kleinen Schrauben gesichert sind, dafür habe ich immer so ein kleines Schraubendreherset dabei und ich muss sagen, ich gehe nicht ohne auf große Reise, weil wenn man irgendwo in der Pampa ist und dringend handeln muss, da ist es wirklich wichtig, genug Equipment dabei zu haben. Und wenn ich dann von meinem Ausflug zurück bin, oder halt wieder in die Unterkunft komme, als erstes Speicherkarte aus der Kamera, ab ins Laptop und sichern. Ich schaue schon auf die ersten Schnitzer, die lösche ich dann und am Ende kommt der ganze Schwung Bilder zusätzlich noch auf eine externe Festplatte und die ist im Grunde schon die dritte Sicherung für meine Bilder, mit denen ich dann nach Hause fahre oder fliege und damit fühle ich mich ganz sicher und kann nur sagen, hier haben Sie ein kleines Rundum-Sorglos-Paket und ich wünsche Ihnen ganz viel Spass bei Ihrer Tour.

Grundlagen der Fotografie: Stadtansichten

Fotografieren Sie außergewöhnliche Motive in der Stadt. Lernen Sie, wie der richtige Standort, Bildausschnitt und Blickwinkel ein normales Motiv zu einem tollen Foto machen.

1 Std. 2 min (25 Videos)
Kurz und prägnant
Günter H.
Ein neues Gesicht tut der Szene hier gut. In kurzen prägnanten Sequenzen wird hier das wesentliche gezeigt. Auch als "Fortgeschrittener" kann man sich hier ein Refresh ansehen.
 

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!