Am 14. September 2017 haben wir eine überarbeitete Fassung unserer Datenschutzrichtlinie veröffentlicht. Wenn Sie video2brain.com weiterhin nutzen, erklären Sie sich mit diesem überarbeiteten Dokument einverstanden. Bitte lesen Sie es deshalb sorgfältig durch.

Canon EOS 70D Grundkurs

Das Movie-Menü

LinkedIn Learning kostenlos und unverbindlich testen!

Jetzt testen Alle Abonnements anzeigen
Befindet sich die Kamera im Movie-Modus, sehen Sie die Einträge des Movie-Menüs im Display der Kamerarückseite. In diesem Video geht der Trainer diese Optionen mit Ihnen durch.
05:25

Transkript

Es gibt zur Livebildfunktion, Menüeintragungen und natürlich auch zur Movie-Funktion. Wichtig ist zu wissen, dass Sie die Livebildmenü-Einträge sehen, wenn die Kamera auf Livebild steht. Und die Movie-Einträge nur dann, wenn die Kamera tatsächlich auch auf Movie steht. Und an der Stelle, wo jetzt die beiden Liveview-Registerkarten sind, erscheint dann sobald die Kamera umgestellt ist auf die Movie-Funktion, erscheinen zwei Registerkarten, mit dem kleinen Filmkamera-Symbol oben. Gehen wir jetzt die Einträge im Einzelnen mal durch. Die Autofokusmethode, die kennen Sie schon vom Livebild. Und wenn man sich das anguckt, dann stehen hier nicht vier sondern nur drei Optionen zur Verfügung. Sie können den Movie Servo AF aktivieren oder deaktivieren. Das heißt Sie brauchen dann natürlich ein Objektiv, was das einigermaßen ruckelfrei auch realisiert. Das heißt ein STM-Objektiv. Damit funktioniert das dann gut. Und hier sehen Sie auch noch deren Hinweis, dass Sie ein externes Mikrofon verwenden. Das ist im Grunde eigentlich immer empfehlenswert, wenn Sie Movies aufnehmen und der Ton wichtig ist, dass Sie nicht das kamera-interne Mikrofon verwenden. Das geht zwar, aber besser ist es immer mit einem externen Mikrofon. Was dann auch möglichst in Richtung Ihrer Tonquelle orientiert ist. Im nächsten Menüeintrag können Sie einstellen, ob die Liveview-Aufnahme, die Sie dann auch während der Movie-Funktion machen können, ob die in einem leiseren Modus ist. Modus eins oder zwei unterschiedliche Geräuschstufen, unterschiedliche Dämpfungsstufen oder ob das deaktiviert ist. Und der Mess-Timer, das ist die Ausschaltzeit für die Speicherung der Belichtung. Auch das können Sie hier, in einem breiterem Spektrum variieren. Und auch das kennen Sie schon von den Liveview-Aufnahmen. Gehen wir in das zweite Menü der Movie-Aufnahmen. Die Gitteranzeige, auch die ist Ihnen vom Liveview bekannt und die ist da im Grunde genauso aufgebaut. Entweder sagen Sie, mich stört die Anzeige, ich will die gar nicht sehen, oder Sie entscheiden sich für das dreimal drei. Das sechs mal vier Raster oder das Raster mit den beiden Diagonalen. Wenn Sie die Diagonalen zur Bildgestaltung verwenden und nutzen möchten. Die Movie-Aufnahmegröße, die Stellen Sie in diesem Punkt ein. Sie sehen Sie haben unterschiedliche Einstelloptionen von Full HD über HD, dann zu einer kleinen Einstellgröße mit 640 Pixel in der Breite. Und Sie sehen, Sie haben unterschiedliche Komprimierungsstufen. Das ist die letzte Anzeige und unterschiedliche Bildraten 25, 24 und 50 Bilder pro Sekunde, jeweils den unterschiedlichen Aufnahmeformaten zugeordnet. Im europäischen Raum, also überall da, wo man PAL aufzeichnet nimmt man traditionell die 25 Bilder pro Sekunde. Da wo das NTSC Format verwendet wird, nimmt man eher die 24 Bilder pro Sekunde. Und welche Größe Sie einstellen hängt natürlich auch ein bisschen von dem gewünschten Verwendungszweck ab. Digitalzoom, das heißt Sie können hier an dieser Stelle ein Digitalzoom aktivieren. Ich nutze die Funktion gar nicht. Und wer auf Qualität Wert legt, der wird das auch nicht einschalten. Es kann jedoch sein, wenn sie sagen: "Ich nehme es in dem größten Format auf und verkleinere das hinterher". Dass Sie sagen, da bin ich mit dem Digitalzoom gut bedient. Oder vielleicht haben Sie noch eine Festbrennweite im Moment dabei, möchten aber doch die Brennweite ein bisschen verändern, dann kann natürlich das Digitalzoom, einen Vorteil bringen. Bei der Tonaufnahme können Sie den Ton automatisch oder aber, wenn Sie in dieser Option weiterschalten manuell auspegeln. Und da sollten Sie eben darauf achten, dass das hier nicht zu weit nach der rechten Seite ausschlägt. Wenn Sie mit dem externen Mikrofon arbeiten oder sagen den Ton brauche ich sowieso nicht, dann können Sie den auch deaktivieren. Es gibt da noch eine Dämpfung, um Windgeräusche ein bisschen zu reduzieren. Das bringt in manchen Fällen eine Verbesserung. Timecode ist die Anzeige, wie jetzt die Aufnahme dargestellt wird. Sie haben da unterschiedliche Einstellmöglichkeiten. Ebenso gibt es dann hier Startzeiteinstellung und den Aufnahmezähler und den letzten Zähler hier unten. Da können Sie dann Timecode oder Wiederaufnahmezeit wählen. Videoschnappschuss - eine ganz interessante Alternative, zum Filmen eines ich sag mal langen Films. Hier werden vier Sekunden Sequenzen aufgenommen Und Sie können unterschiedliche Videoschnappschüsse, dann kamera-intern zu einem Kleinfilm zusammenfügen. Das ist toll, wenn Sie irgendein kleines Ereignis mal auf die Schnelle irgendwie in einem Film festhalten wollen. Also mit sich bewegenden Bildern, dann kann das eine ganz interessante Sache sein. Besonders dann, wenn Sie den Standpunkt für jede Einstellung wechseln. Mal eine größere Darstellungsgröße wählen, mal ein bisschen weiter weg gehen. Und auch den Blickwinkel auf das Motiv, zwischen den einzelnen Einstellungen ändern, da gelingt ihnen mit relativ wenig Aufwand ein ziemlich großer Nutzen. Ein toller Hingucker. Probieren Sie es einfach mal aus! Damit sind wir schon am Ende des Movie-Menüs und ich denke, Sie werden die Einstellmöglichkeiten für ihre Arbeit gut nutzen können.

Canon EOS 70D Grundkurs

Machen Sie sich mit Ihrer Canon EOS 70D vertraut und erfahren Sie, welche Funktionen sich hinter den verschiedenen Knöpfen und Menüs der Kamera verstecken.

3 Std. 46 min (40 Videos)
Derzeit sind keine Feedbacks vorhanden...
 
Exklusiv für Abo-Kunden
Erscheinungsdatum:26.03.2014

Dieser Online-Kurs ist als Download und als Streaming-Video verfügbar. Die gute Nachricht: Sie müssen sich nicht entscheiden - sobald Sie das Training erwerben, erhalten Sie Zugang zu beiden Optionen!

Der Download ermöglicht Ihnen die Offline-Nutzung des Trainings und bietet die Vorteile einer benutzerfreundlichen Abspielumgebung. Wenn Sie an verschiedenen Computern arbeiten, oder nicht den ganzen Kurs auf einmal herunterladen möchten, loggen Sie sich auf dieser Seite ein, um alle Videos des Trainings als Streaming-Video anzusehen.

Wir hoffen, dass Sie viel Freude und Erfolg mit diesem Video-Training haben werden. Falls Sie irgendwelche Fragen haben, zögern Sie nicht uns zu kontaktieren!